Advertisement

Chronische Herzinsuffizienz

  • G. Riecker
  • B. E. Strauer
  • B. Lüderitz
  • W. Hort

Zusammenfassung

Eine Minderung der Herzleistung wirkt Organismus aus. Die klinische Erfahrung lehrt, daß das Krankheitsbild der Herzinsuffizienz nicht nur durch kardiale Symptome, sondern viel ausgeprägter durch Funktionsstörungen der Organperipherie charakterisiert ist. Sie entstehen durch eine verminderte Organdurchblutung, durch die Blutüberfüllung des Venensystems und der Lungenstrombahn, durch eine gesteigerte Flüssigkeitsfiltration an den Capillarwänden zusammen mit einer gesteigerten renalen Salz-Wasser-Retention.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Belz, G.G.: Die herzwirksamen Glykoside München: Lehmann 1971.Google Scholar
  2. 2.
    Bolte, H.-D., Lüderitz, B., Erdmann, E.: Be Ziehungen zwischen Elektrolytstörungen und Glykosidwirkungen. In: Medikamentöse Thera pie bei Nierenerkrankungen (R. Kluthe Hrsg. S. 138. Stuttgart: Thieme 1971.Google Scholar
  3. 3.
    Bolte, H.-D., Lüderitz, B., Riecker, G.: De allgemeine Kaliummangel (Elektrolytgradienten und Membranpermeabilität an Herz-und Skeletmuskelzellen). Klin. Wschr. 49, 306 (1971).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Buchborn, E., Koczorek, Kh.R., Wolff, H.P. Aldosteron, Glomerulusfiltrat und Natriumretention. Klin. Wschr. 37, 71 (1959).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Burger, H., Spühler, O.: Acetyldigoxin, eineues herzaktives Glykosid. Schweiz. med. Wschr. 96, 1389 (1966).PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Dengler, H.J.: Die Bedeutung der Pharmakokinetik für die Arzneimitteltherapie. Internist 15, 1 (1974).Google Scholar
  7. 6a.
    Duncan (1955); zit. [44].Google Scholar
  8. 7.
    Erdmann, E. Schoner, W.: Charakterisierun des Strophanthinrezeptors der Zellmembran au Herz, Niere und Hirn. Verh. dtsch. Ges. Kreisl Forschg. 39, 174 (1973).CrossRefGoogle Scholar
  9. 8.
    Fleckenstein, A.: Physiologie und Pharmakologie der transmembranären Natrium-, Kaliun und Calcium-Bewegungen. Arzneimittel-Forsch 22, 2019 (1972).Google Scholar
  10. 9.
    Frank, O.: Zur Dynamik des Herzmuskels. Z Biol. 32, 370(1895).Google Scholar
  11. 10.
    Glynn, J.M.: The movement of water and salt through natural membranes. Symposium of Water and Electrolyte Metabolism. Amsterdam 1960, p. 3 ff. Amsterdam: Elsevier 1961.Google Scholar
  12. 11.
    Greef, K. (Hrsg.): Probleme der klinischen Prifung herzwirksamer Glykoside. Darmstad Steinkopff 1968.Google Scholar
  13. 12.
    Grosse-Brockhoff, F.: Pathologische Physiologie. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1969.CrossRefGoogle Scholar
  14. 13.
    Gunning, J.F., Harrison, C.E., Coleman H.N.: The effects of chronic potassium deficiency on myocardial contractility and oxygen consumption. J. Molec. Cell. Cardiol. 4, 139 (1972).CrossRefGoogle Scholar
  15. 14.
    Hickam, J.B., Cargill, W.H.: Effects of exercise pressure in normal persons and in patients with cardiovascular disease and pulmonary emphysema. J. clin. Invest. 27, 10 (1948).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  16. 15.
    Hodgkin, A.L., Keynes, R.D.: Active transport of cations in giant axons from Sepia and Loligo. J. Physiol. (Lond.) 128, 28 (1955).Google Scholar
  17. 16.
    Hort, W.: Morphologische Untersuchungen an Herzen vor, während und nach der postnatalen Kreislaufumschaltung. Virch. Arch. path. Anat. 326, 458–484 (1955).Google Scholar
  18. 17.
    Hort, W.: Quantitative Untersuchungen über die Kapillarisierung des Herzmuskels im Erwachsenen-und Greisenalter, bei Hypertrophie und Hyperplasie. Virch. Arch. path. Anat. 327, 560–576 (1955).Google Scholar
  19. 18.
    Hort, W.: Morphologie der akuten und chronischen Herzdilatation und Herzinsuffizienz. Verh. dtsch. Ges. Kreisl.-Forsch. 34, S. 1–15 (1968).Google Scholar
  20. 18a.
    Jahrmärker, H. (Hrsg.): Digitalistherapie. Beiträge zur Pharmakologie und Klinik. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1975.Google Scholar
  21. 19.
    Knieriem, H.J.: Über den Bindegewebsgehalt des Herzmuskels des Menschen. Arch. Kreisl.-Forsch. 44, 231–259 (1964).CrossRefGoogle Scholar
  22. 20.
    Kramer, P.: Veränderungen der Pharmakokinetik von Herzglykosiden bei Niereninsuffizienz. Habil.-Schrift Göttingen, 1974.Google Scholar
  23. 21.
    Kuschinsky, G., Lüllman, H.: Pharmakologie. 5. Aufl. Stuttgart: Thieme 1972.Google Scholar
  24. 22.
    Larbig, D., Kochsiek, K., Schrader, Chr.: Klinische Aspekte der radioimmunchemischen Bestimmung der Serum-Digoxinkonzentration. Dtsch. med. Wschr. 97,139 (1972).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  25. 23.
    Linzbach, A. J.: Die pathologische Anatomie der röntgenologisch feststellbaren Form-und Größenänderungen des menschlichen Herzens. Fortschr. Röntgenstr. 77, 1 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  26. 24.
    Linzbach, A.J.: Über das Längenwachstum der Herzmuskelfasern und ihrer Kerne in Beziehung zur Herzdilatation. Virchows Arch. path. Anat. 328,165(1956).Google Scholar
  27. 25.
    Linzbach, A.J.: Die pathologische Anatomie der Herzinsuffizienz. In: Handbuch der inneren Medizin (H. Schwiegk, Hrsg.), Bd. 9, 1. Teil, 4. Aufl. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1960.Google Scholar
  28. 26.
    Linzbach, A.J., Kyrieleis, Chr.: Herzerweiterung und Herzversagen. Umschau in Wissenschaft und Technik 21, 709 (1966).Google Scholar
  29. 27.
    Linzbach, A.J., Linzbach, M.: Die Herzdilatation. Klin. Wschr. 29, 621–630 (1951).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  30. 28.
    Lüderitz, B., Avenhaus, H.: Zur Differentialdiagnose und Therapie der digitalisrefraktären Herzinsuffizienz. Ther. d. Gegenw. 111, 1238 (1972).Google Scholar
  31. 29.
    Lüderitz, B., Bolte, H.-D., Steinbeck, G.: Einzelfaserpotentiale und zelluläre Elektrolytkonzentrationen des Ventrikelmyokards bei chronischem Kaliummangel. Klin. Wschr. 49, 369 (1971).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  32. 30.
    Ludwig, G.: Capillary Pattern of the Myocardium. In: Functional Morphology of the Heart (Bajusz, E., Jasmin, G., Baroldi, G., Eds.), p. 238-271. Basel: Karger 1971.Google Scholar
  33. 31.
    Lüthy, E.: Die Hämodynamik des suffizienten und in suffizienten rechten Herzens. Basel: Karger 1962.Google Scholar
  34. 32.
    Meerson, F.S.: Hyperfunktion, Hypertrophie und Insuffizienz des Herzens. Berlin: Verlag Volk und Gesundheit 1969.Google Scholar
  35. 33.
    Meessen, H.: Morphologische Grundlagen der akuten und der chronischen Myokardinsuffizienz. Verh. dtsch. Ges. Path. 51, 31–66 (1967).Google Scholar
  36. 33a.
    Müller, J.: Regulation of Aldosterone Biosynthesis. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1971.CrossRefGoogle Scholar
  37. 34.
    Netter, H.: Theoretische Biochemie. Physikalisch-chemische Grundlagen der Lebensvorgänge. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1959.Google Scholar
  38. 35.
    Reindell, H., Wink, K., Barmeyer, J., Blümchen, G., Buchwalsky, R., Heiss, H.W., Jaedicke, W., Keul, J.: Die funktionelle Röntgendiagnostik des Herzens. Internist 14, 406 (1973).PubMedGoogle Scholar
  39. 36.
    Renkin, E.M., Pappenheimer, J.R.: Wasserdurchlässigkeit und Permeabilität der Capillarwände. Ergebn. Physiol. 49, 59 (1957).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  40. 37.
    Repke, K.: Über den biochemischen Wirkungsmechanismus von Digitalis. Klin. Wschr. 42, 157 (1964).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  41. 38.
    Riecker, G.: Störungen des Wasser-und Elektrolytstoffwechsels bei Nierenkrankheiten. In: Handbuch der inneren Medizin (H. Schwiegk, Hrsg.), Bd. 8, 1. Teil, S. 760ff, 5. Aufl. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1968.Google Scholar
  42. 39.
    Rieger, J., Girndt, J., Scheler, F.: Nebenwirkungen der diuretischen Therapie. Nieren-u. Hochdruckkrankh. 2, 93 (1974).Google Scholar
  43. 40.
    Rietbrock, N., Abshagen, U.: Stoffwechsel und Pharmakokinetik der Lanataglykoside beim Menschen. Dtsch. med. Wschr. 98, 117 (1973).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  44. 41.
    Roberts, J.T., Wearn, J.T.: Quantitative changes in the capillary-muscle-relationship in human heart during normal growth and hypertrophy. Amer. Heart J. 21, 617 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  45. 42.
    Schoenmackers, J.: Die Herzkranzschlagadern bei der arterio-kardialen Hypertrophie. Z. Kreisl.-Forsch. 38, 321–336 (1949).Google Scholar
  46. 43.
    Schölmerich, P.: Die Glykosidintoxikation mit besonderer Berücksichtigung der Mineralstoffwechselstörungen. Regensburg. Jb. ärztl. Fortbild. 12,357(1965).Google Scholar
  47. 44.
    Schwiegk, H., Riecker, G.: Pathophysiologie der Herzinsuffizienz. In: Handbuch der inneren Medizin (H. Schwiegk, Hrsg.), Bd. 9, 1. Teil, 4. Aufl. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1960.Google Scholar
  48. 45.
    Siegenthaler, W.: Diuretica. In: Therapie innerer Krankheiten (E. Buchborn, H. Jahrmärker, J. Karl, G.A. Martini, W. Müller, G. Riekker, H. Schwiegk, W. Siegenthaler, W. Stich, Hrsg.), 2. Aufl. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1973.Google Scholar
  49. 46.
    Sjöstrand, T.: Volume and distribution of blood and their significance in regulating circulation. Physiol. Rev. 33, 202 (1953).PubMedGoogle Scholar
  50. 47.
    Smith, T.W., Butler, V.P., Habor, E.: Characterization of antibodies of high affinity and specifity for the digitalis glycoside digoxin. Biochemistry 9, 331 (1970).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  51. 48.
    Sobel, B.E., Mayer, M.E.: Cyclic adenosine monophosphate and cardiac contracticity. Circulat. Res. 32, 407 (1973).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  52. 49.
    Spann, J.F., Buccino, R.A., Sonnenblick, E.H., Braunwaldt, E.: Contractile state of cardiac muscle obtained from cats with experimentally produced ventricular hypertrophy and heart failure. Circulat. Res. 21, 341 (1967).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  53. 50.
    Starling, E.H.: The Linacre Lecture on the Law of the Heart. London: Longmans 1908.Google Scholar
  54. 51.
    Starling, E.H.: The law of the heart. Lancet 1921I, 212.Google Scholar
  55. 52a.
    Strauer, B.E., Bolte, H.D., Heimburg, P., Riecker, G.: Zur koronaren Herzkrankheit I.: Eine korrelative Studie über Hämodynamik und Kontraktilität an 110 Patienten. Zschr. Kardiol. 64, 300 (1975).Google Scholar
  56. 52b.
    Strauer, B.E., Bolte, H.D., Heimburg, P., Riecker, G.: Zur koronaren Herzkrankheit II.: Eine Analyse diastolischer Druck-Volumen-Be-ziehungen und linksventrikulärer Dehnbarkeil an 110 Patienten. Zschr. Kardiol. 64, 311 (1975).Google Scholar
  57. 53.
    Ullrich, K.J., Riecker, G., Kramer, K.: Das Druck-Volumendiagramm des Warmblüterherzens (isometrische Gleichgewichtskurven). Pflügers Arch. ges. Physiol. 259, 481 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  58. 54.
    Vogelberg, K.: Die Lichtungsweite der Coronarostien an normalen und hypertrophen Herzen. Z. Kreisl.-Forsch. 46, 101 (1957).Google Scholar
  59. 55.
    Wade, O.L., Bishop, J.M.: Cardiac Output and Regional Blood Flow. Oxford: Blackwell 1962.Google Scholar
  60. 55a.
    Warner, G.F., Dobson, E.L., Rodgers, C.E., Johnston, M.E., Pace, N.: Measurement of total “sodium space” and total body sodium in normal individuals and in patients with cardiac edema. Circulation 5, 915 (1952).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  61. 55b.
    Wolff, H.P., Koczorek, Kh.R.: Aldosteron in der klinischen Medizin. Dtsch. med. Wschr. 83, 201, 250 (1958).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  62. 56.
    Wollenberger, A., Kleitke, B., Schulze, W.: Über den Status der Mitochondrien in hypertrophierten Herzen von Hunden mit allmählich entstandener Aortenstenose. Acta biol. med. germ 17, 334–342 (1966).PubMedGoogle Scholar
  63. 57.
    Wollheim, E.: Die Bestimmung der zirkulierenden Blutmenge. Z. klin. Med. 108, 463 (1928).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • G. Riecker
    • 2
  • B. E. Strauer
    • 2
  • B. Lüderitz
    • 2
  • W. Hort
    • 1
  1. 1.Pathologisches Institut der UniversitätMarburgDeutschland
  2. 2.Medizinische Klinik IUniversität, Klinikum GroßhadernMünchen 70Deutschland

Personalised recommendations