Untersuchungstechnik

  • Thomas J. Vogl

Zusammenfassung

Alle in diesem Buch vorgestellten Untersuchungen mit bildgebender Kernspintomographie wurden an supraleitenden KST-Geräten (Magnetom Firma Siemens) durchgeführt. Im Zeitraum vom 1.7. 1984 bis Ende 31.12. 1985 erfolgten die Studien bei einer Magnetfeldstärke von 0,35 Tesla. Nach Aufrüstung auf 1,0 Tesla (Gradientenfeldstärke 6 mT) im Januar 1986 wurden spezielle Sequenzen, Softwareprogramme und Oberflächenspulen für Studien im Kopf-Hals-Bereich entwickelt. Zur Validisierung der Ergebnisse wurden einzelne Untersuchungen an Prototypen von KST-Geräten neuer Generation im Anlagezentrum der Firma Siemens in Erlangen durchgeführt. Seit dem Frühjahr 1990 erfolgten zahlreiche Untersuchungen an einem 1,5Tesla-Gerät der neuesten Generation. Alle Untersuchungen erfolgten nach intensiver Aufklärung und Befragung der Patienten über mögliche Risikofaktoren. Jeder Patient und Proband muß in die Untersuchung schriftlich einwilligen, eine zusätzliche Aufklärung erfolgt bei Verwendung des para-magnetischen Kontrastmittels Gd-DTPA im Rahmen der klinischen Prüfung (Phase III). Die Lagerung des Patienten erfolgt in Abhängigkeit vom verwendeten Spulentyp in Rücken- oder Seitenlage. Je nach Untersuchungsprotokoll und Fragestellung liegt die Untersuchungsdauer zwischen 40 und 60 min. Wegen klaustrophobischer Reaktionen müssen ca. 1% der Untersuchungen vorzeitig abgebrochen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Thomas J. Vogl
    • 1
  1. 1.Radiologische Klinik InnenstadtRadiologischen Universitätsklinik MünchenMünchen 2Germany

Personalised recommendations