Diagnostik und Therapie der konnatalen Toxoplasmose

  • K. Friese

Zusammenfassung

Durch die Erkrankung an Aids hat die Toxoplasmose als eine der wichtigsten opportunistischen Infektionen eine neue Bedeutung gewonnen. Gleichzeitig erfahrt in Deutschland die konnatale Toxoplasmose nicht die medizinische Beachtung, die ihr wegen der Prognose der betroffenen Kinder zukommen müßte. Dabei sollten sich in dem Zusammenhang nicht nur Geburtshelfer und Pädiater mit dieser parasitären Infektion beschäftigen, sondern auch Ärzte für Allgemeinmedizin, Internisten und Ophthalmologen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aspöck H, Flamm H, Pichler O (1989) Die Toxoplasmose-Überwachung während der Schwangerschaft — 10 Jahre Erfahrung in Österreich. Mittl Österr Ges Tropenmed Parasitol 8: 105Google Scholar
  2. Enders G. (1987) Toxoplasmose in der Schwangerschaft. Kommentar Gynäkol Prax 11: 31Google Scholar
  3. Friese K, Krautkremer P, Knapstein PG (1989) Untersuchungen zur Toxoplasmose in der Schwangerschaft. In: Dudenhausenm JW, Saling E (Hrsg) Perinatale Medizin. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  4. Friese K, Beichert M, Hof H, Weikel W, Falke D, Sickinger R, Melchert F (1991) Untersuchung zur Häufigkeit konnataler Infektionen. Geburtshilfe Frauenheilkd 51: 890PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Hengst P (1982) Zur Effektivität einer generellen Testung auf Toxoplasmagondii-Infektion in der Schwangerschaft. Zentralbl Gynäkol 104: 949PubMedGoogle Scholar
  6. McGabe R, Remington JS (1988) Toxoplasmosis: The time has come. N Engl J Med 318: 313CrossRefGoogle Scholar
  7. Merkblatt Nr. 20 Gesundheitsamt (1992) Toxoplasmose bei Mutter und Kind — Erkennung, Behandlung und Verhütung. S 1Google Scholar
  8. Sander J, Niehaus C (1983) Häufigkeit der Toxoplasmose-Erstinfektion bei Schwangeren. Dtsch Med Wochenschr 108: 455PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. Stürchler D, Berger R, Just M (1987) Die konnatale Toxoplasmose in der Schweiz. Schweiz Med Wochenschr 117: 161PubMedGoogle Scholar
  10. Thalhammer O (1981) Toxoplasmose. Dtsch Med Wochenschr 106: 1051PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. Verhofstede C, Van Renterghem L, Plum J, Vanderschueren S, Vandaesebrouck P (1990) Congenital toxoplasmosis and TORCH. Lancet 336: 622CrossRefGoogle Scholar
  12. Werner H, Janitschke K (1985) Aktuelle Probleme der Serodiagnostik der Toxoplasmose unter besonderer Berücksichtigung der Schwangerenvor sorge. Bundesgesundheitsbl 28: 240Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • K. Friese

There are no affiliations available

Personalised recommendations