Advertisement

Netzwerktheoretische Behandlung der homogenen Doppelleitung

  • Rolf Unbehauen
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Der Anwendungsbereich der Netzwerktheorie in der bisherigen Form ist durch die Kleinräumigkeit der zu untersuchenden Schaltungen und durch die Einschränkung auf relativ niedrige Frequenzen der auftretenden elektrischen Größen gekennzeichnet. Ströme und Spannungen bei langen Hochfrequenzleitungen, auf denen jene sich wellenartig ausbreiten, können somit nicht von vornherein mit netzwerktheoretischen Methoden berechnet werden. Ziel dieses Kapitels ist es, am Beispiel der kreiszylindrischen, verlustlosen Koaxialleitung zu zeigen, daß unter bestimmten Betriebsbedingungen (TEM-Wellen) Leitungen ersatzweise durch sogenannte “Netzwerke mit verteilten Parametern” dargestellt werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Rolf Unbehauen
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Allgemeine und Theoretische ElektrotechnikUniversität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations