Office-Laparaskopie — Transvaginale Hydrolaparoskopie in der Praxis

  • H. C. Verhoeven
Conference paper

Zusammenfassung

  1. 1.

    Die moderne Medizin sucht nach hochqualitativen, diagnostischen Verfahren, die minimalinvasiv, kostengünstig, wenig aufwendig, patientenfreundlich und ambulant durchführbar sind.

     
  2. 2.

    Die klassische, transumbilikale Laparoskopie gilt weiterhin als der goldene Standard für die endoskopische Abklärung der tuboovariellen Strukturen. Diese Technik ist aber teuer, aufwendig und nicht gefahrlos, wie internationale Studien belegen.

     
  3. 3.

    Weniger invasive Verfahren zur Abklärung der Eileiterdurchgängigkeit (z. B. die Hysterosalpingographie) bieten ungenaue und unvollständige Informationen, sodass später eine klassische Laparoskopie notwendig wird.

     
  4. 4.

    Die transvaginale Hydrolaparoskopie ermöglicht die vollständige Abklärung des inneren Genitale und entspricht allen Anforderungen der modernen Medizin (siehe Pkt. 1).

     
  5. 5.

    Wie wird eine transvaginale Hydrolaparoskopie durchgeführt? Indikationen und Kontraindikationen? Vorteile und Nachteile? Risiken und Komplikationen? Kosten?

     

Auswertung von 500 Eingriffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • H. C. Verhoeven

There are no affiliations available

Personalised recommendations