Ergebnisse nach operativer Versorgung von Frakturen der Brust- und Lendenwirbelsäule

  • W. Mutschler
  • M. Arand
  • M. Memmert
  • L. Kinzl
Conference paper
Part of the Kongreβband book series (DTGESCHIR, volume 1992)

Zusammenfassung

Eine retrospektive Analyse von 111 Patienten 4,5 Jahre postoperativ erlaubte folgende Aussagen: 1. Die Dekompression des Rückenmarks bei Neurologie war effektiv, nur komplette Querschnitte waren nicht zu beeinflussen. 2. Die lokale Komplikationsrate war für alle Verfahren vergleichbar niedrig. 3. Eine Aufrichtung der Fraktur gelang am besten mit dem ventro-dorsalen, am schlechtesten mit dem ventralen Verfahren. 4. Das Ausmaß der Aufrichtung war nicht nur vom Verfahren, sondern auch vom Frakturtyp, der Frakturlokalisation und dem Operateur abhängig. 5. Bei allen Verfahren trat bis zur Nachuntersuchung ein Korrekturverlust ein.

Schlüsselwörter

Wirbelsäule Fraktur Operation Ergebnisse 

Results of Operative Treatment of Thoracolumbar Spinal Fractures

Summary

A retrospective analysis of 111 patients was performed 4.5 years postoperatively. The results can be summarized as follows: 1. Decompression of the spinal cord was effective. 2. The local complication rate was low in every type of procedure. 3. Realignment was achieved best using the anterior-posterior approach and worst in ventrally stabilized fractures. 4. The realignment was dependent upon the procedure used, the type of fracture, the fracture localization, and the surgeon. 5. A loss of correction was seen in every type of procedure.

Key words

Spine Fractures Operation Results 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • W. Mutschler
    • 1
  • M. Arand
    • 1
  • M. Memmert
    • 1
  • L. Kinzl
    • 1
  1. 1.Abteilung für UnfallchirurgieUniversität UlmUlmGermany

Personalised recommendations