Ernährung und Ernährungswissen im Wandel der Zeit

  • M. J. Müller
  • T. Schmidt

Zusammenfassung

Die Beschäftigung mit der Geschichte der Ernährung und der Ernährungsmedizin ist Ausgangspunkt und Grundlage für ein Verständnis unserer heutigen Ernährungsituation sowie ernährungswissenschaftlicher und ernährungsmedizinischer Probleme. Die Geschichte der Ernährung des Menschen ist naturgemäß sehr lang. Sie hat naturwissenschaftliche, ökonomische, gesellschaftliche, politische, soziale und kulturelle Aspekte. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Ernährung erfolgte erst spät und blieb den letzten 250–300 Jahren vorbehalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bässler KH 1992 Meilensteine der Ernährungswissenschaft. Aktuelle Ernährungsmedizin 17:113–116Google Scholar
  2. Desmond J 1992 The third Chimpanzee: The evolution and future of the human animal. Harper Collins, New YorkGoogle Scholar
  3. Eaton SB et al. 1996 An evolutionary perspective enhances understanding of human nutritional requirements. J Nutrition 126:1732–1740Google Scholar
  4. Harper AE 1990 Atwater Lecture. The Science and the practice of nutrition: Reflections and directions. Am J Clin Nutr 53:413–420Google Scholar
  5. Harper AE 1993 Myth and Magic in Nutrition. In: Leath-wood P, Horrisberger M, James WPT eds For a better Nutrition in the 21st Century. Nestle Nutrition Workshop Series, Vol. 27. Raven Press, New York, pp 15–30Google Scholar
  6. Hufeland Ch W 1873 Makrobiotik oder die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Reclam Universal Verlag, LeipzigGoogle Scholar
  7. Montanari M 1993 Der Hunger und der Überfluß. Kulturgeschichte der Ernährung in Europa. Beck, MünchenGoogle Scholar
  8. Schadewaldt H 1986 Die menschliche Ernährung im Wandel der Geschichte. Akt Ernährungsmed 11:169–172Google Scholar
  9. Teuteburg HJ 1995 Kulturthema Essen — Eine Zwischenbilanz der Forschung. Ernährungs-Umschau 42:322–325 und 360–366Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • M. J. Müller
  • T. Schmidt

There are no affiliations available

Personalised recommendations