Legal Problems of Assessing and Regulating Exposure to Combined Effects of Substances and Radiation

  • Christian Streffer
  • J. Bücker
  • A. Cansier
  • D. Cansier
  • C. F. Gethmann
  • R. Guderian
  • G. Hanekamp
  • D. Henschler
  • G. Pöch
  • E. Rehbinder
  • O. Renn
  • M. Slesina
  • K. Wuttke
Chapter

Abstract

Art. 20a of the German Basic Law (GG) assigns responsibility to the state for protection and conservation of natural resources, in the interests both of current generations and of those to follow. Furthermore, judgements handed down by Germany’s Federal Constitutional Court find that the basic right to protection of physical integrity and health (Art. 2(2) sentence 1 GG) makes the state responsible for the protection of life and human health.<sup>1</sup> The protection against dangers and risks to health and the environment provided for under these stipulations has general application. Thus, it covers not only dangers and risks that arise from exposures to individual substances, but also those caused by exposure to the combined effects of multiple substances or of substances and radiation. The Federal Administrative Court made this clear in a later judgement relating to protection from noise pollution.<sup>2</sup> The decision involved the question of whether the segmented assessment method prescribed by the Traffic Noise Abatement Regulation (16th BImSchV), which takes as the starting point for noise abatement only the noise assessed for a new road without taking the prior burden of existing noise into account, is compatible with the authorization to issue regulations under the Pollution Control Act (Art. 43 BImSchG). The Federal Administrative Court judged in favour, but also stated that isolated assessment of differing noise segments reaches its limitations in the constitutional duties of protection under Art.

Keywords

Toxicity Dust Mercury Fluoride Marketing 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Akademie der Wissenschaften zu Berlin (1992) Umweltstandards, de Gruyter, Berlin, New YorkGoogle Scholar
  2. Albach H (1984) Ökonomische Wirkungen von Lösungen der Zweitanmelderfrage, Betriebs-Berater (BB) 39. Suppl. 18 to issue no. 29Google Scholar
  3. American Conference of Governmental Industrial Hygienists (1998) 1998 TLVs and BEIs. Threshold Limit Values for Chemical Substances and Physical Agents. CincinattiGoogle Scholar
  4. Arbeitsgemeinschaft für Umweltfragen (1987) Grenzwertfindung im Arbeitsschutz- und Umweltrecht. BonnGoogle Scholar
  5. Balensiefen G (1994) Umwelthaftung. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  6. Beroggi G, Abbas J, Stoop M, Aebi (1997) Risk Assessment in the Netherlands. Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg, StuttgartGoogle Scholar
  7. Beyersmann D (1986) Gibt es naturwissenschaftliche Grundlagen bei Stoffkombinationen? In: Winter G (ed.) Grenzwerte. E. Schmidt, Berlin, pp. 65–71Google Scholar
  8. Bley H (1988) Sozialrecht. 6. edn. Luchterhand, NeuwiedGoogle Scholar
  9. Böhm M (1996) Der Normmensch. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  10. Breuer R (1988) Gerichtliche Kontrolle der Technik. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 7, 104–115Google Scholar
  11. Breuer R (1991) Rechtliche Bewertung krebserzeugender Immissionen. In: Neuere Entwicklungen im Immissionsschutzrecht. Umweltrechtstage Nordrhein-Westfalen, MURL, Düsseldorf, pp. 158–181Google Scholar
  12. Breuer R (1978) Gefahrenabwehr und Risikovorsorge im Atomrecht. Deutsches Verwaltungsblatt (DVB1.) 93, 28–37Google Scholar
  13. Breuer R (1987) Rechtsprobleme der Altlasten. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 6, 751–761Google Scholar
  14. Breuer R (1990) Anlagensicherheit und Störfälle Vergleichende Risikobewertung im Atom- und Immissionsschutzrecht. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 9, 211–222Google Scholar
  15. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1997) Ressortabgestimmte fachliche Inhalte einer Bodenschutz- und Altlastenverordnung vom 28.5.1997 (Eckwertepapier). BonnGoogle Scholar
  16. Cansier D (1994) Gefahrenabwehr und Risikovorsorge im Umweltschutz und der Spielraum für ökonomische Instrumente. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 13, 642–647Google Scholar
  17. Classen C-D (1995) Gefahrerforschung und Polizeirecht. Juristische Arbeitsblätter (JA) 27, 608–614Google Scholar
  18. Daxenberger M (1997) Kumulationseffekte. Grenzen der Erfolgszurechnung im Strafrecht. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  19. Denninger E (1984) Die Zweitanmelderproblematik im Arzneimittelrecht. Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) 87, 627–637Google Scholar
  20. Deutsche Forschungsgemeinschaft (1998) Senatskommission zur Bewertung gefährlicher Arbeitsstoffe. MAK- und BAT-Werte-Liste, VCH, WeinheimGoogle Scholar
  21. Di Fabio U (1994) Risikoentscheidungen im Rechtsstaat. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  22. Dieter HR Konietzka (1995) Which Multiple of a Safe Body Dose Derived on the Basis of Safety Factors Would Probably be Unsafe? Regul. Toxicol. Pharmacol. 22, 262–267Google Scholar
  23. Dieter H (1995) Risikoquantifizierung Abschätzungen, Unsicherheiten, Gefahrenbezug. Bundesgesundheitsblatt (BGesBl.) 250–257Google Scholar
  24. Dieter H, Grohmann A, Winter W (1996) Trinkwasserversorgung bei Überschreitung von Grenzwerten der Trinkwasserverordnung, in: Transparenz und Akzeptanz von Grenzwerten am Beispiel des Trinkwassers. E. Schmidt, Berlin, pp. 189–210Google Scholar
  25. Drews B, Wacke G, Vogel K, Martens W (1986) Gefahrenabwehr. 9. edn. Heymanns, Köln, Berlin, Bonn, MünchenGoogle Scholar
  26. Eberbach W, Lange P, Ronellenfitsch M (1997) Recht der Gentechnik und Biomedizin. C.F. Müller, HeidelbergGoogle Scholar
  27. Empfehlungen der Strahlenschutzkommission. Synergismen und Strahlenschutz vom 23.9.1977, Bundesanzeiger 212, 11.11.1977Google Scholar
  28. ENDS Report 269 (1997) Sweden sets the Agenda for tomorrow’s chemicals policy. ENDS Report 269, Juny, 21–25Google Scholar
  29. Englert N (1996) Ableitung von Grenzwerten für Stoffe in der Luft. In: Transparenz und Akzeptanz von Grenzwerten am Beispiel des Trinkwassers. E. Schmidt, Berlin, pp. 78–87Google Scholar
  30. Enquete-Kommission „Schutz des Menschen und der Umwelt“ des Deutschen Bundestages (1994) Die Industriegesellschaft gestalten. Economica, BonnGoogle Scholar
  31. Enquete-Kommission “Schutz des Menschen und der Umwelt” des Deutschen Bundestages (ed.) (1998) Konzept Nachhaltigkeit, Economica, BonnGoogle Scholar
  32. Erlenkämper A (1997) Arbeitsunfall, Schadensanlage und Gelegenheitsursache, Sozialgerichtsbarkeit (SGb) 44, 355–364Google Scholar
  33. Erlenkämper A, Fichte W (1996) Sozialrecht. 3. edn., Heymanns, Köln, Berlin, Bonn, München.Google Scholar
  34. Falke J, Winter G (1996) Management and regulatory committees in executive rule-making. In: Winter G (ed.) Sources and Categories of EU Law. Nomos, Baden-Baden, pp. 541–582Google Scholar
  35. Falke J (1986) Rechtliche Kriterien für und Folgerungen aus Grenzwerten im Arbeitsschutz, in: Winter G (ed.) Grenzwerte. Werner, Düsseldorf, pp. 164–198Google Scholar
  36. Feldhaus G (1993) Die Schwierigkeiten mit der Immissionssummenbewertung nach TA Lärm. Jahrbuch für Umwelt und Technikrecht (JUTR) 1993, UTR 21, 29–47Google Scholar
  37. Feldhaus G (1987) Rechtliche Instrumente zur Bekämpfung von Waldschäden, Umwelt- und Planungsrecht (UPR) 7, 1–11Google Scholar
  38. Feldhaus G (1998) 30 Jahre TA Lärm Auf dem Weg zum gesetzeskonformen Lärmschutz. In: Koch HJ (ed.) Aktuelle Probleme des Immissionsschutzrechts. Nomos, Baden-Baden, pp. 181–190Google Scholar
  39. Feldhaus G, Schmitt O (1984) Kausalitätsprobleme im öffentlich-rechtlichen Umweltschutz Luftreinhaltung, Wirtschaft und Verwaltung (WiVerw.) 9, 1–22Google Scholar
  40. Fischer M (1996) Vergleich und Bewertung des Krebsrisikos durch Luftverunreinigungen. In: Transparenz und Akzeptanz von Grenzwerten am Beispiel des Trinkwassers. E. Schmidt, Berlin, pp. 65–77Google Scholar
  41. Franßen E (1992) Krebsrisiko und Luftverunreinigung. In: Gesellschaft für Umweltrecht. Dokumentation zur 16. wissenschaftlichen Fachtagung. E. Schmidt, BerlinGoogle Scholar
  42. Koch HJ, Scheuing D (1998) Gemeinschaftskommentar zum Bundes-Immissionsschutzgesetz. Werner, DüsseldorfGoogle Scholar
  43. Gerlach J (1989) Privatrecht und Umweltschutz im System des Umweltrechts. Duncker & Hum-blot, BerlinGoogle Scholar
  44. Gleich A von (1998) Ökologische Kriterien der Technik- und Stoffbewertung: Integration des Vorsorgeprinzips. UWSF Z. Umweltchem. Ökotox. 10, 367–373CrossRefGoogle Scholar
  45. Gottwald P (1986) Kausalität und Zurechnung Probleme und Entwicklungstendenzen des Haftungsrechts. In: Kausalität und Zurechnung, Karlsruher Forum (Suppl. to VersR 1988), Verlag Versicherungswirtschaft, KarlsruheGoogle Scholar
  46. Götz V (1995) Allgemeines Polizei- und Ordnungsrecht. 12. edn., Vandenhoeck & Rupprecht, GöttingenGoogle Scholar
  47. Gusy C (1995) Probleme der Verrechtlichung technischer Standards. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 14, 105–112Google Scholar
  48. Hädrich H (1986) Atomgesetz. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  49. Health Council of the Netherlands (1985) Establishment of health-based recommendations for setting standards for non-carcinogenic substances, Den HaagGoogle Scholar
  50. Held M (ed.) (1991) Leitbilder der Chemiepolitik. Campus, Frankfurt, New YorkGoogle Scholar
  51. Henschler D, Bolt HM Jonker D, Pieters MN, Groten JP (1996) Experimental Designs and Risk Assessment in Combination Toxicology: Panel Discussion, Food & Chem. Toxicol. 34, 1183 – 1185Google Scholar
  52. Henschler D (1981) Offene Probleme und Lösungsmöglichkeiten Risikoabschätzung bei gesund-heitsgefahrlichen Arbeitsstoffen. In: Deutsche Forschungsgemeinschaft. Wissenschaftliche Grundlagen zum Schutz vor Gesundheitheitsschäden durch Chemikalien am Arbeitsplatz, Bonn, pp. 92–96Google Scholar
  53. Herrmann E (1987) Der Störer nach § 1004 BGB. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  54. Hirsch G, Schmidt-Didczuhn A (1991) Gentechnikgesetz. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  55. Jarass HD (1983) Schädliche Umwelteinwirkungen Inhalt und Grenzen eines Kernbegriffs des Immissionsschutzrechts, Deutsches Verwaltungsblatt (DVB1.) 98, 725–732Google Scholar
  56. Jarass HD (1997) Folgerungen aus der neuen Rechtsprechung des BVerfG für die Prüfung von Verstößen gegen Art. 3 I GG, Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 50, 2545–2550Google Scholar
  57. Jarass HD (1999) Bundes-Immissionsschutzgesetz. 4. edn., C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  58. Junker A, de la Riva C, Schwarze R (1997) Genehmigungsverfahren und Umweltschutz. DWD, KölnGoogle Scholar
  59. Kalmbach S, Schmölling J (1994) TA Luft. 4. edn., E. Schmidt, BerlinGoogle Scholar
  60. Kleindienst B (1964) Der privatrechtliche Immissionsschutz nach § 906 BGB. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  61. Kloepfer M (1996) Umweltschutz als Verfassungsrecht: Zum neuen Art. 20a GG. Deutsches Verwaltungsblatt (DVB1.) 111, 73–80Google Scholar
  62. Kloepfer M, Thull R (1989) Der Lastenausgleich unter mehreren polizei- und ordnungsrechtlich Verantwortlichen. Deutsches Verwaltungsblatt (DVB1.) 104, 1121–1128Google Scholar
  63. Kloepfer M, Kroger H (1990) Zur Konkretisierung der immissionsschutzrechtlichen Vör-sorgepflicht. Natur und Recht (NuR) 12, 8–16Google Scholar
  64. Klöpffer W (1989) Persistenz und Abbaubarkeit in der Beurteilung des Umweltverhaltens anthro-pogener Chemikalien. USWF Z. Umweltchem. Ökotox. 1, 43–51CrossRefGoogle Scholar
  65. Klöpffer W (1994) Kriterien zur Umweltbewertung von Einzelstoffen und Stoffgruppen. UWSF Z. Umweltchem. Ökotox. 6, 61–63CrossRefGoogle Scholar
  66. Knebel J, Sundermann A (1983) Der Entwurf eines schweizerischen Umweltschutzgesetzes. Umwelt- und Planungsrecht (UPR) 3, 8–12Google Scholar
  67. Koch HJ (1989) „Schädliche Umwelteinwirkungen“ ein mehrdeutiger Begriff? Jahrbuch für Umwelt- und Technikrecht (JUTR), UTR 9, 205–215Google Scholar
  68. Koch HJ (1990) Der Erheblichkeitsbegriff in § 3 Abs. 1 BImSchG und seine Konkretisierung durch die TA Lärm. In: ibid. (ed.) Schutz vor Lärm. Nomos, Baden-Baden, pp. 41–60Google Scholar
  69. Koch HJ (1999) Die rechtliche Beurteilung der Lärmsummation nach BImSchG und TA Lärm 1998. in: Festschrift G. Feldhaus. C.F. Müller, Heidelberg, pp. 215–233Google Scholar
  70. Koechlin D (1989) Das Vorsorgeprinzip im Umweltschutzgesetz. Helbing & Lichtenhahn, Basel, Frankfurt/M.Google Scholar
  71. Köhler T (1996) Das Berufskrankheitenrecht in der aktuellen Diskussion. Der medizinische Sachverständige (MedSach), 101–104Google Scholar
  72. Kolkmann J (1991) Die EG-Trinkwasserrichtlinie. E. Schmidt, BerlinGoogle Scholar
  73. Kölz A, Müller HU (1996) Kommentar zum Umweltschutzgesetz. Schulthess, ZürichGoogle Scholar
  74. Kormann J (1983) Lastenverteilung bei Mehrheit von Umweltstörern. Umwelt- und Planungsrecht (UPR) 3, 281–288Google Scholar
  75. Krasney O (1988) Die Kausalgrundsätze des geltenden Berufskrankheitenrechts. In: Kolloquium Krebserkrankungen und berufliche Tätigkeit. Süddeutsche Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschaft, Mainz, pp. 67–73Google Scholar
  76. Kühling W (1994) Zum Risikoschutz für kanzerogene Luftverunreinigungen. Zeitschrift für Umweltrecht (ZUR) 5, 112–114Google Scholar
  77. Kutscheidt E (1994) Eine neue TA-Lärm Zur Bindung der Länder an Verwaltungsvorschriften des Bundes. NWVB1. 8, 281–287.Google Scholar
  78. Kutscheidt E (1989) Rechtsprobleme bei der Bewertung von Geräuschimmissionen. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 8, 193–199Google Scholar
  79. Ladeur K-H (1994) Berufsfreiheit und Eigentum als verfassungsrechtliche Grenze der staatlichen Kontrolle von Pflanzenschutzmitteln und Chemikalien. Natur und Recht (NuR) 16, 8–14Google Scholar
  80. Ladeur K-H (1995) Umweltrecht in der Wissensgesellschaft. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  81. Länderausschuß für Immissionsschutz (1992) Krebsrisiko durch Luftverunreinigungen. DüsseldorfGoogle Scholar
  82. Landmann R, Rohmer G (1998) Umweltrecht, Kommentar. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  83. Landsberg G, Lülling W (1991) Umwelthaftungsgesetz. Verlag Bundesanzeiger, KölnGoogle Scholar
  84. Latin H (1988) Good Science, Bad Regulation, and Toxic Risk Assessment, Yale Journal on Regulation 5, 89–148Google Scholar
  85. Lewis S (1998) US Environmental Protection Agency’s 33/50 Programm. Elni Newsletter, 11–18.Google Scholar
  86. Lisken HF, Denninger E (1995) Handbuch des Polizeirechts. 2. edn., C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  87. Loser P (1994) Kausalitätsprobleme bei der Haftung für Umweltschäden. Haupt, Bern, Stuttgart, WienGoogle Scholar
  88. Lübbe-Wolf G (1998) Präventiver Umweltschutz Auftrag und Grenzen des Vorsorgeprinzips im deutschen und europäischen Recht. In: Bizer J, Koch HJ (eds.) Sicherheit, Vielfalt und Solidarität. Nomos, Baden-Baden, pp. 47–74Google Scholar
  89. Lübbe-Wolf FG (1986) Die rechtliche Kontrolle incremental summierter Gefahren am Beispiel des Immissionsschutzrechts. In: Dreier H, Hofmann J (eds.) Parlamentarische Souveränität und technische Entwicklung. Duncker & Humblot, Berlin, pp. 167–188Google Scholar
  90. Michler HP (1993) Rechtsprobleme des Verkehrsimmissionsschutzes. Werner, DüsseldorfGoogle Scholar
  91. Misereor/BUND (ed.) (1996) Zukunftsfähiges Deutschland. Studie des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Birkhäuser, Basel, Boston, BerlinGoogle Scholar
  92. Möllers T (1996) Rechtsgüterschutz im Umwelt- und Haftungsrecht. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  93. Müller-Herold U, Scheringer M (1999) Zur Umweltgefährdungsbewertung von Schadstoffen und Schadstoffkombinationen durch Reichweiten- und Persistenzanalyse. Report for Europäische Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen, Graue Reihe No. 18Google Scholar
  94. Münch I von, Kunig P (1992) Grundgesetz. 4. edn., C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  95. Mangoldt H von, Klein F, Starck C (1985) Grundgesetz. 3. edn., Vahlen, MünchenGoogle Scholar
  96. Murswiek D (1986) Zur Bedeutung der grundrechtlichen Schutzpflicht für den Umweltschutz, Wirtschaft und Verwaltung (WiVerw) 11, 179–204Google Scholar
  97. Murswiek D (1990) Die Bewältigung der wissenschaftlichen und technischen Entwicklungen durch das Verwaltungsrecht. Veröffentlichungen der Vereinigung Deutscher Staatsrechtslehrer (VVDStRL) 48, 207–229Google Scholar
  98. Murswiek D (1996) Staatsziel Umweltschutz (Art. 20 a GG). Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 15, 222–231Google Scholar
  99. Murswiek D (1985) Die staatliche Verantwortung für die Risiken der Technik. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  100. Nierhaus M (1994) Störererforschung und Kostentragungspflicht bei Verdachtslagen dargestellt am Beispiel von Boden und Grundwasserverunreinigungen. Jahrbuch für Umwelt- und Technikrecht (JUTR), UTR 27, 369–404Google Scholar
  101. Omgaan met Risico’s (1989) Tweede Kamer 1988–1989. 21137, 5, Omgaan met Risico’s, De risi-cobenadering in het milieubeleid, Den HaagGoogle Scholar
  102. Ossenbühl F (1986) Vorsorge als Rechtsprinzip im Gesundheits-, Arbeits- und Umweltschutz. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 5, 161–171Google Scholar
  103. Ossenbühl F (1988) Verfahren der Gesetzgebung. In: Isensee J, Kirchhof P Handbuch des Staatsrechts, Vol. III. C.F. Müller, Heidelberg, pp. 351–385Google Scholar
  104. Ossenbühl F (1988) Autonome Rechtsetzung der Verwaltung. In: Isensee J, Kirchhof P Handbuch des Staatsrechts, Vol. III. C.F Müller, Heidelberg, pp. 425–62Google Scholar
  105. Overy D, Richardson A (1995) Regulation of Radiological and Chemical Carcinogens: Current Steps Toward Risk Harmonization, Environmental Law Reporter 25, 10657–10670Google Scholar
  106. Petersen F (1993) Schutz und Vorsorge. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  107. Quentin A (1994) Kausalität und deliktische Haftungsbegründung. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  108. Rehbinder E (1998) Ziele, Grundsätze, Strategien, Instrumente. In: Salzwedel J et al. (eds.) Grundzüge des Umweltrechts. E. Schmidt, Berlin, 04Google Scholar
  109. Rehbinder, E. (1998) Privates Immissionsschutzrecht. In: Salzwedel J et al. (eds.) Grundzüge des Umweltrechts. E. Schmidt, Berlin, 08Google Scholar
  110. Rehbinder E (1997) Festlegung von Umweltzielen Begründung, Begrenzung, instrumentelle Umsetzung, Natur und Recht (NuR) 19, 313–328Google Scholar
  111. Rehbinder E (1991) Prinzipien des Umweltrechts in der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts Das Vorsorgeprinzip als Beispiel. FS. Sendler H. C.H. Beck, München, pp. 269–284.Google Scholar
  112. Reich A (1989) Gefahr Risiko Restrisiko. Werner, DüsseldorfGoogle Scholar
  113. Rengeling H-W (1984) Umweltvorsorge und ihre Grenzen im EWG-Recht. Heymanns, KölnGoogle Scholar
  114. Ronellenfitsch M (1986) Die Eigensicherung von Flughäfen. Verwaltungs-Arch (VerwA) 77, 435–456Google Scholar
  115. Rose-Ackermann S (1995) Umweltrecht und politik in den Vereinigten Staaten und der Bundesrepublik Deutschland. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  116. Rummel UD (1996) Inhaltliche Anforderungen an Maßnahmen zur Altlastensanierung. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  117. Sachs M (ed.) (1999) Grundgesetz. 2. edn. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  118. Sachverständigenrat für Umweltfragen (1994) Umweltgutachten 1994. Metzler-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  119. Saladin P (1989) Probleme des langfristigen Umweltschutzes. Kritische Vierteljahresschrift (KritV) 4, 27–55Google Scholar
  120. Salje P (1993) Umwelthaftungsgesetz. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  121. Salzwedel J (1992) Rechtsgutachten. In: Länderausschuß für Immissionsschutz. Krebsrisiko durch Luftverunreinigung. DüsseldorfGoogle Scholar
  122. Sander A (1994) Arzneimittelrecht. Kohlhammer, Stuttgart, Berlin, Köln, MainzGoogle Scholar
  123. Schattke H (1979) Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Konkretisierung der Strahlenschutz-grundsätze. 6. Atomrechtssymposion. Heymanns, Köln, pp. 101–124Google Scholar
  124. Scherzberg A (1993) Risiko als Rechtsproblem. Verwaltungs-Archiv (VerwA) 84, 484–513Google Scholar
  125. Schink A (1986) Wasserrechtliche Probleme der Sanierung von Altlasten. Deutsches Verwaltungsblatt (DVB1.) 101, 161–170Google Scholar
  126. Schmidt-Salzer J (1992) Umwelthaftungsgesetz. Recht u. Wirtschaft, HeidelbergGoogle Scholar
  127. Schoch F (1994) Grundfälle zum Polizei- und Ordnungsrecht. Juristische Schulung (JuS) 34, 932–937Google Scholar
  128. Scholz R (1983) Konkurrenzprobleme bei behördlichen Produktkontrollen. Heymanns, KölnGoogle Scholar
  129. Schöpf U (1995) Multikausale Schäden in der gesetzlichen Unfallversicherung. E. Schmidt, BerlinGoogle Scholar
  130. Schuldt N (1997) Rationale Umweltvorsorge. Economica, BonnGoogle Scholar
  131. Schulin B (1991) Sozialrecht. 4. edn. Werner, DüsseldorfGoogle Scholar
  132. Schulze-Fielitz H (1994) Rechtsfragen der Verkehrslärmschutzverordnung (16. BImSchV). Umwelt- und Planungsrecht (UPR) 14, 1–8Google Scholar
  133. Schwarze R (1996) Präventionsdefizite der Umwelthaftung und Lösungsmöglichkeiten aus ökonomischer Sicht. Economica, BonnGoogle Scholar
  134. Soergel HT, Baur JF (1989) Bürgerliches Gesetzbuch. 12. edn. Vol. 6, Kohlhammer, Stuttgart, Berlin, KölnGoogle Scholar
  135. Stallen PJM, Smit PWM (1993) Het omgaan met risico’s, Studie in opdracht van het Ministerie van Economische Zaken, Directie Regio’s. Bedrijfsomgeving en Milieu. s’Gravenhage, Arn-hemGoogle Scholar
  136. Staudinger J von (1996) Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch. 13. edn. [§§ 903–924], Vol. 3, J. Schweitzer, BerlinGoogle Scholar
  137. Steiger H (1998) Verfassungsrechtliche Grundlagen. In: Salzwedel J et al. (eds.), Grundzüge des Umweltrecht. E. Schmidt, Berlin, 02Google Scholar
  138. Steinberg R (1996) Verfassungsrechtlicher Umweltschutz durch Grundrechte und Staatsziel. Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 49, 1985–1994Google Scholar
  139. Tauw milieu et al. (1990) NOBIS Project: Risk Reduction Environmental Merits Costs (REC-Method), o.O.Google Scholar
  140. Technische Commissie Bodembescherming (1997) Ecologische risico’s van Bodemverontreinig-ing. Den HaagGoogle Scholar
  141. Travis C, Richter Pack S, Hattemer-Frey H (1989) Is Ionizing Radiation Regulated More Stringently Than Chemical Carcinogens? Health Physics 56, 527–531Google Scholar
  142. Umweltbundesamt (1997) Nachhaltiges Deutschland. Wege zu einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung. E. Schmidt, BerlinGoogle Scholar
  143. Umweltprogramm 1986–1990, Ministerium für Wohnungswesen, Raumordnung und Umwelt (VROM). Umweltprogramm der Niederlande 1986–1990, Den HaagGoogle Scholar
  144. Vallender K, Morell R (1997) Umweltrecht. Stämpfli, BernGoogle Scholar
  145. van Zorge JA (1996) Exposure to Mixtures of Chemical Substances: is there a Need for Regulations?. Food & Chem. Toxicol. 34, 1033–1036CrossRefGoogle Scholar
  146. Wagner W (1995) The Science Charade in Toxic Risk Regulation. Columbia Law Review 95, 1613–1723CrossRefGoogle Scholar
  147. Wahl R (1991) Risikobewertung der Exekutive und richterliche Kontrolldichte Auswirkungen auf das Verwaltungs- und gerichtliche Verfahren. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 10, 409–418Google Scholar
  148. Wahl R, Appel I (1995) Prävention und Vorsorge. Von der Staatsaufgabe zur rechtlichen Ausgestaltung. In: Wahl R (ed.) Prävention und Vorsorge. Economica, BonnGoogle Scholar
  149. Wannagat G (1997) Kommentar zum Recht des Sozialgesetzbuchs gesetzliche Unfallversicherung. Heymanns, Köln, Berlin, Bonn, München.Google Scholar
  150. Wegener B (1991) Pflanzenschutzmittel im “Europäischen” Trinkwasser Schwierigkeiten bei der Umsetzung der EG-Trinkwasserrichtlinie. Informationsdienst Umweltrecht (IUR) 2, 14–17Google Scholar
  151. Winter G (1986) Gesetzliche Anforderungen an Grenzwerte für Luftimmissionen. In: ibid. (ed.) Grenzwerte. E. Schmidt, Berlin, pp. 127–141Google Scholar
  152. Winter G, Mahro G, Gintzky E (1992) Grundprobleme des Gentechnikrechts. Werner, Düsseldorf.Google Scholar
  153. Winter G (1995) Maßstäbe der Chemikalienkontrolle im deutschen Recht und im Gemeinschaftsrecht. In: ibid. Risikoanalyse und Risikoabwehr im Chemikalienrecht. E. Schmidt, Berlin, pp. 1–63Google Scholar
  154. Wulfhorst R (1994) Der Schutz „Ungewöhnlich empfindlicher“ Rechtsgüter im Polizei- und Umweltrecht. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Christian Streffer
    • 1
  • J. Bücker
  • A. Cansier
  • D. Cansier
  • C. F. Gethmann
  • R. Guderian
  • G. Hanekamp
  • D. Henschler
  • G. Pöch
  • E. Rehbinder
  • O. Renn
  • M. Slesina
  • K. Wuttke
  1. 1.EssenGermany

Personalised recommendations