Advertisement

Hadronen in der Quantenchromodynamik

  • Christoph Berger
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Das Quarkmodell war von Anfang seiner Entwicklung an sehr erfolgreich in der Erklärung des Spektrums der Hadronen. Mit Hilfe von nur drei Konstituenten (den u-, d-, s-Quarks) gelang es, Ordnung in den sog. „Zoo der Elementarteilchen“ zu bringen. Zur Zeit der Erfindung des Modells, also in den 1960er Jahren, bestand dieser Zoo allerdings nur aus etwa 20 Baryonen und 20 Mesonen, von denen einige sich durch die neue Quantenzahl S (Seltsamkeit, strangeness) von den anderen abhoben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Christoph Berger
    • 1
  1. 1.I. Physikalisches InstitutRWTH AachenAachenDeutschland

Personalised recommendations