Advertisement

Die Streumatrix und ihre Symmetrien

  • Christoph Berger
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Mit Hilfe des Konzepts der Streumatrix S lassen sich Reaktionen der Quantenmechanik in sehr allgemeiner Form beschreiben. Wenn man eine Theorie zur Berechnung der Matrixelemente zur Hand hat, interessiert besonders der Zusammenhang zwischen diesen Matrixelementen und den physikalischen Observablen wie dem Wirkungsquerschnitt und der Zerfallsrate. Damit wollen wir uns zunächst beschäftigen. Unabhängig von einer spezifischen Theorie muß die S-Matrix aber gewissen Symmetriebedingungen genügen, die allein ausreichen, die Form des Wirkungsquerschnitts festzulegen. Das bekannteste Beispiel ist der Zusammenhang zwischen Teilchenspins und Winkelverteilung. Daher wird im Anschluß an die Formeln für Wirkungsquerschnitte und Zerfallsraten das Symmetriekonzept vorgestellt. Die anschließenden Abschnitte behandeln die Symmetrien der Streumatrix und die daraus folgenden experimentellen Konsequenzen.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Christoph Berger
    • 1
  1. 1.I. Physikalisches InstitutRWTH AachenAachenDeutschland

Personalised recommendations