Advertisement

Operationsverstärker

  • Michael Reisch
Chapter
  • 598 Downloads

Zusammenfassung

Ein Operationsverstärker 1 ist ein integrierter Baustein mit hoher Differenzgleichspannungsverstärkung. Operationsverstärker sind damit keine elektronischen Bauelemente im strengen Sinne. Da diese aber im praktischen Einsatz nahezu ausschließlich in rückgekoppelten Konfigurationen verwendet und die Eigenschaften derartiger Schaltungen weitgehend durch das Rückkopplungsnetzwerk bestimmt werden, lassen sich Operationsverstärker häufig durch Ersatzschaltungen mit nur wenigen Netzwerkelementen zufriedenstellend beschreiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [3.1]
    A.B. Williams. Electronic Filter Design Handbook. McGraw Hill, New York, 1981.Google Scholar
  2. [3.2]
    D.F. Stout, M. Kaufman. Handbook of Operational Amplifier Circuit Design. McGraw Hill, New York, 1976.Google Scholar
  3. [3.3]
    P.R. Gray, R.G. Meyer. Analysis and Design of Analog Integrated Circuits. J. Wiley, New York, 3rd edition, 1993.Google Scholar
  4. [3.4]
    G.R. Bolye, B.M. Cohn, D.O. Pederson, J.E. Solomon. Macromodeling of integrated circuit operational amplifiers. IEEE J. Sol. St. Cire., SC-9(6): 353–364, 1974.Google Scholar
  5. [3.5]
    Burr Brown Application Bulletin Number 20. SPICE based macromodels. 1993.Google Scholar
  6. [3.6]
    H. Nielinger. OP-Makromodell für korrekte Simulation des Gleichtaktverhaltens. Elektronik, (11): 88–92, 1989.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Michael Reisch
    • 1
  1. 1.Fachhochschule KemptenHochschule für Technik und WirtschaftKempten/AllgäuDeutschland

Personalised recommendations