Advertisement

Theorie elektromagnetischer Schirme

  • Adolf J. Schwab
Chapter

Zusammenfassung

Die analytische Berechnung der Schirmwirkung elektromagnetischer Schirme verlangt das Lösen der Maxwellschen Gleichungen für die Gebiete innerhalb und außerhalb eines Schirms sowie in der Schirmwand selbst. Als Lösungen erhält man die Größen E i, E a und H i, H a, die zueinander in Beziehung gesetzt auf den Schirmfaktor bzw. die Schirmdämpfung führen. Diese Vorgehensweise ermöglicht ein über die bekannten Faustformeln hinausgehendes tieferes Verständnis der Wirkungsweise elektromagnetischer Schirme und macht die individuelle Wirkung eines Schirms einer genauen quantitativen Erfassung zugänglich. Die Methode ist jedoch mathematisch sehr anspruchsvoll und hat deswegen in der Vergangenheit noch nicht die gewünschte Verbreitung gefunden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum zum Kapitel 5

  1. 6.1
    ARI, N.: Computerprogrammsystem zur Auslegung der Schirmung gegenelektromagnetische Störfelder. etz b (1985) S. 440 bis 443.Google Scholar
  2. 6.2
    COWDELL, R.B.: New Dimensions in Shielding. IEEE Trans. EMC(1968) S. 158 bis 167.Google Scholar
  3. 6.3
    SCHULZ, R.B.: RF Shielding Design. IEEE Trans. EMC(1968) S. 168 bis 177.Google Scholar
  4. 6.4
    SCHULZ, R.B.: ELF and VLF Shielding Effectiveness of High Permeability Materials. IEEE Trans. EMC (1968) S. 95 bis 100.Google Scholar
  5. 6.5
    BABCOCK, L.F.: Shielding Circuits from EMP. IEEE Trans. EMC (1967) S. 45 bis 48.Google Scholar
  6. 6.6
    KENDALL, C.: Boundary Conditions: Valid Factors in Shielding Analysis. IEEE Int. EMC Symp. Rec 1976, S. 1104 bis 1109.Google Scholar
  7. 6.7
    WHITE, D.R.I.: Electromagnetic Shielding Materials and Performance. Don White Consultants, Germantown Maryland (USA ) 1975.Google Scholar
  8. 6.5
    E BUCHHOLZ, H.: Schirmwirkung und Wirbelstromverluste eines hohlenkreiszylindrischen Leiters im magnetischen Wechselfeld. Archiv für Elektrotechnik (1929) S. 360 bis 374.Google Scholar
  9. 6.9
    KADEN, H.: Die Schirmwirkung metallischer Hüllen gegen magnetische Wechselfelder. Hochfrequenztechnik (1932) S. 92 bis 97.Google Scholar
  10. 6.10
    KING, L.V.: Electromagnetic Shielding of Radio Frequencies. Phil. Magaz. a. J. of Science (1933) S. 301 bis 223.Google Scholar
  11. 6.11
    MOELLER, F.: Magnetische Abschirmung durch Einfach-und Mehrfachzylinder begrenzter Länge bei Tonfrequenzen. Elektrische Nachrichtentechnik (1941) S. 1 bis 7.Google Scholar
  12. 6.12
    MOELLER, F.: Die elektromagnetische Abschirmung. Archiv für Elektrotechnik (1948) S. 328 bis 333.Google Scholar
  13. 6.13
    SOMMERFELD, A.: Partielle Differentialgleichungen der Physik. Akademische Verlagsgesellschaft Geest u. Portig, Leipzig 1948.Google Scholar
  14. 6.14
    KADEN, H.: Die magnetische Feldstärke in den Ecken geschirmter Räume. Archiv für Elektr. Übertragung (1956) S. 275 bis 282.Google Scholar
  15. 6.15
    EIBEL, T.: Der magnetostatische Querschirmfaktor von ein-und mehrlagigen Zylinderschirmen. Elektrie (1973) S. 370 bis 372.Google Scholar
  16. 6.16
    MOELLER, F.: Magnetische Abschirmung durch Einfach-und Mehrfachzylinder begrenzter Länge bei Tonfrequenzen. Elektrische Nachrichtentechnik (1941) S. 1 bis 7.Google Scholar
  17. 6.17
    EL-MARKATI u. E.M. FREEMAN: Electromagnetic Shielding Effect of a Set of Concentric Spheres in an Alternating Magnetic Field. Proc. IEEE (1979) S. 1338 bis 1343.Google Scholar
  18. 6.18
    LINDELL, I.V.: Minimum Attenuation of Spherical Shields. IEEE Trans. Antennas and Propagation (AP)(1968) S. 369 bis 371.Google Scholar
  19. 6.19
    KADEN, H.: Die Schirmwirkung metallischer Hüllen gegen magnetische Impulsfelder. Archiv Elektr. Übertragung (1971) S. 549 bis 556.Google Scholar
  20. 6.20
    KADEN, H.: Die Schirmwirkung metallischer Kugelhüllen gegen sehr kurze elektromagnetische Wellen und Impulse. Archiv Elektr. Übertragung (1972) S. 281 bis 288.Google Scholar
  21. 6.21
    KADEN, H.: Die Schirmwirkung magnetischer Zylinderhüllen mit periodisch verteilten Blochwänden. Siemens Forschungs-und Entwicklungs-Berichte (1972) S. 204 bis 210.Google Scholar
  22. 6.22
    MEREWETHER, D.E.: Analysis of the Shielding Characteristics of Saturable Ferromagnetic Cable Shields. IEEE Trans. EMC (1970) S.134 bis 137.Google Scholar
  23. 6.23
    YOUNG, F.J. u. W.J. ENGLISH: Flux Distribution in a Linear Magnetic Shield. IEEE Trans. EMC (1970) S. 118 bis 133.Google Scholar
  24. 6.24
    MEREWETHER, D.E.: Electromagnetic Pulse Transition Through a Thin Sheet of Saturable Ferromagnetic Material of Infinite Surface Area. IEEE Trans. EMC (1969) S. 139 bis 143.Google Scholar
  25. 6.25
    MILLER, D.A. u. BRIDGES J.E.: Review of Circuit Approach to Calculate Shielding Effectiveness. IEEE Trans. EMC (1968) S. 52 bis 62.Google Scholar
  26. 6.26
    BRIDGES, J.E.: An Update on the Circuit Approach to Calculate Shielding Effectiveness. IEEE Trans. EMC (1988) S. 211 bis 221 (mit weiteren 30 Literaturstellen!)Google Scholar
  27. 6.27
    ARI N. u. D. HANSEN: Durchdringung schnellveränderlicher elektromagnetischer Impulsfelder durch eine leitende Platte. etz Archiv Bd. 7 (1985) S. 177–181.Google Scholar
  28. 6.28
    BANNISTER, P.R.: New Theoretical Expressions for Predicting Shielding Effectiveness for the Plane Shield Case. IEEE Trans. EMC(1968) S.2 bis 7.Google Scholar
  29. 6.29
    BANNISTER, P.R.: Further Notes for Predicting Shielding Effectiveness for the Plane Shield Case. IEEE Trans. EMC (1969) S. 50 bis 53.Google Scholar
  30. 6.30
    SCHULZ, RB.: ELF and VLF Shielding Effectiveness of High-Permeability Materials. IEEE Trans. EMC (1968) S. 95 bis 100.Google Scholar
  31. 6.31
    BRUSH, D.R. et al.: Low-Frequency Electrical Characteristics of RF Shielding Materials. IEEE Trans. EMC (1968) S. 67 bis 72.Google Scholar
  32. 6.32
    RYAN, C.M.: Computer Expressions for Predicting Shielding Effectiveness for the Low-Frequency Case. IEEE Trans. EMC (1967) S. 83 bis 94.Google Scholar
  33. 6.33
    IMO, F.; FUCHS, Ch.; SCHWAB, A.: Erweitertes Impedanzkonzept zur Berechnung von geschlossenen Schirmen, Archiv für Elektrotechnik 76 (1993) S. 437 bis 441.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Adolf J. Schwab
    • 1
  1. 1.Institut für Elektroenergiesysteme und HochspannungstechnikUniversität KarlsruheKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations