Advertisement

Literatur

  • Christoph Feldmann
Part of the Forschungsberichte iwb book series (IWB, volume 104)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. ABELS 1993.
    Abels, S.: Modellierung und Optimierung von Montageanlagen in einem integrierten Simulationssystem. München: Hanser, 1993. (Fertigungstechnik — Erlangen 37).Google Scholar
  2. AGGTELEKY 1987.
    Aggteleky, B.: Fabrikplanung — Werksentwicklung und Betriebsrationalisierung (Band 1). München: Carl Hanser, 1987.Google Scholar
  3. AMANN&HARTBERGER 1990.
    Amann. W.; Hartberger, H.: Produktionssysteme modellieren und simulieren. ZWF 85 (1990) 7, S. 348–351.Google Scholar
  4. ANDERL 1992.
    Anderl, R.: STEP — Schritte zum Produktmodell. CAD-CAM Report 11 (1992) 8.Google Scholar
  5. ANDREASEN u. a. 1985
    Andreasen, M. M.; Kähler, S.; Lund, T.: Montagegerechtes Konstruieren. Berlin: Springer 1985.CrossRefGoogle Scholar
  6. BARTHELMEß 1987.
    Barthelmeß, P.: Montagegerechtes Konstruieren durch die Integration von Produkt- und Montageprozeßgestaltung. Berlin: Springer 1987.CrossRefGoogle Scholar
  7. BECKER 1991.
    Becker, B.-D.: Simulationssystem für Fertigungsprozesse mit Stückgutcharakter. Berlin: Springer, 1991. (Stuttgart: Dissertation IPA 312).CrossRefGoogle Scholar
  8. BINGER & RICHTER 1991.
    Binger, G.; Richter, T.: Prozeßbezogene Simulation zur Ablaufplanung von Montageprozessen. Fertigungstechnik und Betrieb 41 (1991) 7.Google Scholar
  9. BLOHM & LÜDER 1991.
    Blohm, H.; Lüder, K.: Investition. München: Vahlen, 1991.Google Scholar
  10. BOOCH 1991.
    Booch, G.: Object Oriented Design with Applications. Englewood Cliffs: Prentice Hall, 1991.Google Scholar
  11. BOOTHROYD & DEWHURST 1987.
    Boothroyd, G.; Dewhurst, P.: Product Design for Assembly. Massachusetts: Boothroyd and Dewhurst Inc. 1987.Google Scholar
  12. BULLINGER & SEIDEL 1989.
    Bullinger, H.; Seidel, U. A.: Rechnergestützte Planung und Bewertung des Montageablaufs. Industrieanzeiger 111 (1989) 36, S. 18–33.Google Scholar
  13. BULLINGER & LUNG 1994.
    Bullinger, H.; Lung, M.: Planung der Materialbereitstellung. Stuttgart: B. G. Teubner, 1994.Google Scholar
  14. BULLINGER u.a. 1986
    Bullinger, H. J. (Hrsg.); Ammer, D.; Dungs, K.; Seidel, U.A.; Weller, B.: Systematische Montageplanung. In: Handbuch für die Praxis/ REFA. München: Carl Hanser 1986.Google Scholar
  15. CHEN 1976.
    Chen, P.P.: The Entity Relationship Model: Towards an unified view of data. ACM Transactions on Database-Systems 1 (1976) 1, S. 9–36.CrossRefGoogle Scholar
  16. CIM-OSA 1987.
    CIM-OSA: Reference Architecture Specification. ESPRIT Projekt Nr. 688. Brüssel: AMICE-Consortium 1987.Google Scholar
  17. CIM-OSA-PROJEKT 1991.
    CIM-OSA: Reference Architekture Specification. AD 1.0. Brüssel: ESPRIT-AMICE-Consortium 1991.Google Scholar
  18. COAD 1991.
    Coad, P.: OOA: Object Oriented Analysis. Englewood Cliffs: Prentice Hall, 1991.Google Scholar
  19. COAD & YOURDON 1991.
    Coad, P.; Yourdon, E.: Object Oriented Design. Englewood Cliffs: Prentice Hall, 1991.Google Scholar
  20. CUTLAND 1980.
    Cutland, N.: Computability. Cambridge: Cambridge University Press 1980.zbMATHGoogle Scholar
  21. DANGLMAIER & ANDERL 1992.
    Danglmaier, W.; Anderl, R.: Visionen einer datengetriebenen Fabrik. Berlin: Springer, 1992.Google Scholar
  22. DELTA 1996.
    Delta Industrie Informatik GmbH; ERGOPIan — Software-Werkzeuge für das Simultane Industrial Engineering. Fellbach: Firmenschrift 1996.Google Scholar
  23. DEUTSCHLÄNDER 1989.
    Deutschländer, A.: Integrierte rechnerunterstützte Montageplanung. München: Carl Hanser, 1989.Google Scholar
  24. DELCHAMBRE 1992.
    Delchambre, A.: Computer-aided Assembly Planning. London: Chapman & Hall 1992.CrossRefGoogle Scholar
  25. DIN 40700.
    DIN 40700:DIN 40719T DIN 40719T Schaltungsunterlagen: Regeln und Graphische Symbole für Funktionspläne / Teil 7. Berlin: Beuth XXXX.Google Scholar
  26. DIN 66001.
    DIN 66001: Informationsverarbeitung: Sinnbilder für Datenfluß und Programmablaufpläne. Berlin: Beuth 1987.Google Scholar
  27. DIN 66241.
    DIN 66241. Informationsverarbeitung: Entscheidungstabellen, Beschreibungsmittel. Berlin: Beuth 1979.Google Scholar
  28. DIN ISO 9000.
    DIN ISO 9000: Qualitätsmanagement- und Qualitätssicherungsnormen; Leitfaden zur Auswahl und Anwendung. Berlin: Beuth 1990.Google Scholar
  29. EHRLENSPIEL 1985.
    Ehrlenspiel, K.: Kostengünstig konstruieren. Berlin: Springer, 1985.CrossRefGoogle Scholar
  30. EHRLENSPIEL et al. 1988
    Ehrlenspiel, K. et al.: Konstruktionslehre II. Vorlesungsskript. München: Eigenverlag 1988.Google Scholar
  31. EHRLENSPIEL & MILBERG 1993.
    Ehrlenspiel, K.; Milberg, J.; Schuster, G.; Wach, J.: Rechnerintegrierte Produktkonstruktion und Montageplanung. CIM Management 9 (1993) 2, S. 23–28.Google Scholar
  32. EHRLENSPIEL 1995.
    Ehrlenspiel, K.: Integrierte Produktentwicklung: Methoden für Prozeßorganisation, Produkterstellung und Konstruktion. München: Hanser, 1995.Google Scholar
  33. ELMASRI & NAVATHE 1989.
    Elmasri, R.; Navathe S.: Fundamentals of Database Systems. Redwood City: The Benjamin/Cummings, 1989.zbMATHGoogle Scholar
  34. EVERSHEIM u. a. 1989
    Eversheim, W.; Wiegershaus, U.; Schönheit, M.: Wirtschaftlichkeit bei flexibler Fertigung. Industrie Anzeiger 111 (1989) 100, S. 36–38.Google Scholar
  35. EVERSHEIM 1989.
    Eversheim, W.: Organisation in der Produktionstechnik, Bd. 3. Düsseldorf: VDI 1989.CrossRefGoogle Scholar
  36. FAMOS EUREKA 1987.
    FAMOS EUREKA Project EU 72: Preliminary study report on European collaboration in the field of flexible automated assembly systems. London: Department of Trade and Industry 1987.Google Scholar
  37. FELDMANN & REINISCH 1992.
    Feldmann, K.; Reinisch, H.: Wissensbasierte Planungswerkzeuge in der automatisierten Montage. In: pa Produktionsautomatisierung 1 (1992), S. 25–29.Google Scholar
  38. FELDMANN 1992.
    Feldmann, K.(Hrsg.); Bey, I. (Hrsg.): Montageplanung in CIM. Berlin: Springer, 1992.Google Scholar
  39. FELDMANN 1994A.
    Feldmann, Ch.: Ein unternehmensübergreifendes Klassendiagramm -Vorausetzung für das Simultaneous Engineering. CIM-Managment 10 (1994) 1.S. 52–56.Google Scholar
  40. FELDMANN 1994B.
    Feldmann, Ch.: Modellbasierte Montageplanung. Sonderpublikation: Die Neue Fabrik (1994) Landsberg: mi 1994, S. 74–75.Google Scholar
  41. FELDMANN U. A. 1995
    Feldmann, Ch.; Loferer, M.; Meitinger, T.; Roßgoderer, U.: Werkzeuge für die Montageplanung. In: Bender u. a.: Sonderforschungsbereich 336 — Montageautomatisierung durch Integration von Konstruktion und Planung, München. München: TU-München Eigenverlag 1995.Google Scholar
  42. FELDMANN & CUIPER 1995.
    Feldmann, Ch.; Cuiper, FL: Simultaneous Engineering bei der Montageplanung. München: Herbert Utz Wissenschaft 1995.Google Scholar
  43. FRANKENHAUSER 1991.
    Frankenhauser, B.: Planung flexibler Montagesysteme. TECHNICA 24 (1991) 14..Google Scholar
  44. GÄLWEILER 74.
    Gälweiler; Unternehmensplanung — Grundlage und Praxis. Frankfurt: Herder und Herder, 1974.Google Scholar
  45. GERLACH 1989.
    Gerlach, H.H.; Rickert, M.; Rosenbaum, M.: Wirtschaftlichkeitsbetrachtung flexibler Fertigungsstrukturen in der Praxis. VDI-Z 131 (1989) 3.Google Scholar
  46. GÖTZE &BLOECH 1993.
    Götze, U.; Bloech, J.: Investitionsrechnung. Berlin: Springer, 1993.Google Scholar
  47. GÖTZ 1991.
    Götze, R.: Strukturierte Planung flexibel automatisierter Montagesysteme für flächige Bauteile. Berlin: Springer, 1991.Google Scholar
  48. GRABOWSKI U. A. 1989A
    Grabowski, H.; Anderl, R.; Schilli, M.: STEP-Entwicklung einer Schnittstelle zum Produktdatenaustausch. VDI-Z (1989) 9, S.68–76.Google Scholar
  49. GRABOWSKI U.A.1989B
    Grabowski, H.; Langholy, G., Rude, S.: 25 Jahre CAD in Deutschland -Standortbestimmung und notwendige Entwicklungen. VDI-Berichte 993. Düsseldorf: VDI 1992.Google Scholar
  50. GROB & HAFFNER 1982.
    Grob, R.; Haffner, H.: Planungsleitlinien Arbeitstrukturierung . Berlin: Siemens AG 1982.Google Scholar
  51. GROHA 1988.
    Groha, A.: Universelles Zellenrechnerkonzept für flexible Fertigungssysteme. Berlin: Springer, 1988.Google Scholar
  52. HAUSKNECHT&GROTH 1989.
    Hausknecht, M.; Groth, U.: Kostenrechnung mit Personal-Computern für Flexible Fertigungsanlagen, In: Werkstattechnik wt — Zeitschrift für industrielle Fertigung 122 (1989) 10.Google Scholar
  53. HECHL 1994.
    Hechl, C: Personalorientierte Montageplanung für komplexe und variantenreiche Produkte. Berlin: Springer 1995. (iwb-Forschungsberichte Nr. 92)CrossRefGoogle Scholar
  54. HUTSCHENREUTER U.A. 1992
    Hutschenreiter, U; Liebschner, B.; Schuster, G.: Benutzerschnittstellen für die Montageplanung. TECHNICA 25 (1992), S. 31–34.Google Scholar
  55. ISO 103141 1989.
    ISO TC/184/SC5/WG1: Proposition for a Technical Rteport ISO/TR 10314 Part 1: ISO Reference Model for Shop Floor Production Standards : Part 1 : A Reference Model for Standardisation and Methodology for Identification of Standards Requirements. Wahsington DC, USA: ISO, ANSI-NEMA,1989(N147).Google Scholar
  56. ISO 10303 1994.
    N.N.: EXPRESS Language Reference Manual, ISO-10303–11, 1994.Google Scholar
  57. KUHN 1987.
    Kuhn, A.: Stand der Simulation in der Fertigungstechnik und Entwicklungstendenzen. In: Kuhn, A. (Hrsg.): Simulationstechnik. Berlin: Springer 1987, S. 2–27.CrossRefGoogle Scholar
  58. KUMMETSTEINER 1992.
    Kummetsteiner, G.: Planung manueller Arbeitssysteme mit 3D-Simulation. pa Produktautomatisierung 2 (1992), S.34 – 37.Google Scholar
  59. LINDEMANN 1993.
    Lindemann, U.: Der Konstrukteur — im Mittelpunkt des Unternehmens? In: VDI-Bericht 1037 — Tagung: Zeit- und Kostenmanagement in der Konstruktion, Mannheim. Düsseldorf: VDI-Verlag 1993.Google Scholar
  60. LINNER 1994.
    Linner, S. u. a.: Simulieren geht über Probieren. In: Sonderpublikation: Die neue Fabrik. München: mi 1994.Google Scholar
  61. LÖHR 1976.
    Löhr, H.: Eine Planungsmethode für automatische Montagesysteme -Dissertation TU-Stuttgart. Stuttgart: Krausskopf, 1976.Google Scholar
  62. LOTTER 1982.
    Lotter, B.: Arbeitsbuch der Montagetechnik. Mainz: Vereinte Fachverlage Krauskopf Ingenieur Digest GmbH, 1982.Google Scholar
  63. LOTTER 1986.
    Lotter, B.: Wirtschaftliche Montage. Ein Handbuch für Elektrotechnik, Bau- und Feinwerktechnik. Düsseldorf: VDI-Verlag, 1986.Google Scholar
  64. LOTTER 1987.
    Lotter, B.: Planung und Aufbau von flexiblen Montageanlagen am Beispiel der Feinwerktechnik, Elektro-Gerätebau. Werkstattechnik wt -Zeitschrift für Industrielle Fertigung 77 (1987) 12.Google Scholar
  65. LUZCAK 1986.
    Luczak, H.: Manuelle Montagesysteme. In: Spur, G. (Hrsg.): Handbuch der Fertigungstechnik, Band 5. Wien: Carl Hanser 1986, S. 620–682.Google Scholar
  66. MARTIN & ODELL 1992.
    Martin, J.; Odell, J.: Object-Oriented Analysis and Design. Englewood Cliffs: Prentice Hall, 1992.Google Scholar
  67. MASING 1994.
    Masing, W.: Handbuch Qualitätsmanagement. München: Hanser 1994.Google Scholar
  68. MERTENS 1991.
    Mertens, E.: Der Nutzen von STEP für die CAD/NC-Kopplung. CIM-Management 91 (1991) 3, S. 37–42.Google Scholar
  69. MERTINSU. A. 1994
    Mertins, K.; Süssenguth, W.; Jochem, R.: Modellierungsmethoden für rechnerintegrierte Produktionsprozesse: Unternehmens-modellierung, Softwareentwurf, Schnittstellendefinition, Simulation. München: Hanser, 1994.Google Scholar
  70. MERZ 1987.
    Merz, K. P.: Entwicklung einer Methode zur Planung der Struktur automatisierter Montagesysteme. Dissertation RWTH Aachen, 1987.Google Scholar
  71. MILBER 1988.
    Milberg, J.: Wettbewerbsvorteile durch Stärkung der Integration. In: Milberg, J.: Wettbewerbsvorteile durch Stärkung der Integration, München. Berlin: Springer 1988, S. 1–30.Google Scholar
  72. MLLBERG&SCHMIDT 1988.
    Milberg, J; Schmidt, M.: Kalkulieren in der Konzeptphase. Montage 2 (1988), S. 8–13.Google Scholar
  73. MLLBERG&KOEPFER 1990.
    Milberg, J; Koepfer, T.: Wettbewerbsvorteile durch rechnerintegrierte Konstruktion und Produktion. In: Rechnerintegrierte Konstruktion und Produktion. Düsseldorf: VDI-Verlag 1990. (VDI-Berichte Nr. 830).Google Scholar
  74. MILBERG U.A. 1992A
    Milberg, J.; Schuster, G.; Woenckhaus, C.: Integration von Produktentwicklung und Montageplanung. TECHNICA 25 (1992) 7, S. 14–18.Google Scholar
  75. MILBERG U.A. 1992B
    Milberg, J; Schuster, G.; Fischbacher, J.: Montage- und demontagegerechte Produktgestaltung durch Integration von Produkt- und Arbeitssystemgestaltung. Düsseldorf: VDI-Verlag 1992, S. 207–231. (VDI Berichte Nr. 999)Google Scholar
  76. MILBERG U. A. 1994
    Milberg, J.; Reinhart, G.; Feldmann, C: Integrierter Planungsarbeitsplatz. In: Sonderpublikation: Sonderforschungsbereich 336-Montageautomatisierung durch Integration von Konstruktion und Montageautomatisierung (Berichtsband 1992–1994). München: TU-München Eigernverlag 1994, S.39 – 66.Google Scholar
  77. MÖHRLE 1989.
    Möhrle, M.: Petrinetze in der Produktionstechnik — Integration von Planung, Simulation und Steuerung von Produktionsanlagen. Bochum: PLS-Verlag, 1989.(Dissertation Ruhr-Universität Bochum 89/3).Google Scholar
  78. NASSI & SHNEIDERMAN 1973.
    Nassi, I.; Shneierman, B.: Flowchart Techniques for Structured Programming. In: ACM-SIGPLAN Notices, 1973, S. 12–26 (Vol.8).Google Scholar
  79. PAHL&BEITZ 1993.
    Pahl, G.; Beitz, W.: Konstruktionslehre. Methoden und Anwendung. 3. Aufl. Berlin: Springer 1993.Google Scholar
  80. PARK 1992.
    Park, H. S.: Rechnerbasierte Montageplanung in der Mittelserienfertigung. Düsseldorf: VDI-Verlag, 1992. (VDI-Fortschrittsberichte Reihe 2 256).Google Scholar
  81. PFEIFER 1993.
    Pfeifer, T.: Qualitätsmanagement. München: Hanser 1993.Google Scholar
  82. PFEIFFER 1994.
    Pfeiffer, F.: Dynamik von Teilprozessen der Montage. In: Ehrlenspiel, K.: Arbeits- und Ergebnisbericht des SFB336. München: Tu-München 1994, S. 231–258.Google Scholar
  83. PETRI 1962.
    Petri, C. A.: Kommunikation mit Automaten. Bonn: Schriften des Institutes für Instrumentelle Mathematik 1962.Google Scholar
  84. PETRI 1982.
    Petri, C. A.: State-Transition Structures in Physics and in Computation. Int. Journal of Theoretical Physics 21 (1982) 12, S.251 – 260.MathSciNetGoogle Scholar
  85. PRTM 1996.
    PRTM: Die schnellsten sind gerade schnell genug. Produktion (1996) 16, S. 6.Google Scholar
  86. RAITH 1995.
    Raith, P.: Programmierung und Simulation von Zellenabläufen in der Arbeitsvorbereitung. Berlin: Springer 1995.CrossRefGoogle Scholar
  87. REFA 1971.
    REFAVerband für Arbeitsstudien (Hrsg.): Methodenlehre der Planung und Steuerung — Teil 2: Planung. München: Carl Hanser, 1971.Google Scholar
  88. REFA 1974.
    REFA — Verband für Arbeitsstudien (Hrsg.): Methodenlehre der Planung und Arbeitssteurung — Teil 1: Grundlagen. München: Carl Hanser, 1974.Google Scholar
  89. REFA 1987.
    REFA — Verband für Arbeitsstudien (Hrsg.): Planung und Gestalten komplexer Produktionssysteme. München: Carl Hanser, 1987.Google Scholar
  90. REISIG 1986.
    Reisig, W.:Petrinetze — Eine Einführung. Berlin: Springer, 1986.Google Scholar
  91. REINHART & FELDMANN 1995.
    Reinhart, G.; Feldmann, C: Assembly Planning on the Basis of an Object Oriented Petri Net Model. In: M.H. Hamza (Hrsg.): Proceedings of the IASTED International Conference on “Applied Modelling, Simulation and Optimization”. Cancun, Mexico. Anaheim: ACTA Press 1995, S. 249–253.Google Scholar
  92. REITZLE 1984.
    Reitzle, W.: Industrieroboter. München: CW-Publikationen 1984.Google Scholar
  93. RICHTER 1991.
    Richter, M.: Wissensbasierte CAD-Systemkomponente zum Entwurf montagegerechter Produkte. Berlin: Springer, 1991.Google Scholar
  94. RICHTER 1992.
    Richter, M.: Integrierte Produktentwicklung und Montageplanung. RE-FA-Nachrichten 45 (1992) 2, S.10–21.Google Scholar
  95. ROSS 1985.
    Ross, D. T.: Applications and Extensions of SADT. IEEE Computer Magazine 18 (1985) 4, S. 25–34.CrossRefGoogle Scholar
  96. ROßGODERER & WOENCKHAUS 1995.
    Roßgoderer, U.; Woenckhaus, C.: A Concept for Automatical Layout Generation. In: Proceedings of the 1995 IEEE International Conference on Robotics and Automation, Nagoya (1995) Vol. 1, S.800–805.CrossRefGoogle Scholar
  97. ROCKLAND 1995.
    Rockland, M.: Flexibilisierung der automatischen Teilebereitsstellung in Montageanlagen. Berlin: Springer 1995.(iwb — Forschungsberichte 87)Google Scholar
  98. RUMBAUGH 1991.
    Rumbaugh, J. u.a.: Object Oriented Modelling and Design. Englewood Cliffs: Prentice-Hall International 1991.Google Scholar
  99. SCHARF&SPIES 1990.
    Scharf, P.; Spies, W.: Fabriksimulation — Ergebnisse einer Befragung von Anwendern. VDI-Z 132 (1990) 11, S. 62–65.Google Scholar
  100. SCHEER 1990.
    Scheer, A. W.: Wirtschaftsinformatik Informationssystem im Industriebetrieb. 3. Aufl. Berlin: Springer, 1990.CrossRefGoogle Scholar
  101. SCHENK 1990.
    Schenk, D.: Information Modelling language EXPRESWS. Gaithers-burg, MD., USAI: SO, ANSI-NIST: 1990 — Beitrag für ISO TC184/SC4/WG1 (N496).Google Scholar
  102. SCHINKEL 1992.
    Schinkel, G.: Mit Strategie zum Erfolg. KEM . Konstruktion Elektronik Maschinenbau 29 (1992) 8, S. 34 – 35.Google Scholar
  103. SCHMIDT 1991.
    Schmidt, M.: Konzeption und Einsatzplanung flexibel automatisierter Montagesysteme. Berlin:Springer, 1992. (iwb-Forschungsberichte Bd. 41, S. 91).CrossRefGoogle Scholar
  104. SCHNEIDER 1994.
    Schneider, Ft.: Chancen in der Montageplanung. CIM-Management 10 (1994) 2, S. 52–57.Google Scholar
  105. SCHÖNINGER & SPINGLER 1989.
    Schöninger, J.K.; Spingier, J. C: Planung der Montageanlage. TECHNICA 14(1989).Google Scholar
  106. SCHUSTER 1992.
    Schuster, G.: Rechnergestütztes Planungssystem für die flexibel automatisierte Montage. Berlin: Springer, 1992. (iwb-Forschungsberichte Bd. 55).CrossRefGoogle Scholar
  107. SHLAER & MELLOR 1988.
    Shlaer, S.; Mellor, S. J.: Object-Oriented Systems Analysis: Modelling the World in Data. New York: Yourdon Press Computing Series, 1988.Google Scholar
  108. SPURU. A. 1993
    Spur, G.; Mertins, K.; Jochem, R.: Integrierte Unternehmensmodellierung. Berlin:Beuth, 1993.Google Scholar
  109. STROHMAYR 1992.
    Strohmayr, R.: Rechnergestützte Auswahl und Konfiguration von Zubringeinrichtungen flexibler Montagezellen. Berlin: Springer, 1992. (Dissertation TU-München 60).Google Scholar
  110. STUTE U.A. 1977
    Stute, G.; Heck, K.; Schinde, A.: Rechnerunterstützter Entwurf elektrischer Schaltungen. CAD-Bericht, KfK-CAD 22, März 1977.Google Scholar
  111. SÜSSENGUTH 1991.
    Süssenguth, W.: Methoden zur Planung und Einführung rechnerintegrierter Produktionsprozesse. München: Hanser 1991. (Produktionstechnik Bd. 93)Google Scholar
  112. THOME 1990.
    Thome, H.G.: Simulationsgestützte Planung und Betrieb von flexiblen Produktionssystemen im Regelkreis. Dissertation RWTH Aachen 1990.Google Scholar
  113. TIETZE&BUDER 1977.
    Tietze; Buder: Bewertung der Automatisierbarkeit von Montageprozessen und Kriterien zur Maschinenauswahl. Fertigungstechnik und Betrieb 27 (1977), S. 102–104.Google Scholar
  114. TÖNSHOFF & PARK 1991.
    Tönshoff, H. K.; Park, H. S.: Wissensbasierte Generierung von Montagevorgangsfolgen. VDI-Z 133 (1991) 4, S.48–54.Google Scholar
  115. UNGEHEUER 1985.
    Ungeheuer, U.: Produkt- und Montagestrukturierung. Düsseldorf: VDI-Verlag, 1985. (VDI-Fortschrittsberichte Reihe 2, Nr. 112).Google Scholar
  116. VDI//VDE/VDQ 2619 1985 VDI//VDE/VDQ 2619: Richtlinie zur Prüfplanung. Berlin: Beuth 1985.Google Scholar
  117. VDI-RlCHTLINIE 2221.
    VDI-Richtlinie 2221: Methodik zum Entwickeln und Konstruieren technischer Systeme und Produkte. Düsseldorf: VDI-Verlag 1993.Google Scholar
  118. VDI-Richtlinie 2222.
    VDI-Richtlinie 2222: Konstruktionsmethodik, Erstellung und Anwendung von Konstruktionskatalogen. Düsseldorf: VDI-Verlag 1982.Google Scholar
  119. VDI-Richtlinie 2860.
    VDI-Richtlinie 2860: Montage- und Handhabungstechnik. Düsseldorf: VDI-Verlag, 1990.Google Scholar
  120. VDI-Richtlinie 3260.
    VDI-Richtlinie 3260: Funktionsdiagramme von Arbeitsmaschinen und Fertigungsanlagen. Düsseldorf: VDI-Verlag 1977.Google Scholar
  121. VDMA 1996.
    VDMA: Die Renner im Maschinenbau. Produktion (1996) 16, S. 1.Google Scholar
  122. WALTHER 1985.
    Walther, J.: Systematische Planung flexibel automatisierter Montageanlagen. VDI-Z 127 (1985) 9, S.313–318.Google Scholar
  123. WARNECKE 1978.
    Warnecke, H.-J.: Kostenrechnung für Ingenieure. München: Carl Hanser, 1978.Google Scholar
  124. WARNECKE 1981.
    Warnecke, H.-J.; Bullinger, H.J.; Hichert, F.: Kostenrechnung für Ingenieure. München: Hanser, 1981.Google Scholar
  125. WEICHAND 1985.
    Weichand, M.: Integration des Planungs- und Konstruktionsprozesses durch rechnerinterne Modellbildung. VDI-Z 127 (1985) 23/24.Google Scholar
  126. WLENEKE-TOUTAOUL 1987.
    Wieneke-Toutaoui, B.: Rechnerunterstütztes Planungssystem zur Auslegung von Fertigungsanlagen. München: Carl Hanser, 1987.Google Scholar
  127. WILDEMANN 1987.
    Wildemann, H.: Investitionsplanung und Wirtschaftlichkeitsrechnung für flexible Fertigungssysteme (FFS). Stuttgart: Schaffer-Fachverlag, 1987.Google Scholar
  128. WILDEMANN 1992.
    Wildemann, H.: Qualitätsentwicklung in F&E, Produktion und Logistik. Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB) 62 (1992) 1, S. 23 – 41.Google Scholar
  129. WILDEMANN 1993.
    Wildemann, H.: Just in Time in Forschung & Entwicklung und Konstruktion. In: F & E Markt-, montage-, fertigungs- und logistikgerechte Produktentwicklung. Tagungsbericht F&E Kolloqium. München: Transfer Centrum 1993.Google Scholar
  130. WITTE 1991.
    Witte, K.-W.: Planung und Steuerung auftragsbezogener Montagen. Düsseldorf: VDI-Verlag 1991, S. 209–229. (VDI-Bericht 999)Google Scholar
  131. WOENCKHAUS 1992.
    Woenckhaus, C. u. a.: Integration von Produktentwicklung und Montageplanung am Beispiel der automatischen Montage. In: Feldmann K. (Hrsg.): Montageplanung in CIM., Berlin: Springer 1992.Google Scholar
  132. WOENCKHAUS 1994.
    Woenckhaus, C.: Rechnergestütztes System zur automatisierten 3D-Layoutoptimierung. Berlin: Springer 1994.CrossRefGoogle Scholar
  133. WRBA 1990.
    Wrba, P.: Simulation als Werkzeug in der Handhabungstechnik. Berlin: Springer, 1990.Google Scholar
  134. ZÜLCH & WALDHIER 1992.
    Zülch, G.; Waldhier, T.: Integrierte Produktentwicklung und Montageplanung. Hochschulgruppe Arbeits- und Betriebsorganisation HAB e.V., Forschungsbericht 4, München: Eigenverlag 1992.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Christoph Feldmann
    • 1
  1. 1.Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb)MünchenDeutschland

Personalised recommendations