Advertisement

Bremsung

  • Manfred Mitschke
  • Henning Wallentowitz
Chapter
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Im folgenden wird die Betrachtung des Antriebes eines Fahrzeuges verlassen und sich dessen Abbremsung zugewandt. Die bisherigen Gleichungen können weiter verwendet werden, nur müssen häufig negative Werte eingesetzt werden. So ist ein Bremsmoment ein negatives Antriebsmoment, eine Verzögerung eine negative Beschleunigung, ein Gefälle eine negative Steigung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 91.
    Genauere Unterteilung s. Burckardt, M.: Reaktionszeiten bei NotbremsvorgäSngen, Fahrzeugtechnische Schriftenreihe. Herausgeber: Mitschke, M.; Frederich, F. Köln: Verlag TÜV Rheinland 1985.Google Scholar
  2. 92.
    Mitschke, M.; Sellschopp, I.; Braun, H.: Regelung der Bremsen an Kraftfahrzeugen im unterkritischen Bereich. VDI-Fortschrittsberichte, Reihe 12 Verkehrstechnik/Fahrzeugtechnik Nr. 236, Düsseldorf: VDI-Verlag 1995. Google Scholar
  3. 93.
    Leutzbach, W: Einführung in die Theorie des Verkehrsflusses. Berlin, Heidelberg, New York: Springer-Verlag 1972.CrossRefGoogle Scholar
  4. 94.
    s. z.B.: Mercedes-Benz S-Klasse, Sonderheft ATZ 100 (1998), S. 162.Google Scholar
  5. 95.
    Hackenberg, U.; Heißing, B.: Die fahrdynamischen Leistungen des Fahrer-Fahrzeugsystems im Straßenverkehr, ATZ 84 (1982) Heft 7/8, S. 341–345.Google Scholar
  6. 96.
    Zum Beispiel Starks; Lister: Experimental Investigations on the Braking Performance of Motor Vehicles. Proc. IME, Automobile Div. 1 (1954/55), S. 31–34.Google Scholar
  7. 97.
    Göktan, A.: Optimale Bremspedal-Kraft-Weg-Charakteristiken bei Pkw-Bremsanlagen, Automobil-Industrie 32 (1987) Heft 4, S. 161–169.Google Scholar
  8. 98.
    Siehe Fußnote 31.Google Scholar
  9. 99.
    Roth (siehe Fußnote 34).Google Scholar
  10. 100.
    Stöcker (siehe Fußnote 34).Google Scholar
  11. 101.
    Umfangskraft und Schlupf bauen sich nicht gleichzeitig auf, sondern zwischen beiden besteht ein Zeitverzug (s. Weber, R.: Antriebs-und Bremskräfte von Reifen bei schnellen Schlupfänderungen, FISITA-Vortrag 1980). Er wird nicht berücksichtigt.Google Scholar
  12. 102.
    Mitschke, M.; Wiegner, P.: Der Blockiervorgang eines gebremsten Rades, ATZ 72 (1970) Heft 10, S. 359–363.Google Scholar
  13. 103.
    Siehe auch Hattwig, P.: Ein Beitrag zur Analyse und Synthese von Antiblockiersystemen für Personenkraftwagen, Diss. TU Braunschweig 1990.Google Scholar
  14. 104.
    Braun, H; Heyken, R.; Göktan, A.: Optimale Verstärkungsfaktoren bei Bremsanlagen, Deutsche Kraftfahrtforschung und Straßenverkehrstechnik, Heft 274 und 282. Düsseldorf: VDI-Verlag 1982 und 1983.Google Scholar
  15. 105.
    Mitschke, M.; Braun, H.; Czinzel, A.; Göktan, A.: Syta, S.: Anthropotechnische Optimierung von Pkw-Bremsen, Bosch Technische Berichte 8 (1986/7), S. 265–286.Google Scholar
  16. 106.
    Siehe Fußnote 45.Google Scholar
  17. 107.
    Kiesewetter, W; Klinkner, W; Reichelt, W; Steiner, M.: Der neue Brake Assist von Mercedes-Benz, ATZ 99 (1997) Heft 6, S. 330–339.Google Scholar
  18. 108.
    Siehe Fußnote 53.Google Scholar
  19. 109.
    Siehe Fußnoten 45 und 52.Google Scholar
  20. 110.
    Bosch-Kraftfahrzeugtechnisches Taschenbuch, 24. Aufl. Braunschweig, Wiesbaden: Vieweg 2002.Google Scholar
  21. 111.
    Siehe vorherige Fußnote.Google Scholar
  22. 112.
    Siehe Fußnote 38.Google Scholar
  23. 113.
    Mitschke, M.; Runge, D.: Lastabhängige Bremskraftregelung an Sattelzügen, ATZ 68 (1966) Heft 2, S. 50–55 und Heft 7, S. 253–256.Google Scholar
  24. 114.
    Pittius, R.: Bremstechnik gezogener Nutzfahrzeuge für das 21. Jahrhundert. Die Scheibenbremse der 3. Generation. In: BREMSTECH 2000. TÜV 2000.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • Manfred Mitschke
    • 1
  • Henning Wallentowitz
    • 2
  1. 1.Institut für Fahrzeugtechnik (IfF)Technische Universität BraunschweigBraunschweigDeutschland
  2. 2.Lehrstuhl und Institut für Kraftfahrwesen (ika)RWTH AachenAachenDeutschland

Personalised recommendations