Advertisement

Eingriffe am Gelenkknorpel

  • Hans-Rudolf Henche
  • Jörg Holder

Zusammenfassung

Weder die klinische und radiologische Untersuchung noch die Arthrographie oder die kleine Probearthrotomie haben bei der Diagnostik der Knorpelschäden am Kniegelenk einen mit der Arthroskopie vergleichbaren Aussagewert. Keine der genannten Untersuchungen bringt nur annähernd so viel und so zuverlässige Information über den Zustand der Gelenkoberfläche wie die Arthroskopie. Die Beurteilung der Knorpeloberfläche im Kniegelenk bereitet auch dem in der Arthroskopie nicht so erfahrenen Untersucher keine wesentlichen Schwierigkeiten. Sämtliche Knorpelflächen — Kniescheiben-rückfläche, femoropatellares Gleitlager, Fe-murkondylen, Tibiakopfgelenkflächen und die Interkondylärregion — sind bei der Arthroskopie gut einsehbar. Sie zeigen im Normalbefund eine völlig glatte Oberfläche mit spiegelndem Glanz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Hans-Rudolf Henche
    • 1
  • Jörg Holder
    • 2
  1. 1.Kreiskrankenhaus RheinfeldenRheinfeldenDeutschland
  2. 2.Frankfurt 1Deutschland

Personalised recommendations