Pfannendacheingriffe zur Beseitigung der Hüftdysplasie

  • Dietrich Tönnis

Zusammenfassung

Die wesentliche Deformität bei der angeborenen Hüftdysplasie liegt fast immer im Bereich des Pfannendachs, das den Hüftkopf seitlich und vorn nicht genügend überragt und deckt. Die Hüftpfanne ist flacher und nicht tief genug. Der Neigungswinkel der Pfanne ist steil. Eine wirkliche Besserung oder Beseitigung der Dysplasie ist deshalb auch nur von Eingriffen am Pfannendach zu erwarten. Da sich darüber hinaus auch gezeigt hat, daß die Varisierungsosteotomie nicht den formgebenden Einfluß auf das dysplastische Pfannendach hat, den man lange Zeit von ihr erhoffte, kommt den Eingriffen am Pfannendach besondere Bedeutung zu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anders G, Thelen E, Schmitt 0 (1984) Die Entwicklung des Schenkelhalses nach Detorsions-Varisierungsosteotomien. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  2. Baeyer H von (1918) Operative Behandlung von nicht reponierten angeborenen Hüftverrenkungen. MMW 65: 1216Google Scholar
  3. Baeyer H von (1924) Die Bifurkation nach v. Baeyer/ Lorenz. Z Orthop Chir 44: 591Google Scholar
  4. Barton JR (1827) On the treatment of ankylosis by the formation of artificial joints - new operations. North Am Med Surg J 1: 279, 4: 310Google Scholar
  5. Batchelor JS (1944/45) Excision of the femoral head and neck in cases of ankylosis and osteoarthritis of the hips. Proc R Soc Med 38: 689Google Scholar
  6. Batchelor JS (1948) Excision of the femoral head and neck for ankylosis and arthritis of the hip. Postgrad Med J 24: 241PubMedGoogle Scholar
  7. Becker F (1957) Beschreibung einer einfachen Klammer zur Erleichterung der subtrochanteren Osteotomie. Z Orthop 89: 125PubMedGoogle Scholar
  8. Becker F (1962) Erfahrungen mit der Detorsionsosteotomie. Verh Dtsch Orthop Ges, 49. Kongr 1961. Z Orthop 96: 199 (Beilageheft)Google Scholar
  9. Behrens K, Anders G (1984) Die Hüftkopfnekrose als Komplikation der Becken-und intertrochantären Detorsions-Varisierungsosteotomie und ihre Auswirkung auf die Entwicklung des Pfannendaches. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  10. Behrens K, Tönnis D (1984) Die Entwicklung der Hüftkopfepiphyse nach Detorsions-Varisierungsosteoto- mie in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  11. Behrens K, Kalchschmidt K, Mussnig H, Papaspyrou P, Storch K, Tönnis D (1984) Ergebnisse von Femur-und Beckenosteotomien und Totalprothesen in der Versorgung der Dysplasie-Arthrosen. Orthop Prax (in Druck)Google Scholar
  12. Bernbeck R (1949) Die pathologische Femurtorsion und Coxa valga (Ihre operative Beseitigung durch intertrochantere Femurosteotomie). Z Orthop 78: 303–313Google Scholar
  13. Bernbeck R (1950 a) Intertrochantere Drehosteotomie zur Korrektur der Antetorsion und Coxa valga bei Hüftluxation. Zentralbl Chir 75: 1559Google Scholar
  14. Bernbeck R (1950b) Aussprache zum Torsionsproblem der Hüftluxation. Verh Dtsch Orthop Ges, 37. Kongr 1949. Z Orthop 79: 201–207Google Scholar
  15. Bernbeck R (1952) Bisherige klinische Erfahrungen mit der operativen Lange-Stellung bei Luxationshüften. Verh Dtsch Orthop Ges, 39. Kongr 1951. Z Orthop 81: 255–267 (Beilageheft)Google Scholar
  16. Bernbeck R (1952) Zur Genese, Diagnostik und Korrektur der pathologischen Torsionsverhältnisse am Beinskelett. Verh Dtsch Orthop Ges, 49. Kongr 1961. Z Orthop 96: 155–166 (Beilageheft)Google Scholar
  17. Bernbeck R (1976) Die Indikationsstellung zur operativen Korrektur von Antetorsion und Valgität bei Luxationshüften aufgrund 25jähriger Erfahrung mit der intertrochanteren Derotations-Varisierungsosteotomie. Orthop Prax 12: 258Google Scholar
  18. Bombelli R (1976 a) Biomechanik der kranio-lateralen Hüftarthrosen; Ziel und Technik der Extensions-Valgisations-Osteotomie; Ziel und Technik der Extensions-Varus-Osteotomie, Ergebnisse. Orthopade 8: 245–263Google Scholar
  19. Bombelli R ( 1976 b) Osteoarthritis of the hip - pathogenesis and consequent therapy. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  20. Bombelli R (1981) Radiological pattern of the normal hip joint and its biomechanical meaning. In: Draenert K, Rütt A (eds) Histo-Morphologie des Bewegungsapparates, Bd 1. Art amp Science, München, pp 113–139Google Scholar
  21. Brandes M (1921 a) Über die praktische Bedeutung der Antetorsion bei der Luxatio coxae congenita und ihre Korrektur. Dtsch Z Chir 161: 289–237Google Scholar
  22. Brandes M (1921 b) Über die praktische Bedeutung der Antetorsion bei der Luxatio coxae congenita und ihre Korrektur. Verh Dtsch Orthop Ges, 15. Kongr 1920. Z Orthop 40: 322–328 (Beilageheft)Google Scholar
  23. Brandes M (1924) Ein Korrekturverfahren hochgradiger Antetorsion bei der Luxatio coxae congenita. Z Orthop Chir 44: 489–497Google Scholar
  24. Brandes M (1950) Unser Detorquierungsverfahren bei störender Antetorsion des koxalen Femurendes. Z Orthop 79: 218–220 (Beilageheft)Google Scholar
  25. Brückl R, Kerschbaumer F (1984) Haben verschiedene Fixationsgeräte der Detorsions-Varisierungsosteoto-Google Scholar
  26. 23.
    Femurosteotomien als gelenkverbessernde Maßnahmen 449Google Scholar
  27. mie oder die Zeitdauer ihres Verbleibens im Körper einen Einfluß auf das Ergebnis. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  28. Bruns H, Fischer V, Matzen K (1975) Die Revalgisierung nach intertrochanterer Varisierung im Kleinkindesalter. Arch Orthop Trauma Surg 81: 273–278Google Scholar
  29. Brussatis F (1974) Der Einfluß der Schenkelhalsstellung auf die Entwicklung der dysplastischen Hüftgelenkspfanne. Orthop Prax 10: 77–79Google Scholar
  30. Castaing J, Bucket C, Delanean J (1959) Problémes posés par l’ostéotomie de varisation de Pauwels. Rev Chir Orthop 45: 717PubMedGoogle Scholar
  31. Cech 0 (1970) Beitrag zur Operationstechnik des Zahradnicek–und Colonna-Verfahrens. Verh Dtsch Ges Orthop Traumatol, 56. Kongr 1969. Enke, Stuttgart, S 182–186Google Scholar
  32. Chapchal GJ (1976) The intertrochanteric osteotomy in the treatment of congenital dysplasia of the hip. Clin Orthop 119: 54–59PubMedGoogle Scholar
  33. Chuinard EG (1955) Early weight bearing and correction of anteversion in the treatment of congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Am] 37: 229Google Scholar
  34. Chuinard EG (1972) Femoral osteotomy in the treatment of congenital dysplasia of the hip. Orthop Clin North Am 3: 157–174PubMedGoogle Scholar
  35. Chuinard EG, Logan HD (1963) Varus-producing and derotational subtrochanteric osteotomy in the treatment of congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Am] 45: 1397Google Scholar
  36. Codivilla A (1901 a) Über die operative Behandlung der angeborenen Hüftverrenkung. Z Orthop Chir 9: 123–137Google Scholar
  37. Codivilla A (1901 b) The operative treatment of congenital dislocation of the hip. NY Med JGoogle Scholar
  38. Coleman SS (1978) Congenital dysplasia and dislocation of the hip. Mosby, St. Louis, p 121Google Scholar
  39. Dega W (1970) Hüftreposition mit Rekonstruktion der anatomischen Gelenkform nach Colonna, Zahradnicec u. a. und die abstützenden Osteotomien. Verh Dtsch Orthop Ges, 56. Kongr 1969. Enke, Stuttgart, S 171–180Google Scholar
  40. Drehmann G (1906) Beiträge zur Lehre der Coxa valga. Z Orthop 17: 431–441Google Scholar
  41. Dürrschmidt V (1981) Die Luxationshüfte als präarthrotische Deformität. Beitr Orthop Traumatol 28: 337–342PubMedGoogle Scholar
  42. Dürrschmidt V (im Druck a) Die Entwicklung des Schenkelhalsschaftwinkels konservativ und operativ behandelter Luxationshüften. Beitr Orthop Traumatol, in DruckGoogle Scholar
  43. Dürrschmidt V (1982) Der negative azetabuloplastische Effekt der intertrochantären Rotations-VarisationsOsteotomie. Z Orthop 120: 860–864PubMedGoogle Scholar
  44. Engelhardt P (1984) Die Entwicklung des Antetorsionswinkels in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  45. Eyre-Brook AL (1968) Some aspects of congenital dys-Google Scholar
  46. plasia of the hip. Ann R Coll Surg Eng143: 1–18 Fengler F, Brauer G (1975) Spätkomplikationen nachGoogle Scholar
  47. Drehvarisierungsosteotomien. Beitr Orthop Trauma- tol 22: 378–385Google Scholar
  48. Francillon MR (1953) Zur Rolle der Antetorsion in der Luxatio coxae congenita. Schweiz Med Wochenschr 35: 114Google Scholar
  49. Froelich M (1909) Traitement de la luxation congénitale de la hanche chez le sujet agés. Rev Orthop 20: 35Google Scholar
  50. Fuhrmann H (1972) Spätergebnisse nach Chiarischer Beckenosteotomie. Z Orthop 110: 956PubMedGoogle Scholar
  51. Galea7zi R (1910) Über die Torsion des verrenkten oberen Femurendes und ihre Beseitigung. Verh Dtsch Orthop Ges, 9. Kongr 1910. Z Orthop 28: 334–352 (Beilageheft)Google Scholar
  52. Glogowski G (1962) Die Pathophysiologie des oberen Femurendes. Z Orthop 95 (Beilageheft)Google Scholar
  53. Goldie I, Andersson GBJ, Olsson SS (1973) Long-term follow-up of intertrochanteric osteotomie in osteoarthritis in the hip joint. Clin Orthop 93: 265–270PubMedGoogle Scholar
  54. Groh P, Biehl G, Harms J (1974) Ergebnisse der Osteosynthesen bei kindlichen intertrochanteren Femurosteotomien mit selbstspannenden Winkelplatten. Med Orthop Tech 94: 109–111Google Scholar
  55. Hackenbroch M (1926) Coxa valga luxans, Perthessche Erkrankung und Arthritis deformans Verh Dtsch Orthop Ges, 20. Kongr 1925. Z Orthop Chir 47: 76–92 (Beilageheft)Google Scholar
  56. Hackenbroch M (1935) Das malum coxae senile. Chirurg 7: 857Google Scholar
  57. Hackenbroch M (1941) Zur operativen Behandlung bestimmter Formen von Arthrosis deformans des Hüftgelenkes. Z Orthop 74: 238Google Scholar
  58. Hackenbroch M (1960) Zur Frage der operativen Behandlung des formal-funktionell defekten Hüftgelenkes. Z Orthop 92: 610PubMedGoogle Scholar
  59. Hackenbroch M (1961) Die Abstützungs-oder Stütz-osteotomie. In: Hohmann G, Hackenbroch M, Lindemann R (Hrsg) Handbuch der Orthopädie, Bd IV, T 1. Thieme, Stuttgart, S 47–58Google Scholar
  60. Hackenbruch W, Bamert P (1977) Coxa valga antetorta. Orthop Prax 13: 740–745Google Scholar
  61. Hamacher P, Schulitz KP (1970) Die Entwicklung des Schenkelhalses bei extremen Varisierungen. Arch Orthop Trauma Surg 67: 334–344Google Scholar
  62. Harris NH, Wilson DW (1970) Significance of femoral neck anteversion and the neck-shaft angle in the management of congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Br] 52: 775–776Google Scholar
  63. Hass J (1927) Neue Anwendungsgebiete der Lorenzschen Bifurkation (Gabelung des oberen Femurendes). Zentralbi Chir 54: 783Google Scholar
  64. Hass J (1928) Die Lorenzsche Gabelung und ihre An-Google Scholar
  65. wendungsgebiete. Ergeb Chir Orthop 21: 457Google Scholar
  66. Hass J (1943) A subtrochanteric osteotomy for pelvic support. J Bone Joint Surg 25: 281Google Scholar
  67. Hibbs A (1915) Anteversion of the neck of the femur. Am Med Assoc 66th Meet, San Francisco 1915Google Scholar
  68. Hohmann G (1910) Zur Diagnose und Pathologie der Antetorsion und Retrotorsion der kongenitalen Hüftverrenkung. Z Orthop Chir 25: 157Google Scholar
  69. Hohmann G (1952) Bericht über die Sammelforschung über die Behandlung der angeborenen Hüftluxation. Verh Dtsch Orthop Ges, 39. Kongr 1951. Z Orthop 81: 140–145 (Beilageheft)Google Scholar
  70. Hohmann G (1957) Über die Coxa valga. Arch Orthop Trauma Surg 49: 341–354Google Scholar
  71. Holland C (1970) Podiumsdiskussion über die Behandlung der Schenkelhalsfehlstellungen. Verh Dtsch Orthop Ges, 56. Kongr 1969. Enke, Stuttgart, S 148Google Scholar
  72. Imhäuser G (1954) Die operative Behandlung der pathologischen Antetorsion am coxalen Femurende. Z Orthop 85: 395–405PubMedGoogle Scholar
  73. Immenkamp M (1978) Die operative Behandlung der sog. angeborenen Hüftluxation. Habilitationsschrift, MünsterGoogle Scholar
  74. Jani L (1973) Die intertrochantäre Derotations-Varisationsosteotomie bei der kongenitalen Hüftluxation. Jahreskongreß 1973 der Schweizerischen Gesellschaft für Orthopädie, S 157–177 (Kurzfassung der Kongreßreferate)Google Scholar
  75. Jani L (1979) Idiopathic anteversion of the femoral neck. Follow-up study of 51 patients on completion of growth. Int Orthopedics (SICOT) 2: 283–292Google Scholar
  76. Jani L, Warner H (1968) Spätergebnisse der Bernbeckschen Drehvarisierungsosteotomie. Arch Orthop Trauma Surg 66: 30Google Scholar
  77. Jani L, Schwarzenbach U, Afifi K, Scholder P, Gisler P (1979) Spontanverlauf der idiopathischen Coxa ante-torta (Kontrolluntersuchung von 148 Patienten bei Wachstumsabschluß). Orthopade 8: 5–11PubMedGoogle Scholar
  78. Jaros M (1970) Resultate und ihre Dauerhaftigkeit. In: Podiumsdiskussion über arthroplastische Wiederherstellung und abstützende Osteotomien. Verh Dtsch Ges Orthop Traumatol, 56. Kongr 1969. Enke, Stuttgart, S 190Google Scholar
  79. Jaster D (1964) Beitrag zur intertrochanteren Varisations-und Derotationsosteotomie. Arch Orthop Trauma Surg 56: 515–527Google Scholar
  80. Jödicke G (1955) Zur Indikation der subtrochanteren Osteotomie nach Schanz. Z Orthop 85: 534–552PubMedGoogle Scholar
  81. Jones DA (1977) Sub-capital coxa valga after varusosteotomy for congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Br] 59: 152–158Google Scholar
  82. Kaiser G (1956) Die verstärkte Antetorsion des proximalen Femurendes bei der angeborenen Hüftluxation und ihre Behandlung. Arch Orthop Trauma Surg 48: 17–31Google Scholar
  83. Kirmisson E (1894) De l’ostéotomie sous-trochantérienne à certains cas de luxations de la hanche. Rev Orthop 5: 137Google Scholar
  84. Klapp R (1905) Die Ermöglichung genauer Kontrolle reponierter angeborener Hüftverrenkungen. Zentralbl Chir 962Google Scholar
  85. Kleine L (1961) Nachuntersuchungen von kongenitalen Hüftdysplasien nach intertrochanterer Varisations-und Derotationsosteotomie. Z Orthop 94: 266–286Google Scholar
  86. Korkusuz Z, Mengi Y, Turhan D (1974) Ein mechanischer Vergleich der verschiedenen varisierenden Osteotomien der Hüfte. Z Orthop 112: 321–327PubMedGoogle Scholar
  87. König G, Schult W (1973) Die Antetorsions-und Schenkelhalsschaftwinkel des Femur. Enke, Stuttgart ( Bücherei des Orthopäden, Bd 10 )Google Scholar
  88. Lance M (1935) Les ostéotomies sous-trochantériennes dans le traitement des luxations invéterées de la hanche. Masson, ParisGoogle Scholar
  89. Lange M (1958) Die Rotationsosteotomie als prophylaktische Maßnahme zur Verbesserung der Behandlungsergebnisse der angeborenen Hüftverrenkungen. Med Klin 14: 560Google Scholar
  90. Langhagel J (1956) Zur operativen Inversionsstellung des Hüftgelenkes. Z Orthop 87: 214PubMedGoogle Scholar
  91. Leger W (1978) Was leistet die Korrekturosteotomie in der Behandlung der Hüftarthrose? Z Orthop 116: 180–186PubMedGoogle Scholar
  92. Leveuf J, Bertrand P (1946) Luxations et subluxations congénitales de la hanche. Doin, ParisGoogle Scholar
  93. Lindemann K (1930) Das Wachstum des Schenkelhalses bei der sog. Entlastungs-Coxa-valga. Dtsch Z Chir 228: 249Google Scholar
  94. Lindemann K (1950) Über den Heilungsbegriff der angeborenen Hüftverrenkung und die Bewertung der Ergebnisse. Verh Dtsch Orthop Ges, 37. Kongr. 1949. Z Orthop 79: 116–120 (Beilageheft)Google Scholar
  95. Lindemann K, Jentschura G (1953) Die Anwendung der Laschenschraube bei der hüftgelenknahen Femurosteotomie. Arch Orthop Trauma Surg 46: 453–461Google Scholar
  96. Lloyd-Roberts GC, Swann M (1966) Pitfalls in the management of congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Br] 48: 666–681Google Scholar
  97. Lorenz A (1912) Über die künstliche Detorsion des Schenkelhalses bei kongenitaler Hüftverrenkung. Verh Dtsch Orthop Ges, 11. Kongr 1912. Z Orthop 30: 83–91 (Beilageheft)Google Scholar
  98. Lorenz A (1919) Behandlung irreponibler Hüftverrenkungen oder Schenkelhalsfrakturen (Bifurkation des oberen Femurendes). Wien Klin Wochenschr 32: 997Google Scholar
  99. Mau C (1952) Welche Möglichkeiten haben wir heute zur Verbesserung der Behandlungsresultate der angeborenen Hüftverrenkung? Z Orthop 82: 166PubMedGoogle Scholar
  100. Mau H (1960) Spontaneous straightening of the femoral neck following adduction osteotomy in congenital dysplasia of the hip. Abstracts 8. Kongr Soc Int Chir Orthop, New York 1960. Imprimerie des Sciences, Bruxelles, pp 242–247Google Scholar
  101. Mau H (1962) Grundlagen und Probleme der intertrochanteren Adduktions-Detorsionsosteotomie bei der Behandlung der Hüftdysplasie. Arch Orthop Trauma Surg 53: 524–555Google Scholar
  102. Mau H (1970) Die Entwicklung des koxalen Femurendes unter normalen und pathologischen Bedingungen. Verh Dtsch Ges Orthop Traumatol, 56. Kongr 1969. Enke, Stuttgart, S 75–80Google Scholar
  103. Mau H (1974) Gesetzmäßigkeiten des Knochenwachs-turns unter pathologischen Bedingungen. Arch Orthop Trauma Surg 80: 119–126Google Scholar
  104. McMurray TP (1935) Osteoarthritis of the hip joint. Br J Surg 22: 716Google Scholar
  105. McMurray TP (1938) Fracture of the neck of the femur treated by oblique osteotomy. Br Med J I: 330–333Google Scholar
  106. McMurray TP (1959) Osteotomy of the femur with internal fixation in the treatment of osteoarthritis. J Bone Joint Surg [Br] 38: 595Google Scholar
  107. Milch H (1941) The „pelvic-support“ osteotomy. J Bone Joint Surg 23: 581–595Google Scholar
  108. Milch H (1955) The resection-angulation operation for hip joint disabilities. J Bone Joint Surg [Am] 37: 699–717Google Scholar
  109. Milch H (1963) Surgical treatment of the stiff, painfull hip. The resection-angulation operation. Clin Orthop 31: 48PubMedGoogle Scholar
  110. Mittelmeier H (1974) Prinzipien der Osteosynthesetechnik mit „selbstspannenden Platten“. Med Orthop Tech 94: 90Google Scholar
  111. Mittelmeier H, Jäger M (1969) Ergebnisse der Antetorsionskorrektur bei der intertrochanteren Femur-osteotomie dysplastischer Hüften im Kindesalter. Arch Orthop Trauma Surg 65: 1–12Google Scholar
  112. Monticelli G (1976) Intertrochanteric femoral osteotomy with concentric reduction of the femoral head in the treatment of residual congenital acetabular dysphasia. Clin Orthop 119: 48–53PubMedGoogle Scholar
  113. Morscher E (1961) Die mechanischen Verhältnisse des Hüftgelenkes und ihre Beziehungen zum Halsschaftwinkel und insbesondere zur Antetorsion des Schenkelhalses während der Entwicklungsjahre. Z Orthop 94: 374–394PubMedGoogle Scholar
  114. Müller ME (1957) Die hüftnahen Femurosteotomien, 1. Aufl. Thieme, Stuttgart (2. Aufl. 1971 )Google Scholar
  115. Müller ME (1973) Intertrochanteric osteotomy in the treatment of the arthritic hip joint. In: Tronzo RG (ed) Surgery of the hip joint. Lea amp Febiger, Philadelphia, pp 627–643Google Scholar
  116. Müller ME (1975) Intertrochanteric osteotomies in adults: Planning and operating technique. In: Cruess RL, Mitchell NS (eds) Surgical management of degenerative arthritis of the lower limb. Lea amp Febiger, Philadelphia, chapt 6Google Scholar
  117. Müller ME (1979) Planung einer komplexen intertrochanteren Osteotomie. Z Orthop 117: 145–150PubMedGoogle Scholar
  118. Müller ME, Allgöwer M, Schneider R, Willenegger H (1977) Manual der Osteosynthese, 2. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  119. Mussnig M, Börgermann J, Tönnis D (1979) Die Rotations-und Reizosteotomie am Hüftgelenk zur Vermeidung frühzeitiger Prothesenversorgung. Z Orthop 117: 433–434Google Scholar
  120. Niethard FU, Puhl W, Strauß J (1984) Die Entwicklung des Pfannendaches nach Detorsions-Varisierungsosteotomie in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  121. Nissen KI (1960) The arrest of primary osteoarthritis of the hip. J Bone Joint Surg [Br] 42: 423Google Scholar
  122. Nissen KI (1966) The early arrest of idiopathic coxarthrosis. Arch Orthop Trauma Surg 60: 128Google Scholar
  123. Nissen KI (1971) The rationale of early osteotomy for idiopathic coxarthrosis (epichondro-osteoarthrosis of the hip). Clin Orthop 77: 98PubMedGoogle Scholar
  124. Noesberger B, Albrecht HU (1977) Die operative Behandlung der kongenitalen Hüftluxation und der Hüftsubluxation. Ther Umsch 34: 246–257PubMedGoogle Scholar
  125. Papadopulos J (1971 a) Die Entwicklung des Schenkelhals-Schaft-Winkels (CCD-Winkel) kindlicher Hüftgelenke nach Varisierungs-und Detorsionsosteotomie. Z Orthop 109: 244–254Google Scholar
  126. Papadopulos J (1971 b) Ursachen absoluter Revalgisierung kindlicher Hüftgelenke nach Varisierungs-und Detorsionsosteotomie. Arch Orthop Trauma Surg 70: 189–207Google Scholar
  127. Papadopulos J (1972) Das periostale Wachstum, Hauptmittel zur funtionellen Anpassung des Schenkelhals-Schaftwinkels (CCD-Winkel). Arch Orthop Trauma Surg 73: 33–46Google Scholar
  128. Pauwels F (1935) Der Schenkelhalsbruch, ein mechanisches Problem. Z Orthop Chir 63 (Beilageheft)Google Scholar
  129. Pauwels F (1936 a) Zur Frage der den Schenkelhals aufrichtenden Kräfte. Verh Dtsch Orthop Ges, 30. Kongr 1935. Z Orthop 64: 361–371 (Beilageheft)Google Scholar
  130. Pauwels F (1936 b) Zur Therapie der kindlichen Coxa valga. Verh Orthop Ges, 30. Kongr 1935. Z Orthop 64: 372–387 (Beilageheft)Google Scholar
  131. Pauwels F (1950 a) Über eine kausale Behandlung der Coxa valga. Z Orthop 79: 305–315Google Scholar
  132. Pauwels F (1950 b) Aussprache zum Torsionsproblem der Hüftluxation. Verh Dtsch Orthop Ges, 37. Kongr 1949. Z Orthop 79: 208–209 (Beilageheft)Google Scholar
  133. Pauwels F (1957) Funktionelle Anpassung des Knochens durch Längenwachstum. Verh Dtsch Orthop Ges, 45. Kongr. Z Orthop 34: 361 (Beilageheft)Google Scholar
  134. Pauwels F (1962) Neue Richtlinien für die operative Behandlung der Koxarthrose. Verh Dtsch Orthop Ges, 48. Kongr 1961. Z Orthop 94: 332–366 (Beilage-heft)Google Scholar
  135. Pauwels F (1973) Atlas zur Biomechanik der gesunden und kranken Hüfte. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  136. Pauwels F (1975) Eine klinische Beobachtung als Beispiel und Beweis für funktionelle Anpassung des Knochens durch Längenwachstum. Z Orthop 113: 1–5PubMedGoogle Scholar
  137. Pauwels F (1976) Biomechanics of the normal and diseased hip. Theoretical foundation, technique and results of treatment. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  138. Peib S (1970) In: Podiumsdiskussion über die Behandlung der Schenkelhalsfehlstellungen. Verh Dtsch Ges Orthop Traumatol, 56. Kongr 1969. Enke, Stuttgart, S 149Google Scholar
  139. Platou E (1953) Rotation osteotomy in the treatment of congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Am] 35: 48Google Scholar
  140. Putti V (1942) Die operative Behandlung der Schenkelhalsbrüche. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  141. Refior HJ, Hackenbroch MH (1976) Die Indikation zur intertrochanteren Femurosteotomie aufgrund von Spätergebnissen. Arch Orthop Trauma Surg 85: 369Google Scholar
  142. Reichelt A, Hansen L (1975) Die Entwicklung des dysplastischen Hüftgelenkes nach intertrochanterer varisierender Drehosteotomie. Z Orthop 113: 995–1004PubMedGoogle Scholar
  143. Reiner M (1909) Die Osteoklasie zur Beseitigung der pathologischen Anteversion als Vorakt der Luxationsbehandlung. Z Orthop Chir 23: 557–563Google Scholar
  144. Reiner M (1910) Über die präliminare Detorquierung. Z Orthop Chir 25: 775–791Google Scholar
  145. Rohlederer O (1948) Das Torsionsproblem der Luxatio coxae und seine klinische Bedeutung. Verh Dtsch Orthop Ges, 35. Kongr 1947. Z Orthop 36: 277 (Beilageheft)Google Scholar
  146. Rohlederer 0 (1950) Das Torsionsproblem der Hüftluxation - eine kritische Betrachtung zur Lorenz-Behandlung. Verh Dtsch Orthop Ges, 37. Kongr 1949. Z Orthop 79: 187–201 (Beilageheft)Google Scholar
  147. Röter A (1978) Die Kontaktflächen des menschlichen Hüftgelenkes und ihre Beeinflussung durch Änderung von Belastung und Stellung des koxalen Femurendes. Habilitationsschrift, Universität UlmGoogle Scholar
  148. Röter A, Rudzki M (1979) Veränderungen der Kontaktflächen des menschlichen Hüftgelenkes durch Variationen der Stellung des koxalen Femurendes. Verh Dtsch Orthop Ges, 65. Kongr 1978. Z Orthop 117: 432–433Google Scholar
  149. Rydell N ( 1966 a) Intravital measurement of forces acting on the hip joint. In: Evans FG (ed) Studies on the anatomy and function of bone and joints. Springer, Berlin Heidelberg New York, pp 52–68Google Scholar
  150. Rydell NW (1966 b) Forces acting on the femoral head-prothesis. Acta Orthop Scand [Suppl 88] 37Google Scholar
  151. Rydell NW (1973) Biomechanics of the hip joint. Clin Orthop 92: 6–15PubMedGoogle Scholar
  152. Saito S, Kuroki Y, Uchida T, Mori Y (1980) Experimentelle Untersuchungen über die Entstehung der Antetorsion am Femur. Verh Dtsch Ges Orthop Traumatol, 66. Kongr 1979. Z Orthop 118: 612Google Scholar
  153. Scaglietti O, Calandriello B (1962) Open reduction of congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Br] 44: 257–283Google Scholar
  154. Schanz A (1922) Zur Behandlung der veralteten angeborenen Hüftverrenkung. Verh Dtsch Orthop Ges, 16. Kongr 1921. Z Orthop 42: 442–444 (Beilageheft)Google Scholar
  155. Schanz A (1928) Praktische Orthopädie. Springer, BerlinGoogle Scholar
  156. Schede F (1901 a) Zur Anatomie und Behandlung der angeborenen Hüftverrenkung. Dtsch Med Wochenschr 12Google Scholar
  157. Schede F (1901 b) Die angeborene Hüftluxation. Z Orthop Chir 8: 386–387Google Scholar
  158. Schede F (1926) Die Behandlung der veralteten Subluxation der Hüfte. Verh Dtsch Orthop Ges, 20. Kongr 1925. Z Orthop Chir 47: 362–363 (Beilageheft)Google Scholar
  159. Scheier H (1967) Zur Wiederaufrichtung des Schenkelhalses nach intertrochanterer Derotations-und Varisationsosteotomie. Z Orthop 103: 139–147PubMedGoogle Scholar
  160. Schindlmaisser H (1970) In: Podiumsdikussion überGoogle Scholar
  161. die Behandlung der Schenkelhalsfehlstellungen. Verh Dtsch Ges Orthop Traumatol, 56. Kongr 1969. Enke, Stuttgart, S 147–148Google Scholar
  162. Schlegel KF (1961) Die subtrochanteren Osteotomien. In: Hohmann G, Hackenbroch M, Lindemann K (Hrsg) Handbuch der Orthopädie, Bd IV, T 1. Thieme, Stuttgart, S 167–174Google Scholar
  163. Schlegel KF (1962) Entwicklung der Femurtorsion vor und nach korrigierender Operation. Verh Dtsch Orthop Ges, 49. Kongr 1961. Z Orthop 96: 141–148 (Beilageheft)Google Scholar
  164. Schmelzeisen H, Weller S, Holz U, Knapp U, Pfister U (1979) Die Valgisationsosteotomie zur Behandlung der Koxarthrose. Z Orthop 117: 942–951PubMedGoogle Scholar
  165. Schmid-Ullrich K (1976) Die Revalgisierung nach operativer Korrektur der Coxa valga im Kindesalter - ein Beitrag zur Indikationsstellung. Orthop Prax 12: 258Google Scholar
  166. Schneider PG (1962) Die Revalgisierung nach intertrochanterer Osteotomie bei Hüftluxationen in muskelmechanischer Sicht. Z Orthop 96: 440PubMedGoogle Scholar
  167. Schneider PG (1969) Das Problem der Medialisierung bei intertrochanteren Osteotomien im Kindes-und Erwachsenenalter. Z Orthop 99: 25–42Google Scholar
  168. Schneider PG, Cigala (1966 a) Entwicklung der Ante-torsion nach intertrochanterer Osteotomie bei kindlichen Dysplasiehüften. Arch Orthop Trauma Surg 59: 249Google Scholar
  169. Schneider PG, Cigala (1966 b) Behandlungsergebnisse der intertrochanteren Osteotomie bei der einfachen Hüftdysplasie im Kleinkindesalter. Z Orthop 101: 63Google Scholar
  170. Schneider R (1979) Die intertrochantäre Osteotomie bei Coxarthrose. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  171. Scholder-Hegi P (1959) Considération sur l’ostéotomie intertrochantérienne oblique dérotation-varisation. Rev Chir Orthop 45: 710PubMedGoogle Scholar
  172. Scholder-Hegi P (1962) Mathematische Betrachtungen über die schräge Varisations-und Derotationsosteotomie nach Bernbeck. Z Orthop 96: 298–305PubMedGoogle Scholar
  173. Scholder-Hegi P (1979) Was wird aus der operativ korrigierten Coxa antetorta? Orthopade 8: 12–16Google Scholar
  174. Schreiber A, Weber H (1974) Entwicklung der dyspla-stischen Hüftgelenkspfanne unter dem Einfluß der verschiedenen Behandlungsmethoden der Hüftluxation und Hüftdysplasie. Orthop Prax 10: 2Google Scholar
  175. Schulitz KP (1970) Die Retrotorsion des Femur nach Derotations-Varisierungsosteotomien im Kindesalter. Z Orthop 107: 241–262PubMedGoogle Scholar
  176. Schwarzenbach U (1971) Die Rückbildungstendenz der idiopathisch vermehrten Antetorsion des Schenkelhalses. Arch Orthop Trauma Surg 70: 230–242Google Scholar
  177. Seeber E (1976) Revalgisierung und Wachstumstendenz am proximalen Femur nach intertrochanteren Osteotomien. Beitr Orthop Traumatol 23: 391–398PubMedGoogle Scholar
  178. Simons B (1931) Zur Entstehung der Coxa Valga luxans. Arch Orthop Chir 30: 260–269Google Scholar
  179. Simons B (1933) Untersuchungen zur Entstehung der Coxa valga, insbesondere der Entlastungs-und Adduktoren-Coxa-valga. Arch Orthop Chir 32: 32Google Scholar
  180. 24.
    Pfannendacheingriffe zur Beseitigung der Hüftdysplasie 453Google Scholar
  181. Somerville EW (1953) Open reduction in congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Br] 35: 363Google Scholar
  182. Somerville EW (1967) Results of treatment of 100 congenitally dislocated hips. J Bone Joint Surg [Br] 49: 258–267Google Scholar
  183. Somerville EW, Scott JC (1957) The direct approach to congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Br] 39: 623–640Google Scholar
  184. Steinhauser J (1965 a) Zur Frage der intertrochanteren Reizosteotomie bei der Coxarthrose. Z Orthop 100: 555–558Google Scholar
  185. Steinhäuser J (1965 b) Zur intertrochanteren Reizosteotomie am Hüftgelenk. Verh Dtsch Orthop Ges, 51. Kongr 1964. Z Orthop 100: 364–365 (Beilageheft)Google Scholar
  186. Storck H (1933) Coxa valga. Ein Beitrag zur Frage der den Knochen formenden Kräfte. Arch Orthop Chir 32: 133Google Scholar
  187. Storck H (1936) Coxa valga. Verh Dtsch Orthop Ges, 30. Kongr 1935. Z Orthop 30: 345–360 (Beilageheft)Google Scholar
  188. Storck H (1950) Osteotomien am Hüftgelenk. Verh Dtsch Ges Orthop, 37. Kongr 1949. Z Orthop 79: 274–280 (Beilageheft)Google Scholar
  189. Thelen E, Anders G (1984) Die Entwicklung der dysplastischen Hüfte nach Bernbeck-Osteotomie im Vergleich zur intertrochanteren Detorsions-Varisierungsosteotomie. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  190. Tillmann K (1976) Die biologischen Auswirkungen von Osteotomien. Orthop Prax 12: 239–241Google Scholar
  191. Tillmann K (1977) Überlegungen zur Pathogenese der Arthrosen und ihre Bedeutung für die operative Therapie. Aktuel Rheumatol 2: 53–68Google Scholar
  192. Tönnis D (1976) Die Indikation zur Korrektur einer Coxa valga et antetorta. Orthop Prax 3: 255–259Google Scholar
  193. Tönnis D (1977) Indikation und Wirksamkeit verschiedener Operationsmethoden bei angeborener Hüftdysplasie. Z Orthop 115: 726–737PubMedGoogle Scholar
  194. Tönnis D, Letz A (1969) Untersuchungen über das Verhalten des Pfannendach-und des CCD-Winkels nach intertrochanterer Derotations-Varisierungsosteotomie und die Indikation zur Acetabuloplastik. Arch Orthop Trauma Surg 66: 171–191Google Scholar
  195. Tönnis D, Sprafke K (1977) Neue Ergebnisse der weiterentwickelten Azetabuloplastik nach Lance in Verbindung mit der Detorsions-Varisierungsosteotomie. Z Ortho 115: 743–752Google Scholar
  196. Tönnis D et al. (1978) Hüftluxation und Hüftkopfnekrose. Eine Sammelstatistik des Arbeitskreises für Hüftdysplasie. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, Bd 21, S 81 )Google Scholar
  197. Tönnis D et al. (1982) Congenital hip dislocation - avascular necrosis. Thieme-Stratton, New YorkGoogle Scholar
  198. Tönnis D et al. Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  199. Trevor D (1958) Osteotomy in the treatment of congenital dislocation of the hip. Proc R Soc Med 51: 1045–1048PubMedGoogle Scholar
  200. Wagner H (1976) Osteotomies for congenital hip dislocation. In: The hip. Proc 4th Sci Meet Hip Soc. Mosby, St. Louis, pp 45–66Google Scholar
  201. Wagner H (1977) Prinzipien der Korrekturosteotomie am Bein. Orthopade 6: 145–177Google Scholar
  202. Wagner H (1978) Femoral osteotomies for congenital hip dislocation. In: Weil UH (ed) Acetabular dysplasia, skeletal dysplasias in childhood. Springer, Berlin Heidelberg New York (Progress in orthopedic surgery, vol 2, pp 85–105 )Google Scholar
  203. Watermann H (1936) Form und Funktion der Hüftgelenksgabelung. Verh Dtsch Orthop Ges, 30. Kongr 1935. Z Orthop 64: 79–82 (Beilageheft)Google Scholar
  204. Weickert H (1964) Zum Problem der operativen Einstellung des Schenkelhalsschaftwinkels bei der Derotations-Varisations-Osteotomie bei der Luxationshüfte. Z Orthop 99: 223–237PubMedGoogle Scholar
  205. Witt AN, Mittelmeier H (1959) Zur Operationstechnik der intertrochanteren Rotations-und Varisierungsosteotomie der Luxationshüfte mit einer modifizierten Stahlklammer nach Becker. Arch Orthop Trauma Surg 50: 597Google Scholar
  206. Zahradnicek J (1934) Beitrag zur Reposition der hohen angeborenen Hüftverrenkung. Langenbecks Arch Chir 180: 353–363Google Scholar
  207. Zahradnicek J (1958) Unsere Erfahrungen mit blutiger Behandlung der angeborenen Hüftverrenkung. Beitr Orthop Traumatol 5: 86Google Scholar
  208. Zeiler G (1973) Die Indikation zur intertrochanteren Osteotomie bei der dysplastischen Hüftgelenkspfanne beim Jugendlichen und Erwachsenen. Orthopade 2: 226–233Google Scholar
  209. Albee FH (1915 a) The bone graft wedge. NY Med J 52: 433–435Google Scholar
  210. Albee FH ( 1915 b) Bone-graft surgery. Philadelphia, SaundersGoogle Scholar
  211. Ansel R, Bätzner K, Kessler K (1962) Frühergebnisse der intertrochanteren Schrägosteotomie bei Fehlstellung des koxalen Femurendes nach angeborener Hüftverrenkung. Arch Orthop Trauma Surg 54: 40–47Google Scholar
  212. Baryluk M (1974) Die Ergebnisse operativer Behandlung der angeborenen Hüftluxation bei Kindern mit Anwendung der Beckenosteotomie nach Salter. Arch Orthop Trauma Surg 78: 298–308Google Scholar
  213. Bauer R, Kerschbaumer F (1975 a) Ergebnisse der Bekkenosteotomie nach Salter. Arch Orthop Trauma Surg 81: 315–331Google Scholar
  214. Bauer R, Kerschbaumer F (1975 b) Ergebnisse der Bekkenosteotomie nach Chiari. Arch Orthop Trauma Surg 81: 301–314Google Scholar
  215. Behrens K, Kalchschmidt K (1981) Die Leistungsfähigkeit verschiedener Operationsmethoden als Grundlage für ihre Indikation. In: Fries G, Tönnis D (Hrsg) Hüftluxation und Hüftdysplasie im Kindesalter. Med. Literarische Verlagsgesellschaft, Uelzen, S 208210Google Scholar
  216. Bertrand P, Bérnard HM, Chassegne A (1965) Perspectives de l’ostéotomie pelvienne dans la luxation du grand enfant et de l’adulte. Rev Chir Orthop 51: 249PubMedGoogle Scholar
  217. Bickel W, Breivis JS (1975) Shelf operation for congenital subluxation und dislocation of the hip. Clin Orthop 106: 27–34PubMedGoogle Scholar
  218. Biehl G, Harms J, Heretsch P (1981) Differentialindikation zwischen Pfannendachplastik mit gleichzeitiger Femurosteotomie unter Verwendung des Osteotomiekeiles, Appositions-Pfannendachplastik und Chiari-Osteotomie. In: Fries G, Tönnis G (Hrsg) Hüftluxation und Hüftdysplasie im Kindesalter. Med. Literarische Verlagsgesellschaft, Uelzen, S 221–223Google Scholar
  219. Blavier L, BlavierJ (1962) Traitement de la subluxation de la hanche. Rev Chir Orthop 48: 208–213Google Scholar
  220. Bosworth DM, Fielding JW, Liebler WA, Ishizuka T, Cohen P (1960) Hip shelves in children. J Bone Joint Surg [Am] 42: 1223Google Scholar
  221. Bosworth DM, Fielding JW, Eshizukat T, Ege R (1961) Hip shelf operation in adults. J Bone Joint Surg [Am] 43: 93Google Scholar
  222. Brückl R, Endler M, Kerschbaumer F (1984) Die Entwicklung des Schenkelhalses nach Chiariosteotomie. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  223. Brunner C (1979) Die Beckenosteotomie nach Chiari mit oder ohne Spanunterführung. 10-Jahres-Resultate. Orthopade 8: 40–43PubMedGoogle Scholar
  224. Brussatis F (1968) Ergebnisse der Beckenosteotomie nach Chiari in Abhängigkeit von der Operationstechnik. Verh Dtsch Ges Orthop Traumatol, 54. Kongr 1967. Z Orthop ‘104: 373 (Beilageheft)Google Scholar
  225. Buschbaum L, Eulert J (1984) Der Einfluß der postoperativen Zentrierung des Hüftkopfes auf die Hüftpfannenentwicklung bei verschiedenen Beckeneingriffen. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  226. Chapchal G (1965) Schlußwort. In: Chapchal G (Hrsg) Beckenosteotomie-Pfannendachplastik. Int. Symposium 1965. Thieme, Stuttgart, S 126–131Google Scholar
  227. Chapchal G (1974) Indications for the various types of pelvic osteotomy. Clin Orthop 98: 111–115PubMedGoogle Scholar
  228. Chiari K (1953) Beckenosteotomie zur Pfannendachplastik. Wien Med Wochenschr 103: 707–713PubMedGoogle Scholar
  229. Chiari K (1955) Ergebnisse mit der Beckenosteotomie als Pfannendachplastik. Z Orthop 87: 14–26PubMedGoogle Scholar
  230. Chiari K (1965) Bericht über die Beckenosteotomie als Pfannendachplastik nach eigener Methode. In: Chapchal G (Hrsg) Beckenosteotomie-Pfannendachplastik. Int. Symposium 1965. Thieme, Stuttgart, S 70–75Google Scholar
  231. Chiari K (1970) Der pfannenbildende Eingriff. Verh Dtsch Ges Orthop. 56. Kongr 1969. Enke, Stuttgart, S 193–199Google Scholar
  232. Chiari K (1974 a) Medial displacement osteotomy of the pelvis. Clin Orthop 98: 55–71Google Scholar
  233. Chiari K (1974b) Die Biomechanik der Beckenosteotomie. Orthop Prax 10: 175–177Google Scholar
  234. Chiari K (1976) Geschichte und aktuelle Indikation der pfannenbildenden Eingriffe am Hüftgelenk. Arch Orthop Trauma Surg 86: 67Google Scholar
  235. Coleman SS (1974) The incomplete pericapsular (Pemberton) and innominate (Salter) osteotomies. A complete analysis. Clin Orthop 98: 116–123PubMedGoogle Scholar
  236. Coleman SS (1978) Congenital dysplasia and dislocation of the hip. Mosby, St. LouisGoogle Scholar
  237. Compere EL, Phemister DB (1935) The Tibial peg shelf in congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg 27: 60Google Scholar
  238. Crellin RQ (1974) Innominate osteotomy for congenital dislocation and subluxation of the hip. Clin Orthop 98: 171–177PubMedGoogle Scholar
  239. Dega W (1964) Schwierigkeiten in der chirurgischen Reposition der veralteten kongenitalen Subluxation des Hüftgelenkes bei Kindern. Beitr Orthop Traumatol11: 642–647Google Scholar
  240. Dega W (1965) Der klinische Wert der Pfannendachplastik in der Behandlung der angeborenen Hüftluxation. In: Chapchal G (Hrsg) BeckenosteotomiePfannendachplastik. Int. Symposium 1965. Thieme, Stuttgart, S 7–11Google Scholar
  241. Dega W (1973) Entwicklung und klinische Bedeutung der dysplastischen Hüftgelenkpfanne. Orthopade 2: 202–218Google Scholar
  242. Dega W, Polakowski L (1959) Surgical treatment of congenital dislocation of the hip in children: A one-stage procedure. J Bone Joint Surg [Am] 41: 920–934Google Scholar
  243. Denton JR, Ryder CT (1974) Radiographic follow-up of Salter innominate osteotomy for congenital dysplasia of the hip. Clin Orthop 98: 210–213PubMedGoogle Scholar
  244. Dickson FD (1935) The shelf operation in the treatment of congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg 17: 43Google Scholar
  245. Donner K (1981) Die Pfannendachentwicklung nach Chiarischen Beckenosteotomien. In: Fries G, Tönnis D (Hrsg) Hüftluxation und Hüftdysplasie im Kindesalter. Med. Literarische Verlagsanstalt, Uelzen, S 227–230Google Scholar
  246. Dubousset J (1975) Les ostéotomies du bassin dans le traitement de la luxaton coxo-fémorale par ostéotomie de l’isthme iliaque. Rev Chir Orthop [Suppl II] 61: 313–322Google Scholar
  247. Ender A, Ewers B, Ewers A, Ender I (1981) Die Azetabuloplastik nach Weickert bei der operativen Rekonstruktion der Luxationshüfte. Beitr Orthop Traumatol 28: 305–312PubMedGoogle Scholar
  248. Endler M, Kerschbaumer F, Brückl R (1984) Indikation und Technik der Beckenosteotomie nach Chiari im Kindesalter. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  249. Eppright RH (1970) The dial osteotomy. Presented at the Annual Meeting of the Clinical Orthopedic Society. Houston 1970 (nicht veröffentlicht)Google Scholar
  250. Eppright RH (1974) Dial osteotomy of the acetabulumGoogle Scholar
  251. 24.
    Pfannendacheingriffe zur Beseitigung der Hüftdysplasie 455Google Scholar
  252. in the treatment of dysplasia of the hip. International Symposium on Congenital Hip Pathology, Royal Oak 1974 (nicht veröffentlicht)Google Scholar
  253. Eppright RH (1975) Dial osteotomy of the acetabulum in the treatment of dysplasia of the hip. J Bone Joint Surg [Am] 57: 1172Google Scholar
  254. Eulert J (1974) Erfahrungen mit der Salterschen Bekkenosteotomie. Z Orthop 112: 1119–1126PubMedGoogle Scholar
  255. Eulert J, Bitterauf H (1973) Die Entwicklung des Hüftgelenkes und der Wirbelsäule nach der Salterschen Beckenosteotomie. Arch Orthop Trauma Surg 77: 243–253Google Scholar
  256. Eulert J, Gekeler J (1979) 10-Jahres-Ergebnisse der Beckenosteotomie nach Salter, teilweise kombiniert mit offener Reposition und/oder intertrochanterer Femurosteotomie. Orthopade 8: 36–39Google Scholar
  257. Eulert J, Jani L Behrens K, Buschbaum L (1984) Die Entwicklung der dysplastischen Hüftgelenkspfanne nach verschiedenen Beckeneingriffen mit und ohne Femurosteotomie. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik u. Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  258. Exner G (1970) Pfannendachplastiken mit Beckenkammspan. Z Orthop 108: 1–15PubMedGoogle Scholar
  259. Eyre-Brook AL, Jones DA, Harris FC (1978) Pembertons acetabuloplasty for congenital dislocation or subluxation of the hip. J Bone Joint Surg [Br] 60: 18–24Google Scholar
  260. Faber A (1938) Untersuchungen über die Ätiologie und Pathogenese der angeborenen Hüftverrenkung. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  261. Franke J, Fengler F, Ackermann HJ, Brauer G (1976) Unsere Rehabilitation der sog. angeborenen Hüftluxation unter besonderer Berücksichtigung der transsiliakalen Beckenosteotomie nach Dega. Z Gesamte Hyg 22: 919–926PubMedGoogle Scholar
  262. Fuhrmann H (1972) Spätergebnisse nach Chiarischer Becken-Osteotomie. Z Orthop 110: 956PubMedGoogle Scholar
  263. Ghormley RK (1931) Use of the anterior superior spine and crest of ilium in surgery of the hip joint. J Bone Joint Surg 13: 784Google Scholar
  264. Gill AB (1928) The shelf-operation. J Bone Joint Surg 10: 696Google Scholar
  265. Gill AB (1935) Plastic construction of an acetabulum in congenital dislocation of the hip–the shelf-operation. J Bone Joint Surg 17: 48–59Google Scholar
  266. Güntz E (1949) Pfannendachplastik. Zentralbi Chir 75: 332Google Scholar
  267. Güntz E (1950) Bemerkungen über die Entwicklung des Hüftkopfes anhand eines Luxationspräparates und daraus sich ergebende Gesichtspunkte für die Pfannendachplastik. Verh Dtsch Ges Orthop, 37. Kongr 1949. Z Orthop 79: 252–256 (Beilageheft)Google Scholar
  268. Harris NH, Lloyd-Roberts GC, Gallien R (1975) Ace-tabular development in congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Br] 57: 46–52Google Scholar
  269. Hauberg G (1958) Die angeborene Hüftgelenksverrenkung und ihre Behandlung, Hüthig, Heidelberg FrankfurtGoogle Scholar
  270. Hellinger J (1977) Zum Stellenwert pfannendachbildender Operationen bei der Luxationshüftenbehandlung. Beitr Orthop Traumatol 24: 272–279PubMedGoogle Scholar
  271. Hellinger J, Watch H (1976) Ergebnisse der perikapsulären Iliumosteotomie zur Therapie der Flachpfanne bei Luxationshüften. Beitr Orthop Traumatol 23: 65–74PubMedGoogle Scholar
  272. Hertel E, Gördes W (1970) Spätergebnisse von Pfannendachplastiken. Z Orthop 107: 582–592PubMedGoogle Scholar
  273. Hille E, Schulitz KP, Stein W, Winkelmann W (1981) Ist die Operation nach Chiari im Kindesalter indiziert In: Fries G, Tönnis D (Hrsg) Hüftluxation und Hüftdysplasie im Kindesalter. Med. Literarische Verlagsgesellschaft, Uelzen, S 224–226Google Scholar
  274. Hopf A (1966 a) Eine biologische Methode zur Pfannengestaltung bei der Hüftdysplasie der Jugendlichen und Erwachsenen. Verh Dtsch Ges Orthop Traumatol, 52. Kongr 1966. Enke, Stuttgart, S 420423Google Scholar
  275. HopfA (1966b) Hüftpfannenverlagerung durch doppelte Beckenosteotomie zur Behandlung der Hüftgelenkdysplasie und Subluxation bei Jugendlichen und Erwachsenen. Z Orthop 101: 559–586Google Scholar
  276. Hopf A (1970) Podiumsdiskussion zur Beckenosteotomie. Verh Dtsch Ges Orthop Traumatol, 56. Kongr 1969. Enke, Stuttgart, S 223Google Scholar
  277. Howarth MB (1935) Shelf stabilization of the hip. Report of 59 cases. J Bone Joint Surg 17: 945Google Scholar
  278. Ieda H, Winkler W (1979) Langzeitergebnisse der Bekkenosteotomie nach Chiari durchgeführt an Kindern im Vorschulalter. Orthopade 8: 44–48PubMedGoogle Scholar
  279. Immenkamp M, Zsernaviczky J (1983) Die Schenkelhalsentwicklung nach Pfannendachoperationen ohne Detorsions-Varisierungsosteotomie. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  280. Ishii Y, Asai H (1978) Zur Indikation der dreifachen Beckenosteotomie. Z Orthop 116: 776–788PubMedGoogle Scholar
  281. Izadpanah M (1975) Beckenosteotomie nach Salter zur Behandlung der kongenitalen Hüftluxation und -subluxation. Z Orthop 113: 295–305PubMedGoogle Scholar
  282. Jäger M, Fischer V, Zenker H (1972) Indikation und Ergebnisse von Azetabuloplastik und Beckenosteotomie nach Chiari bei angeborener Hüftdysplasie. Arch Orthop Trauma Surg 73: 245–260Google Scholar
  283. Jani L (1974) Die operative Behandlung der präarthrotischen Deformitäten der Hüftgelenkspfanne bei der kongenitalen Hüftluxation. Z Orthop 112: 605609Google Scholar
  284. Jones E (1920) The operative treatment of irreducible paralytic dislocation of the hip joint. Am J Orthop Surg 18: 183–195Google Scholar
  285. Judet J, Judet H (1979) Ergebnisse der Pfannendachplastik nach mehr als 10 Jahren. Orthopade 8: 269275Google Scholar
  286. Jünnemann R (1973) Beurteilung des Einbaues von Knochenspänen und des Pfannendachwinkels bei der Luxationshüfte. Dissertation, Medizinische Akademie MagdeburgGoogle Scholar
  287. Kawamura B (1959) The transverse pelvic osteotomy. J Jpn Orthop Soc 32: 65Google Scholar
  288. Kawamura B, Hosono S, Yokogushi K (1982) Dome osteotomy of the pelvis. In: Tachdjian MO (ed) Congenital dislocation of the hip. Livingstone, New York Edinburgh London Melbourne, pp 609–623Google Scholar
  289. Kerschbaumer F, Bauer R (1979) The Chiari pelvic osteotomy-indications and results. Arch Orthop Trauma Surg 95: 51–55PubMedGoogle Scholar
  290. Kerschbaumer F, Brückl R, Endler M (1984) Die Entwicklung des Pfannendaches nach Chiari-Osteotomie. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  291. König F (1891) Bildung einer knöchernen Hemmung für den Gelenkkopf bei der kongenitalen Luxation. Zentralbl Chir 17: 146–147Google Scholar
  292. Kooijman MAP, Anders G (1984) Komplikationen bei und nach Detorsions-Varisierungsosteotomien und Beckenosteotomien. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  293. Küsswetter W, Cording R (1981) Vergleichende Langzeituntersuchungen zur Beckenosteotomie durch Salter und Chiari. In: Fries G, Tönnis D (Hrsg) Hüftluxation und Hüftdysplasie im Kindesalter. Med. Literarische Verlagsanstalt, Uelzen, 5231–234Google Scholar
  294. Lance M (1925 a) Constitution d’une butée ostéoplastique dans les luxation et subluxation congénitales de la hanche. Presse Med 33: 925–948Google Scholar
  295. Lance M (1925 b) Le traitement palliativ des luxation congénitales inveterées de la hanche. Rev Orthop 12: 557Google Scholar
  296. Lance M (1927) Trente-trois operations ostéoplastique pour subluxation et luxation congénitales de la hanche. Bull Mem Soc Nat Chir 53: 11–31Google Scholar
  297. Lance M (1950) Technique actuelle de la butée de la hanche. Presse Med 7: 105Google Scholar
  298. Le Coeur P (1965 a) Correction des défauts d’orientation de l’articulation coxo-fémorale par ostéotomie de l’isthme iliaque. Rev Chir Orthop 51: 211–212Google Scholar
  299. Le Coeur P ( 1965 b) Osteotomie isthmique de bascule. In: Chapchal G (Hrsg) Beckenosteotomie–Pfannendachplastik. Int. Symposium 1965. Thieme, Stuttgart, S 112–114Google Scholar
  300. Leitz G (1971) Pfannendachplastik bei Hüftdysplasie–eine Modifikation der geraden, einfachen Becken-osteotomie nach Chiari für Erwachsene. Z Orthop 109: 47–53PubMedGoogle Scholar
  301. Leitz G (1974) Voraussetzungen zur Pfannenschwenkoperation nach Hopf. Orthop Prax 10: 16–20Google Scholar
  302. Leitz G (1979) Necessarily disappointing results after tripleosteotomy in the dysplastic hip joint. Arch Orthop Trauma Surg 95: 271–273PubMedGoogle Scholar
  303. Loeffler F (1950) Zugbrückenplastik. Zentralbl Chir 75: 1369Google Scholar
  304. Love BRT, Stevens PM, Williams PF (1980) A longterm review of shelf arthroplasty. J Bone Joint Surg [Br] 62: 321–325Google Scholar
  305. Lowman CL (1931) The double-leaf shelf operation for congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg 13: 511Google Scholar
  306. Mäder G, Brunner C, Ganz R (1979) 10-Jahresresultate der Beckenosteotomie nach Salter. Orthopade 8: 30–35Google Scholar
  307. Maronna U, Homma W, Küsswetter W, Staudte W (1984) Die Entwicklung des Schenkelhalses nach Beckenosteotomien und zusätzlicher DVO (ohne Chiari-Osteotomie). In Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  308. Matthiass HH (1970) Pfannendachplastik und Azetabuloplastik (Podiumsdiskussion) Verh Dtsch Ges Orthop Traumatol, 56. Kongr 1969. Enke, Stuttgart, S 201–208Google Scholar
  309. McKay DW (1974) A comparison of the innominate and the pericapsular osteotomy in the treatment of congenital dislocation of the hip. Clin Orthop 98: 124–132PubMedGoogle Scholar
  310. Meiss K (1940) Ergebnisse der Pfannendachplastik. Z Orthop 70: 58–68Google Scholar
  311. Merki A (1973) Diskussionsbeitrag zur Chiari-Beckenosteotomie. Jahreskongreß 1973 der Schweizer Gesellschaft für Orthopädie, S 213–218 (Kurzfassung Kongreßreferate)Google Scholar
  312. Mitchell GP (1974) Chiari medial displacement osteotomy. Clin Orthop 98: 146–150PubMedGoogle Scholar
  313. Mittelmeier H (1964) Zur Kombination von intertrochanterer Femurosteotomie und Pfannendachplastik (unter Verwendung des Osteotomiekeiles). Beitr Orthop Traumatol 11: 624–626Google Scholar
  314. Mittelmeier H (1965) Simultane Kombination der intertrochanteren Femurosteotomie mit der Pfannendachplastik nach Lance unter Verwendung des Osteotomiekeiles. In: Chapchal G (Hrsg) Beckenosteotomie-Pfannendachplastik. Int. Symposium 1965. Thieme, Stuttgart, S 54–55Google Scholar
  315. Mörbe G (1972) Vorläufige Ergebnisse der Pfannen- dachplastik. Beitr Orthop Traumatol 19: 262–268PubMedGoogle Scholar
  316. Morscher E (1973) Die Beckenosteotomie nach Salter in der Behandlung der dysplastischen Hüftgelenkpfanne. Orthopade 2: 250–252Google Scholar
  317. Müller ME (1965) Zur Pfannendachplastik. In: Chapchal G (Hrsg) Beckenosteotomie-Pfannendachplastik. Int. Symposium 1965. Thieme, Stuttgart, S 44Google Scholar
  318. Nyga W (1972) Spätergebnisse der Frühpfannendachplastik. Z Orthop 110: 170–181PubMedGoogle Scholar
  319. Nyga W, Weiss JW (1979) Erfahrungen mit der Azetabuloplastik nach Pemberton. Z Orthop 117: 863–1034Google Scholar
  320. Otte P (1975) Die normale und gestörte Entwicklung (Wachstumskinetik des Pfannendaches). Vortrag Symposium Orthop. Danubianum, Prag 1975 (Kurzfassung Kongreßreferate)Google Scholar
  321. Padovani JP (1976) La réorientation du cotyle par triple ostéotomie du bassin. Technique de Pol Le Coeur. Nouv Presse Med 5: 921–923PubMedGoogle Scholar
  322. Padovani JP, Rigault P (1977) Triple ostéotomie pel-Google Scholar
  323. 24.
    Pfannendacheingriffe zur Beseitigung der Hüftdysplasie 457Google Scholar
  324. vienne de Pol Le Coeur. SO. F. C. O. T. Réunion anuelle 1976. Rev Chir Orthop [Suppl II] 63: 2430Google Scholar
  325. Paterson DC (1974) Innominate osteotomy. Its role in the treatment of congenital dislocation and subluxation of the hip. Clin Orthop 98: 198PubMedGoogle Scholar
  326. Pemberton PA (1965) Pericapsular osteotomy of the ilium for treatment of congenital subluxation and dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Am] 47: 65–86Google Scholar
  327. Pemberton PA (1968) Iliac osteotomy for congenital dislocation of the hip. A follow-up study. Preceedings. Am Acad Orthop Surg 50: 832Google Scholar
  328. Pemberton PA (1974) Pericapsular osteotomy of the ilium for the treatment of congenitally dislocated hips. Clin Orthop 98: 41–54PubMedGoogle Scholar
  329. Purath W (1979) Die Beobachtung des sog. Anti-Chiari-Effektes nach Beckenosteotomie bei Kindern. Z Orthop 117: 279–410Google Scholar
  330. Refior HJ, Hackenbroch MH (1976) Die Indikation zur intertrochanteren Femurosteotomie auf Grund von Spätergebnissen. Arch Orthop Trauma Surg 85: 369–377Google Scholar
  331. Reich M (1974) Ergebnisse nach Pfannendachplastik. Beitr Orthop Traumatol 21: 670–677PubMedGoogle Scholar
  332. Roth A, Gibson DA, Hall JE (1974) The experience of five orthopedic surgeons with innominate osteotomy in the treatment of congenital dislocation and sub-luxation of the hip. Clin Orthop 98: 178–182PubMedGoogle Scholar
  333. Salter RB (1961) Innominate osteotomy in the treatment of congenital dislocation and subluxation of the hip. J Bone Joint Surg [Br] 43: 518–539Google Scholar
  334. Salter RB (1966) Role of innominate osteotomy in the treatment of congenital dislocation and subluxation of the hip in the older child. J Bone Joint Surg [Am] 48: 1413–1439Google Scholar
  335. Salter RB (1969) An operative treatment for congenital dislocation and subluxation of the hip in the older child. In: Apley AG (ed) Recent advances in Orthopedics. Churchill, London, p 325Google Scholar
  336. Salter RB, Dubos JP (1974) The first fifteen years personal experience with innominate osteotomy in the treatment of congenital dislocation and subluxation of the hip. Clin Orthop 98: 72–103PubMedGoogle Scholar
  337. Salvati EA, Wilson PC (1974) Treatment of irreducible hip subluxation by Chiari’s iliac osteotomie. Clin Orthop 98: 151–161PubMedGoogle Scholar
  338. Schede F (1933) Die Pfannendachplastik. Verh Dtsch Orthop Ges, 27. Kongr 1932. Z Orthop Chir 58: 277 (Beilageheft)Google Scholar
  339. Schede F (1935) Die Pfannendachplastik. Zentralbi Chir 46: 2735–2741Google Scholar
  340. Schreiber A (1976) Ostéotomie du bassin selon Chiari. Rev Chir Orthop 62: 569PubMedGoogle Scholar
  341. Schreiber A (1979) Langzeitergebnisse der Becken-osteotomie nach Chiari beim Erwachsenen. Orthopade 8: 264–268PubMedGoogle Scholar
  342. Schuckmann W, Jäckle T (1975) Erfahrungen mit der konservativen und operativen Behandlung der Luxationshüfte. Beitr Orthop 22: 284–291Google Scholar
  343. Schulitz KP (1973) Der Wert der Pfannendachplastik. Arch Orthop Trauma Surg 76: 155–174Google Scholar
  344. Schulze H, Krämer J (1975) Ergebnisse der Becken- osteotomie nach Chiari. Z Orthop 113: 891–895PubMedGoogle Scholar
  345. Schulze KJ, Schmidt H, Hillig M (1980) Nachuntersuchungsergebnisse der Azetabuloplastik nach Dega. Z Orthop 118: 905–914PubMedGoogle Scholar
  346. Spitzy H (1923) Künstliche Pfannendachbildung, Benutzung von Knochenbolzen zur temporären Fixation. Z Orthop Chir 43: 284–294Google Scholar
  347. Spitzy H (1928) Dauerresultat nach künstlicher Wannendachbildung. Zentralbl Chir 55: 2Google Scholar
  348. Staheli L (1981) Slotted acetabular augmentation. J Pediatr Orthop 1: 321–327PubMedGoogle Scholar
  349. Steel HH (1973) Triple-osteotomy of the innominate bone. J Bone Joint Surg [Am] 55: 343–350Google Scholar
  350. Steel HH (1977) Triple-osteotomy of the innominate bone. Clin Orthop 122: 116–127PubMedGoogle Scholar
  351. Steel HH (1982) Triple-osteotomy of the innominate bone. In: Tachdjian MO (ed) Congenital dislocation of the hip. Livingstone, New York Edinburgh London Melbourne, pp 567–594Google Scholar
  352. Stegelmann U, Tönnis D (1984) Die Gesamtbeurteilung der klinischen und röntgenologischen Behandlungsergebnisse nach Abweichungsgraden vom Normalen. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung von Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  353. Strauß J, Kreutzer R, Daum H (1973) Erfahrungen mit der Beckenosteotomie nach Chiari bei dysplastischen Hüftpfannen unterhalb des 20. Lebensjahres. Orthopade 2: 245–249Google Scholar
  354. Störig E (1973) Das Verhalten des CE-Winkels und des CCD-Winkels nach varisierender Drehosteotomie und Chiarischer Beckenosteotomie bei angeborener Hüftdysplasie. Z Orthop 111: 827–836PubMedGoogle Scholar
  355. Stryhal F, Cech 0 (1965) Pfannendachplastik nach dem zehnten Lebensjahr. In: Chapchal G (Hrsg) Beckenosteotomie-Pfannendachplastik. Int. Symposium 1965. Thieme, Stuttgart, S 45–49Google Scholar
  356. Sutherland DH (1982) Double innominate osteotomy in congenital hip dysplasia. In: Tachdjian MO (ed) Congenital dislocation of the hip. Livingstone, New York Edinburgh London Melbourne, pp 595–608Google Scholar
  357. Sutherland DH, Greenfield R (1977) Double innominate osteotomy. J Bone Joint Surg [Am] 59: 1082 1091Google Scholar
  358. Thomas G (1969) Die dysplastische Hüftgelenkspfanne. Enke, Stuttgart ( Bücherei des Orthopäden, Bd 1 )Google Scholar
  359. Tönnis D (1976) An evaluation of conservative and operative methods in the treatment of congenital hip dislocation. Clin Orthop 119: 76–88PubMedGoogle Scholar
  360. Tönnis D (1977) Indikation und Wirksamkeit verschiedener Operationsverfahren bei angeborener Hüftdysplasie. Z Orthop 115: 726–737PubMedGoogle Scholar
  361. Tönnis D (1978) A new technique of triple osteotomy for acetabular dysplasia in older children and adults. Abstracts 14th World Congr Soc Int Chir Orthop Traumatol, Kyoto 1978, p 192Google Scholar
  362. Tönnis D (1979) Eine neue Form der Hüftpfannen- schwenkung durch Dreifachosteotomie zur Ermöglichung späterer Hüftprothesenversorgung. Orthop Prax 15: 1003–1005Google Scholar
  363. Tönnis D (1982) Triple osteotomy close to the hip joint. In: Tachdjian MO (ed) Congenital dislocation of the hip. Livingstone, New York Edinburgh London Melbourne, pp 555–565Google Scholar
  364. Tönnis D (1984) Die Acetabuloplastik nach Lance und ihre Modifikation. In: Tönnis D (Hrsg) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  365. Tönnis D, Veigel B, Groher W, Rauterberg E (1972) Nachuntersuchungsergebnisse einer Azetabuloplastik kombiniert mit der Derotations-Varisierungsosteotomie unter gleichzeitiger Verwendung des Osteotomiekeiles. Z Orthop 110: 489–504PubMedGoogle Scholar
  366. Tönnis D, Barteck U (1973) Die Bedeutung der Pfannendachplastik für die Behandlung der Pfannendysplasie. Orthopade 2: 234–244Google Scholar
  367. Tönnis D, Sprafke K (1977) Neue Ergebnisse der weiterentwickelten Azetabuloplastik nach Lance in Verbindung mit der Derotations-Varisierungsosteotomie. Z Orthop 115: 743–752PubMedGoogle Scholar
  368. Tönnis D, Behrens K, Tscharani F (1981 a) Eine neue Technik der Dreifachosteotomie zur Schwenkung dysplastischer Hüftpfannen bei Jugendlichen und Erwachsenen. Z Orthop 253–263Google Scholar
  369. Tönnis D, Behrens K, Tscharani F (1981 b) A modified technique of the triple pelvic osteotomie. J Pediatr Orthop 1: 241–149Google Scholar
  370. Tönnis D et al. (1984) Die operative Behandlung der Hüftdysplasie. Technik und Ergebnisse. 2. Sammelstatistik des Arbeitskreises für Hüftdysplasie. Enke, Stuttgart (Bücherei des Orthopäden, in Druck)Google Scholar
  371. Trevor D, Johns DL, Fixsen JA (1975) Acetabuloplasty in the treatment of congenital dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Br] 57: 167–174Google Scholar
  372. Wagner H (1965) Korrektur der Hüftgelenksdysplasie durch die sphärische Pfannendachplastik. In: Chapchal G (Hrsg) Beckenosteotomie-Pfannendachplastik. Int. Symposium 1965. Thieme, Stuttgart, S 68–69Google Scholar
  373. Wagner H (1973) Erfahrungen mit der Pfannenosteotomie bei Korrektur der dysplastischen Hüftgelenkspfanne. Orthopade 2: 253–259Google Scholar
  374. Wagner H (1976) Osteotomies for congenital hip dislocation. In: The hip. Proc 4th Open Sci Meet Hip Soc 1976. Mosby, St. Louis, pp 45–66Google Scholar
  375. Wagner H (1978) Experiences with spherical acetabular osteotomy for the correction of the dysplastic acetabulum. In: Weil UH (ed) Acetabular dysplasia–Skeletal dysplasias in childhood. Springer, Berlin Heidelberg New York (Progress in orthopaedic surgery, vol 2, pp 131–146 )Google Scholar
  376. Wagner H, Keck P (1973) Ergebnisse der operativen Behandlung der Dysplasiearthrose des Hüftgelenkes. Orthopade 2: 260–267Google Scholar
  377. Weber A (1973) Beckenosteotomie und Azetabuloplastik in der Behandlung der residuellen Hüftdyspla-Google Scholar
  378. sie. Jahreskongreß 1973 der Schweizer Gesellschaft für Orthopädie, S 183–211 (Kurzfassung Kongreßreferate)Google Scholar
  379. Wedge JH, Salter RB (1974) Innominate osteotomy: Its role in the arrest of secondary degenerative arthritis of the hip in the adult. Clin Orthop 98: 214–224Google Scholar
  380. Weickert H (1974) Die Azetabuloplastik bei der Behandlung der Luxationshüfte. Beitr Orthop Traumatol 21: 333–338PubMedGoogle Scholar
  381. Wiberg G (1944) Pfannendachplastik bei Dysplasia Acetabuli, Subluxatio und Luxatio Coxae, unter besonderer Berücksichtigung der Entwicklung des oberen Pfannenrandes. Arch Orthop Trauma Surg 43: 314–369Google Scholar
  382. Wiberg G (1953) Shelf operation in congenital dysplasia of the acetabulum and in subluxation and dislocation of the hip. J Bone Joint Surg [Am] 35: 65–80Google Scholar
  383. Wilson JC Jr (1974) Surgical treatment of the dysplasia acetabulum in adolescence. Clin Orthop 98: 137–145PubMedGoogle Scholar
  384. Winkler W, Weber A (1977) Beckenosteotomie nach Chiari. Z Orthop 115: 167–174PubMedGoogle Scholar
  385. Witt AN, Jäger M (1966) Die Berechtigung und Indikation autoplastischer Spantransplantation in der heutigen Chirurgie. Chir Plast Reconstr 2: 48Google Scholar
  386. Zenker H, Fischer V (1974) Ergebnisse der Becken- osteotomie nach Chiari. Z Orthop 112: 105–111PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Dietrich Tönnis
    • 1
  1. 1.orthopädischen KlinikStädtische Kliniken DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations