Advertisement

Antikoagulation bei extrakorporalen Blutreinigungsverfahren

  • Rainer Nowack
  • Rainer Birck
  • Thomas Weinreich

Zusammenfassung

Bei extrakorporalen Blutreinigungverfahren kommt das Blut in Kontakt mit unphysiologischen Fremdoberflächen wie den Dialyseschläuchen oder der Dialysemembran. Dies führt über eine Aktivierung der plasmatischen Blutgerinnung und der Thrombozyten zu einer vermehrten Gerinnbarkeit des Blutes, also einer hohen Thrombosierungsneigung innerhalb des extrakorporalen Kreislaufs.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Rainer Nowack
    • 1
  • Rainer Birck
    • 2
  • Thomas Weinreich
    • 3
  1. 1.Dialyse am Kreiskrankenhaus LindauLindauDeutschland
  2. 2.V Medizinische KlinikUniversitätsklinikum MannheimMannheimDeutschland
  3. 3.Nephrologisches ZentrumVillingen-Schwenningen Dialyse-InstitutVillingen-SchwenningenDeutschland

Personalised recommendations