Advertisement

Verkalkungen innerhalb des milchproduzierenden und -ableitenden Systems

  • Marton Lanyi
Chapter
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Die Verkalkungen innerhalb des milchproduzierenden und -ableitenden Systems machen in der täglichen Praxis 26,3% aller Verkalkungen aus (s. Tabelle 1.3); unter den Indikationen zur Probeexzision sind sie im Material des Autors mit 24,5% (281 von 1144 Probeexzisionen) vertreten. Diese Verkalkungen — gleich ob benigner oder maligner Genese — sind fast immer Ausgüsse der Hohlräume, in denen sie sich befinden und markieren somit deren Konfiguration und Anordnung. Nur bei genauer Kenntnis der normalen und pathologischen Anatomie und der Röntgenanatomie ist es möglich, die Lokalisation der Verkalkungen zu bestimmen oder eine Artdiagnose zu stellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Marton Lanyi
    • 1
  1. 1.RöntgeninstitutGummersbachDeutschland

Personalised recommendations