Advertisement

Die Anfänge der Diabetesgesellschaft in England

  • Robert Daniel Lawrence

Zusammenfassung

„Die Liebe zum Geld ist die Wurzel allen Übels“, sagt der Prophet. Doch der Bedarf an Geld für einen guten Grund kann ein mächtiger Anreiz sein; dies führte in der Tat zu den Anfängen der Diabetesgesellschaft im Jahre 1933. Ich entschuldige mich nicht für diesen Namen, denn es war damals die erste und einzige Gesellschaft, obwohl sich solche Organisationen heute überall ausgebreitet haben. Wirklich war es das erste Mal, daß sich eine Körperschaft aus Menschen, die an einer Krankheit litten, zur gegenseitigen Hilfeleistung zusammenschlossen. Ich habe die Hoffnung, daß man mir vergibt, wenn ich bei dieser Geschichte persönlich werde. In London wie überall anderswo hat das Insulin um 1931 einen lebenden, wachsenden „Schneeball“ aus überlebenden Diabetikern „ins Rollen gebracht“. Am King’s College Hospital habe ich sie selbst in unserem kleinen biochemischen Labor betreut. Sie nahmen so ausgedehnt die leeren Sitzplätze ein, daß sie drohten, die Bunsenbrenner und all unsere Routinearbeit zu ersticken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • Robert Daniel Lawrence

There are no affiliations available

Personalised recommendations