Advertisement

Kosmogonie des Sonnensystems

  • Albrecht Unsöld
  • Bodo Baschek
Chapter
  • 889 Downloads

Zusammenfassung

Aus den Tiefen des Weltraums kehren wir zurück in unser Planetensystem mit der alten Frage nach seiner Entstehung. Daß man deren Beantwortung nicht durch die Weitergabe überlieferter Mythen, sondern nur durch eigenes Forschen näherkommen könne, diesen kühnen Gedanken konnte in Frankreich René Descartes mit seiner Wirbeltheorie schon 1644 vertreten. In Deutschland mußte noch 1755 I. Kant die erste Auflage seiner „Allgemeinen Naturgeschichte und Theorie des Himmels“, worin er die Entstehung des Planetensystems zum erstenmal „nach Newtonischen Grundsätzen” behandelte, anonym erscheinen lassen, weil er die (protestantischen) Theologen fürchten mußte. Kant geht aus von einem rotierenden, abgeplatteten Urnebel, aus dem sich dann die Planeten und später deren Satellitensysteme bilden. Eine ähnliche Hypothese liegt auch der etwas späteren (unabhängigen) Darstellung von S. Laplace 1796 in seiner populären „Exposition du Système du Monde“ zugrunde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur und Daten

  1. Atreya, S. K., Pollack, J. B., Matthews, M. S. (eds.): Origin and Evolution of Planetary and Satellite Atmospheres ( University of Arizona Press, Tucson 1989 )Google Scholar
  2. Dirk, S. J.: The Biological Universe ( Cambridge University Press, Cambridge 1996 )Google Scholar
  3. Dyson, F. J.: Origins of Life ( Cambridge University Press, Cambridge 1999 )CrossRefGoogle Scholar
  4. Encrenaz, T., Bibring, J.-P.: The Solar System (Springer, Berlin, Heidelberg 1995 )Google Scholar
  5. Heidmann, J.: Bioastronomie (Springer, Berlin, Heidelberg 1994 )Google Scholar
  6. Jakosky, B.: Search for Life on Other Planets ( Cambridge University Press, Cambridge 1998 )Google Scholar
  7. Kerridge, J. F. (ed.): Meteorites and the Early Solar System ( University of Arizona Press, Tucson 1988 )Google Scholar
  8. Kuhn, H.: Entstehung des Lebens: Bildung von Molekülgesellschaften. In: Forschung 74 ( Fischer Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 1974 )Google Scholar
  9. Monod, J.: Zufall und Notwendigkeit ( Piper, München 1971 )Google Scholar
  10. Pflug, H. D.: Die Spur des Lebens (Springer, Berlin, Heidelberg 1984 )Google Scholar
  11. Suess, H. E.: Chemistry of the Solar System. An Elementary Introduction to Cosmochemistty ( Wiley, New York 1987 )Google Scholar
  12. Taube, M.: Evolution of Matter and Energy on a Cosmic and Planetary Scale (Springer, Berlin, Heidelberg 1985 )Google Scholar
  13. Wasson, J.: Meteorites: Their Record of Early Solar-System History ( Freeman, Oxford 1985 )Google Scholar
  14. Woolfson, M. M.: The Origin and Evolution of the Solar System ( Institute of Physics, Bristol 2000 )CrossRefGoogle Scholar
  15. Frontispiz S. Laustsen, C. Madsen, R. M. West: Entdeckungen am Süd-himmel. Ein Bildatlas der Europäischen Südsternwarte (ESO) (Springer- Verlag, Berlin, Heidelberg und Birkhäuser Verlag, Basel, Boston 1987) Abb. 78Google Scholar
  16. Frontispiz zu Teil I 3.28 D. Lynch and T. Puckett, The Puckett ObservatoryGoogle Scholar
  17. –11,15 Seydlitz: Allgemeine Erdkunde, 5. Teil, 7. Aufl. (Schroedel, Hannover 1961 )Google Scholar
  18. 14.1
    Teilweise nach W. Gentner: Naturwissenschaften 56, 174 (1969) Abb. 3Google Scholar
  19. 14.2
    G. E. Morfill, W. Tscharnuter, H. J. Volk: In: Protostars and Planets, ed. by D.C. Black, M.S. Matthews, ( University of Arizona Press, Tucson 1985 ) p. 493Google Scholar
  20. 14.4
    S. Fittkau: Kompendium der organischen Chemie (G. Fischer, Stuttgart 1980 ) S. 231Google Scholar
  21. 14.5
    Th. Wieland, G. Pfleiderer (Hrsg.): Molekularbiologie (Umschau, Frankfurt/M. 1969) S. 46, Abb. 3Google Scholar
  22. 14.2
    I.-J. Sackmann, A. I. Boothroyd, K. E. Kraemer: Astrophys. J. 418, 457 (1993)ADSCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Albrecht Unsöld
    • 1
  • Bodo Baschek
    • 1
  1. 1.Institut für Theoretische AstrophysikUniversität HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations