Advertisement

Zusammenfassung

Wie aus vorangegangenen Untersuchungen bekannt ist, korreliert die Kerbzugdehnung mit der Menge und dem Streckungsgrad nichtmetallischer Einschlüsse im Werkstoff, die als Mikrokerben an der Bruchentstehung maßgeblich beteiligt sind. In [7, 9 bis 12] wurde gezeigt, daß dieses richtungsabhängige Werkstoffverhalten Rückschlüsse auf die Textur und auf Teilchen einer zweiten Phase zuläßt. Um in der vorliegenden Arbeit den Zusammenhang zwischen der Richtungsabhängigkeit der Kerbzugdehnung und der Einformung von Teilchen einer Zweitphase zu erfassen, wurden metallographische Gefügeuntersuchungen durchgeführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Christian Weist
    • 1
  1. 1.Institut für UmformtechnikUniversität StuttgartDeutschland

Personalised recommendations