Lunge

  • Rudolf Maria Huber

Zusammenfassung

Systematisch werden in diesem Kapitel obstruktive Lungenkrankheiten wie Asthma und Bronchitis, Infektionskrankheiten wie Pneumonie und Tuberkulose, Lungengerüst- und Tumorerkrankungen, schlafbezogene Atemstörungen und Thoraxtraumen dargestellt. Gutachterlich relevant sind auch Fragen nach allergischer Sensibilisierung, und insbesondere bei ehemaligen Soldaten und Kriegsopfern dürfen Spätfolgen von Tuberkulose nicht übersehen werden. Nach einer ausgedehnten Tuberkulose hat der Sachverständige gelegentlich auch die Frage eines Narbenkarzinoms als deren Folge zu begutachten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. American Thoracic Society (1986) Evaluation of Impairment/ Disability secondary to Respiratory Disorders. Am. Rev. Re-spir. Dis. 133: 1205–1209Google Scholar
  2. American Thoracic Society (1993) Guidelines for Evaluation of Impairment/Disability in Patients with Asthma. Am. Rev. Respir. Dis. 147: 1056–1061CrossRefGoogle Scholar
  3. American Thoracic Society/European Respiratory Society International Multidisciplinary Consensus Classification of the Idiopathic Interstitial Pneumonias (2002) Am J Respir Crit Care Med 165: 277–304CrossRefGoogle Scholar
  4. Bergner M (Hrsg) (1992) Handbuch des normalen und gestörten Schlafs. Springer, HeidelbergGoogle Scholar
  5. Deutsche Gesellschaft für Pneumologie (2001) Leitlinien zur Sauerstoff-Langzeittherapie. Pneumologie 55: 454–464CrossRefGoogle Scholar
  6. Deutsche Gesellschaft für Pneumologie (2000) Empfehlungen zur Diagnostik des Bronchialkarzinoms. Pneumologie 54: 361–131CrossRefGoogle Scholar
  7. Deutsche Gesellschaft für Pneumologie. Empfehlungen zur Diagnostik der ambulant erworbenen Pneumonie (1997) Pneumologie 51: 69–77Google Scholar
  8. Deutsche Liga zur Bekämpfung der Atemwegserkrankungen e.V. (1986) Empfehlungen für die Bewertung und Begutachtung von Atemwegserkrankungen in der Praxis. Dtsch. Med. Wschr. 40: 1533–1536Google Scholar
  9. Deutsches Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose: Empfehlungen zur Infektionsverhütung bei Tuberkulose (1996)Google Scholar
  10. Empfehlungen für die Wiederzulassung in Schulen und sonstigen Gemeinschaftseinrichtungen. Merkblatt für Ärzte (1996) hg. v. Robert Koch-Institut und vom Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin. Bundesgesundheitsblatt 5/97Google Scholar
  11. Fischer J et al. (2002) Nicht-erholsamer Schlaf. Leitlinie „S2“ der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM). Blackwell, WienGoogle Scholar
  12. Gemeinsame Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie, der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie, der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie und der Arbeitsgemeinschaft für Internistische Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft (2002) Empfehlungen zur Therapie des Bronchialkarzinoms. Pneumologie 56: 113–371CrossRefGoogle Scholar
  13. Gemeinsamer Beirat für Verkehrsmedizin (2002) Krankheit und Verkehr. Bundesministerium für Verkehr, BonnGoogle Scholar
  14. Global Initiative for Asthma (GINA) (2002) Global strategy for asthma management and prevention. National Institute of Health. National Heart, Lung and Blood Institute. Revised. NIH Publication No. 02–3659. http://www.ginasthma.comGoogle Scholar
  15. Joint statement of the ATS, ERS and WASOG (1999) Statement on Sarcoidosis. Am J Respir Crit Care Med 160: 736–755CrossRefGoogle Scholar
  16. Kroidl RF, Nowak D, Seysen U (Hrsg) (2002) Bewertung und Begutachtung in der Pneumologie. Thieme, Stuttgart, New YorkGoogle Scholar
  17. Leitlinie der Deutschen Atemwegsliga und der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie zur Diagnostik und Therapie von Patienten mit chronisch obstruktiver Bronchitis und Lungenemphysem (COPD) (2002) Pneumologie 56: 704–738CrossRefGoogle Scholar
  18. Marquardt H, Schäfer SG (1994) Lehrbuch der Toxikologie. Wissenschaftsverlag, MannheimGoogle Scholar
  19. McNicholas WT (1999) ERS task force on „Public health and medicolegal implications of sleep apnoea“: Sleep apnoea and driving risk. Eur. Respir. J. 13: 1227–1229CrossRefGoogle Scholar
  20. McNicholas WT and J Krieger on behalf of the Task Force members (2002) Public health and medicolegal implications of sleep apnoea. Eur Respir J 20: 1594–1609PubMedCrossRefGoogle Scholar
  21. Pauwels RA et al. (2001) Global strategy for the diagnosis, management, and prevention of chronic obstructive pulmonary disease. Am. J. Respir. Crit. Care Med. 163: 1256–1276PubMedCrossRefGoogle Scholar
  22. Rühle K-H, Mayer G (1998) Empfehlungen zur Begutachtung von Schlaf-Wachstörungen und Tagesschläfrigkeit. Somnologie 2: 89–95CrossRefGoogle Scholar
  23. Reichel G (1992) Krankheiten der Atmungsorgane. In Fritze E. (Hrsg.): Die ärztliche Begutachtung. Steinhoff, DarmstadtGoogle Scholar
  24. Schalhorn A, Huber RM (Hrsg.) (2003) Empfehlungen zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge. Tumoren der Lunge und des Mediastinums. 6. Aufl. Zuckschwerdt, MünchenGoogle Scholar
  25. Sommerwerck D (1977) Begutachtung von bleibenden Schäden nach Thoraxverletzungen. Prax. Pneumol. 31: 239–248Google Scholar
  26. Sommerwerck D (1979) Funktionelle Spätschäden nach stumpfen Thoraxtrauma und ihre Begutachtung. Prax. Pneumol. 33: 523–528Google Scholar
  27. Wassermann K et. al (1994) Principles of Exercise Testing and Interpretation. Lea Febiger. PhiladelphiaGoogle Scholar
  28. Wettengel G (1998) Asthmatherapie bei Kindern und Erwachsenen. Empfehlungen der Deutschen Atemwegsliga und der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie. Med. Klinik 93: 639–650CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • Rudolf Maria Huber

There are no affiliations available

Personalised recommendations