Rheologie des Koronarkreislaufs bei Hypertonie

  • Bodo-Eckehard Strauer

Zusammenfassung

Entsprechend dem Hagen-Poiseuilleschen Gesetz determiniert die Plasmaviskosität in wesentlichem Maße den Blutdurchfluß durch Organe. Hyperviskositätssyndrome (Paraproteinämien, Polyglobulien, Hyperlipoproteinämien etc.) weisen daher eine reduzierte Koronarreserve auf [282, 288, 289]. Bei Hypertonikern wurde verschiedentlich eine Zunahme der Plasmaviskosität beschrieben. Die Frage ist daher naheliegend, ob die bei essentieller Hypertonie eingeschränkte Koronarreserve des linken Ventrikels nicht nur auf einer koronaren Mikroangiopathie beruht, sondern auch durch rheologische Faktoren mitbeeinflußt wird. Es war daher das Ziel dieser Studie, die Zusammenhänge zwischen Blutrheologie (Hämatokrit, Vollblutviskosität, Plasmaviskosität) und koronarhämodynamischen Parametern zu analysieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Bodo-Eckehard Strauer
    • 1
  1. 1.Medizinische Klinik und Poliklinik BHeinrich-Heine-Universität DüsseldorfDüsseldorf 1Germany

Personalised recommendations