Advertisement

Chirurgie pp 33-54 | Cite as

Chirurgische Infektionslehre

  • Th. Miethke
  • H. Wagner
Part of the Springer Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Trotz Asepsis und Antisepsis sowie eindrucksvoller Fortschritte in der Antibiotikatherapie und in der perioperativen Chemoprophyaxe sind Infektionen in der Chirurgie von großer klinischer Bedeutung. Dies giltin erster Linie für die primär chirurgisch behandlungsaedürftigen Infektionen wie Abszeß, Phlegmone, Empyem, Peritonitis, Gasbrand und Leberbefall bei Echinkokkose oder Amöbiasis. Darüber hinaus kann der Erfolg von lebensrettenden Operationen (Merz; Organtransplantationen) aufgrund von induzierter Abwehrschwäche durch Infektionen zunichte gemacht werden. Infolge infektionsbahnung durch langliegende Katheter (Venen; Harnwege) sowie Langzeitbeatmung gehören Pneumone Harnwegsinfektianen und Sepsis zu den häufigen Manifestationen der Nosokomialinfektion. Unter den virusbedingten Krankheiten hat neben den parenteral übertragbaren Hepatitiden die HIV-Infektion den von menschlichem Blut und Kö ersekreten für Arzt und Patient a usgehenden Gefahren eine neue Dimension verliehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brandis H, Eggers HJ, Köhler W, Pulverer G (1994) Lehrbuch der Medizinischen Mikrobiologie 7. Auflage. Gustav Fischer, Stuttgart Jena New YorkGoogle Scholar
  2. Cruse PJE, Foord R (1980)) The epidemiology of wound infection. Surg Clin North Am 60 : 27PubMedGoogle Scholar
  3. Dunn DL, Simmons RL (1984) The role of anaerobic bacteria in intraabdominal infections. Rev Infect Dis 6 [Suppl 1]:139CrossRefGoogle Scholar
  4. Finegold SM, George WL (1989) Anaerobic infections in humans. Academic Press, New York San Francisco LondonGoogle Scholar
  5. Kempf P (1981) Behandlung der Peritonitis. Zuckschwerdt, MünchenGoogle Scholar
  6. Robert Koch-Institut (1996) Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) — Stand: Oktober 1995. Bundesgesundhbl 39 : 32Google Scholar
  7. Schmitt W, Kiene S (1991) Chirurgie der Infektionen 3. Auflage. JA Barth Leipzig HeidelbergGoogle Scholar
  8. Simon C, Stille W (1997) Antibiotika-Therapie in Klinik und Praxis 9. Auflage. Schattauer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  9. Werner H, Gött U, Rintelen G (1971) Zur Kasuistik der enterogenen, nichttraumatischen Gasödeminfektionen durch Clostridium septicum. Z med Mikrobiol u Immunol 156 : 265CrossRefGoogle Scholar
  10. Werner H, Kunstek-Santos H, Schockemöhle C, Gündürewa M (1975) Bacteroides und Appendizitis. Pathol Microbiol 42 : 110Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Th. Miethke
  • H. Wagner

There are no affiliations available

Personalised recommendations