Advertisement

Indikationen für die Behandlung mit Antithrombotica und Fibrinolytika — eine Übersicht

  • Fritz Reinhard Matthias
Part of the Kliniktaschenbücher book series (KTB)

Zusammenfassung

In Tabelle 1 sind Krankheiten und Zustände aufgeführt, bei denen eine Behandlung mit gerinnungshemmenden Medikamenten oder Fibrinolytika angezeigt ist. Es ist hier lediglich beabsichtigt, eine Übersicht über die möglichen Indikationsgebiete im internistischen und chirurgischen Krankengut zu geben. Die Mehrzahl der Erkrankungen ist an anderer Stelle ausführlich besprochen. Es wird auf die diesbezüglichen Abschnitte verwiesen. Soweit in der Tabelle mehrere Medikamente angegeben sind, handelt es sich um Alternativen, die in Abhängigkeit von der aktuellen Situation und dem Behandlungsziel eingesetzt werden oder aber um unterschiedliche Phasen innerhalb des Krankheitsablaufes, die eine Modifikation der in die Gerinnung eingreifenden Therapie sinnvoll erscheinen lassen. Die Tabelle enthält sowohl absolute wie auch relative Indikationen für eine gerinnungsspezifische Behandlung. Im ersteren Fall ist aufgrund langjähriger Erfahrung und von Studien der prophylaktische oder therapeutische Effekt zweifelsfrei erwiesen. Im letzteren Fall kann aufgrund der klinischen Erfahrung und des zugrundeliegenden pathogenetischen Mechanismus ein positiver Effekt der Therapie angenommen werden und teilweise als sicher gelten. Man wird die Entscheidung über die Behandlung jeweils für den einzelnen Patienten in Abhängigkeit seiner vorliegenden Thrombosegefährdung fällen. Diese wird immer dann anzunehmen sein, wenn die Erkrankung begleitet ist von einer Herzinsuffizienz mit verringertem Herzminutenvolumen, und Zuständen, bei denen eine gesteigerte Gerinnungsfähigkeit und ein erhöhtes Gerinnungspotential des Blutes vorliegen (Tabelle 3).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • Fritz Reinhard Matthias
    • 1
  1. 1.Zentrum für Innere Medizin am KlinikumJustus-Liebig-UniversitätGießenDeutschland

Personalised recommendations