Advertisement

Biostatistik pp 224-246 | Cite as

Zur Versuchsplanung

  • Wolfgang Köhler
  • Gabriel Schachtel
  • Peter Voleske
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Schon das erste Kapitel dieses Buches beschäftigte sich mit Fragen der Versuchsplanung. Wir hatten dort die enge Beziehung zwischen Merkmalsauswahl und statistischer Auswertung betont. Nachdem nun eine Vielzahl von statistischen Verfahren vorgestellt wurden, ist es möglich, mit diesem Wissen weitere Aspekte der Versuchsplanung zu beleuchten. Dabei kann dieser Themenbereich im Rahmen einer Einführung nicht erschöpfend behandelt werden. Es geht daher in erster Linie darum, deutlich zu machen, wie wichtig eine gewissenhafte Versuchsplanung ist. Es soll dazu zunächst auf die Reihenfolge der einzelnen Planungs-Schritte eingegangen werden. Nach einem kurzen Abschnitt zur „Genauigkeit“ von Experimenten werden ausgewählte Grundsätze der Versuchsplanung dargestellt. Dann werden häufig auftretende Versuchsanordnungen beschrieben und schließlich wird noch ein Abschnitt der geeigneten Wahl des Stichprobenumfangs gewidmet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Köhler
    • 1
  • Gabriel Schachtel
    • 1
  • Peter Voleske
    • 2
  1. 1.Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung IIBiometrie und PopulationsgenetikGießenDeutschland
  2. 2.Gruenenthal ForschungAachenDeutschland

Personalised recommendations