Advertisement

Statt zu deuten: Psychotherapie auf der Basis von Verstehenshypothesen (dargestellt anhand der Supervision einer klientenzentrierten Paartherapie)

Chapter
  • 40 Downloads

Zusammenfassung

Obwohl es mir in diesem Beitrag vor allem um die Vermittlung eines Einblicks in das konkrete praktische Handeln klientenzentrierter Therapeut(inn)en2 geht, beginnt der vorliegende Aufsatz mit grundsätzlichen Überlegungen zum Stellenwert von Beziehung und Deutung in der klientenzentrierten Psychotherapie. Das scheint mir einerseits wegen der unterschiedlichen Auslegungsmöglichkeiten des klientenzentrierten Ansatzes sinnvoll (vgl. z. B. Tscheulin 1983), andererseits deshalb, weil ich von einem anderen — engeren — Deutungsbegriff ausgehe als Fittkau und Kalliner sowie Stipisits und Pawlowsky (in diesem Band S. 190f., 217f.); nur auf dem Hintergrund meiner eigenen Deutungsdefinition und der damit zusammenhängenden Forderung nach einem generellen Deutungsverzicht in der klientenzentrierten Psychotherapie kann deutlich werden, was ich mit dem in diesem Beitrag dargestellten Beispiel belegen möchte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations