Advertisement

Beatmung pp 441-449 | Cite as

Beatmung beim Thoraxtrauma

  • Reinhard Larsen
  • Thomas Ziegenfuß

Zusammenfassung

Die für den Intensivmediziner wichtigsten Thoraxverletzungen
  • Rippenserienfraktur mit instabilem Thorax: führt zu Störungen der Ventilation.

  • Pneumothorax, Hämatothorax, Hämato-pneumothorax, Spannungspneumothorax: führen zu Störungen der Ventilation und Oxygenierung sowie zur Beeinträchtigung der Herz-Kreislauf-Funktion.

  • Lungenkontusion: bewirkt Störungen der Oxygenierung.

  • Bronchus- oder TracheaIruptur; Blutungen in das Tracheobronchialsystem.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Larsen R (2002) Anästhesie, 7. Aufl. Urban & Fischer, MünchenGoogle Scholar
  2. Lowry K, Coppel DL (1989) The management of chest trauma. Curr Anaesth Crit Care 1:26–31CrossRefGoogle Scholar
  3. Westaby S, Brayley N (1990) Thoracic trauma I. Br J Med 300: 1639–1643CrossRefGoogle Scholar
  4. Westaby S, Brayley N (1990) Thoracic trauma II. Br J Med 300: 1710–1712CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • Reinhard Larsen
    • 1
  • Thomas Ziegenfuß
    • 2
  1. 1.Universität Saarbrücken, Klinik für Anästhesiologie und IntensivmedizinUniversitätsklinikum des SaarlandesHomburgDeutschland
  2. 2.Abteilung für Anästhesie und IntensivmedizinSt.-Josef-KrankenhausMoersDeutschland

Personalised recommendations