Advertisement

Planungen zum Curriculum eines Nebenfachstudiums „Medtzinische Informatik“ am Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

  • R. Göhring
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 39)

Zusammenfassung

Im näheren Einzugsbereich des Universitätsklinikums Frankfurt gibt es zwei Hochschulen, an denen ein Informatikstudium belegt werden kann. Einmal die Universität Frankfurt selbst mit seinem relativ jungen Fachbereich Informatik (Fachbereich 20), zum anderen die Technische Hochschule Darmstadt. Am Rande sei noch die Fachhochschule Darmstadt erwähnt mit einem eigenen Fachbereich Informatik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Ärztliche Approbations-Ordnung Google Scholar
  2. 2.
    Anonym: Reisenburger Protokolle, Red. Reichertz, P.L., Med. Hochschule Hannover (Dept. für Biometrie u.Med.Informatik, Hannover, 1973)Google Scholar
  3. 3.
    Brauer, W. et al: Der Studienplan “Nebenfach Medizin für Studierende der Informatik” an der Universität Hamburg - Vorstellung, Begründung, Erfahrungen; Preprint Jan. 1977Google Scholar
  4. 4.
    Giere, W.: Foundations of Clinical Data Automation in Cooperative Programs, in Proceed. 5th Symposium on Computer Applications in Medical Care, 1981, Heffernan H.G. (Ed.), Computer Society PressGoogle Scholar
  5. 5.
    Koeppe, P., Reichertz, P.L.: Übersicht über den Stand der Ausbildung in der Medizinischen Informatik, in: Möhr, J.R.; Koehler, C.O. (Eds.), Datenpräsentation, 6. Frühjahrstagung der GMDS, Heidelberg 1979, Springer-Verlag 1979, S. 220–231Google Scholar
  6. 6.
    Leven, F.J.: Studium des Diplom-Informatikers Fachrichtung Medizin, in Gaus, W. (Ed.), Ausbildung in Medizinischer Dokumentation, Statistik und Datenverarbeitung, Springer-Verlag 1980, S. 11–32Google Scholar
  7. 7.
    Möhr, J.R.: Zertifikat Medizinischer Informatiker, Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik und Statistik, Heft 2, SchattauerGoogle Scholar
  8. 8.
    Studienführer: Studiengang Medizinische Informatik, Universität Heidelberg, Fachhochschule Heilbronn (Stand April 1979)Google Scholar
  9. 9.
    Technische Hochschule Darmstadt: Personal-und Studienverzeichnis, WS 1978/79, SS 79Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • R. Göhring
    • 1
  1. 1.Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt ZentrumMedizinischen InformatikDeutschland

Personalised recommendations