Advertisement

‚Einführung in die Medizin für Nichtmediziner‘ Bilanz eines Ausbildungskonzeptes nach 6 Jahren

  • Otto Rienhoff
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 39)

Zusammenfassung

Innerhalb des Arbeitsfeldes Medizinische Informatik wie auch bei vergleichbaren medizinischen akademischen Assistenzberufen (z.B. Med. Physiker, Bioingenieur) bestand seit den 60er Jahren Bedarf an einem Curriculum, das die Medizin in knapper Form als Ganzes beschreibt. Folgende Zielgruppen waren auf akademischem Niveau zu unterscheiden:
  1. 1.

    in der Medizin (z.B. der Med. Informatik) tätige, in nichtmedizinischen Fachrichtungen ausgebildete Wissenschaftler (z.B. Betriebswirte, Ingenieure)

     
  2. 2.

    Studenten, die in speziell eingerichteten Studiengängen ausgebildet werden (z.B. Med. Physik, Med. Informatik).

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Koeppe, P., Ausbildungsziele, -inhalte und -methoden in der Medizinischen Informatik, Arbeitspapier vorgelegt f. d. Fachausschuß 14 d. GI und d. Gruppe ‘Ausbildungsfragen’ der GMDS, Berlin, 1976.Google Scholar
  2. 2.
    Reichertz, P.L., Present Status of Education in Medical Informatics in the Federal Republic of Germany, Medis ‘78 Workshop on Education in Medical Informatics, Computer Society of Japan, 10 /11 (1978) 1–14.Google Scholar
  3. 3.
    Reichertz, P.L., Konzepte und Erfahrungen zum Nebenfachstudium Medizin im Diplomstudiengang Informatik an der Technischen Universität Braunschweig, im vorliegenden Buch.Google Scholar
  4. 4.
    Rienhoff, O. (Eds.), Studienrichtung ‘Biowissenschaftliche Doku- mentation’ an der Fachhochschule Hannover, Schriftenreihe der GMDS 3 ( Schattauer, Stuttgart, New York, 1980 ).Google Scholar
  5. 5.
    Rienhoff, O. und Reichertz, P.L., The Communicational Structure of Medical Information Systems and its Educational Consequences, in: Anderson, J. (Eds.), Medical Informatics Europe 78 ( Springer, Berlin, Heidelberg, New York, 1978 ) 315–327.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Otto Rienhoff
    • 1
    • 2
  1. 1.Institut für Med. InformatikMedizinische Hochschule HannoverGermany
  2. 2.Medizinische Hochschule HannoverHannover 61Germany

Personalised recommendations