Advertisement

Augenheilkunde pp 241-242 | Cite as

Entwicklungsgeschichte des Auges

  • Wolfgang Leydhecker

Zusammenfassung

Die Augenanlage beginnt noch vor Schluß des Medullarrohres als Sulcus opticus im Bereich der Neuralwülste. Gegen Ende des ersten Fetalmonats findet man am Kopfende des Medullarrohres zwei seitliche blasenförmige Ausstülpungen aus der Vorderhirnanlage des Zentralnervensystems, die primären Augenblasen. Diese haben zunächst noch eine rohrartige offene Verbindung mit dem Zwischenhirn, den Augenblasenstiel. Aus diesem wird später der Augenbecherstiel. Die primären Augenblasen, zwischen denen sich die Chiasmaplatte befindet, sind die erste Entwicklungsstufe der Netzhaut und des Sehnervs, die somit Teilen des Gehirns entsprechen. An diesen primären Augenblasen bleibt noch im 1. Monat die Kuppe im Wachstum zurück; so bekommt die Augenanlage das Aussehen eines Bechers mit doppelter Wandung, dessen innere Lage später die Netzhaut, die äußere das Pigmentepithel der Netzhaut bildet: Wichtig für das Verständnis der Ablatio (S. 122).

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Leydhecker
    • 1
  1. 1.Universitäts-Augenklinik im Kopfklinikum WürzburgWürzburgDeutschland

Personalised recommendations