Advertisement

Elektronen im Festkörper

  • Wolfgang Demtröder
Chapter
  • 474 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Die Elektronen der Festkörperatome können entweder, wie bei freien Atomen, um ihre Atomkerne lokalisiert sein (dies sind vor allem die Elektronen in den inneren Schalen, aber zum Teil auch in den Valenzschalen), oder sie können sich mehr oder minder frei im Festkörper bewegen (delokalisierte Elektronen), wenn sie genügend schwach an ihr Atom gebunden sind, so daß sie infolge der Anziehung durch die Nachbaratome und auf Grund einer durch die Heisenbergsche Unschärferelation bedingten großen kinetischen Energie sich über den gesamten Festkörper ausbreiten können (siehe unten). Solche delokalisierten Elektronen sind charakteristisch für Metalle, und sie sind für deren elektrische Leitfähigkeit verantwortlich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 13.1.
    G. Busch, H. Schade: Vorlesungen über Festkörperphysik ( Birkhäuser, Basel 1973 )Google Scholar
  2. 13.2.
    St. Hüfner: Photoelectron Spectroscopy, 2nd ed. ( Springer, Berlin, Heidelberg 1996 )Google Scholar
  3. 13.3.
    W. Buckel: Supraleitung ( Verlag Chemie, Weinheim 1993 )Google Scholar
  4. 13.4.
    A.W. Taylor, G.R. Noakes: Supraleitung ( Klett, Stuttgart 1981 )Google Scholar
  5. 13.5.
    R.W. Morse, H.V. Bohm: Superconducting Energy Gap from Ultrasonic Attenuation Measurements. Phys. Rev. 108, 1094 (1957)ADSCrossRefGoogle Scholar
  6. 13.
    M. Sigrist: Neue Quanteneffekte in Hochtemperatur Supraleitern. Phys. in uns. Zeit 27 106 (1996)Google Scholar
  7. 13.7.
    J.C. Phillips: Physics of High-Tc –Superconductors ( Academic Press, New York 1989 )Google Scholar
  8. 13.8.
    J.W. Lynn: High-Temperature Superconductivity (Springer, Berlin, Heidelberg 1990 )Google Scholar
  9. 13.9.
    R.B. Kaner, A.G. MacDiarmid: Elektrisch leitende Kunststoffe. Spektrum der Wissenschaft, S. 54 (1990)Google Scholar

Witere empfohlene Literatur zu Kapitel 13

  1. A. Guinier, R. Julien: Die physikalischen Eigenschaten von Festkörpern ( Hanser, München 1992 )Google Scholar
  2. W.A. Harrison: Electronic Structure and the Properties of Solids ( Freeman, San Francisco 1980 )Google Scholar
  3. A.P. Sutton: Electronic Structure of Materials ( Clarendon Press, Oxford 1994 )Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Demtröder
    • 1
  1. 1.Fachbereich PhysikUniversität KaiserslauternKaiserslauternDeutschland

Personalised recommendations