Lagerung

  • Peter Otto
  • Klaus Ewe

Zusammenfassung

Für die Rectoskopie eignen sich im wesentlichen drei Lagerungen: 1. die Knie-Ellenbogen- bzw. Brust-Lage, 2. die Rük-kenlage („Steinschnittlage“) und 3. die Linksseitenlage („Sims-Position“).

Literatur

  1. Buie LA (1960) Practical proctology, 2nd ed. Thomas, SpringfieldGoogle Scholar
  2. Clêmençon GH (1982) Endoskopie in der ambulanten Praxis. Internist 23:277PubMedGoogle Scholar
  3. Dietrich KF (1969) Proktologie für die Praxis. Lehmann, MünchenGoogle Scholar
  4. Ewe K (1982) Proktologie für Urologen. In: Hohenfellner R, Zingg EJ (Hrsg) Urologie in Klinik und Praxis, Bd II Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  5. Knoch HG, Lauschke G (1965) Praktische Einführung zur Rectoskopie. VEB Gustav Fischer, JenaGoogle Scholar
  6. Neiger A (1973) Atlas der praktischen Proktologie. Huber, BernGoogle Scholar
  7. Nesselrod JP (1957) Clinical proctology. Saunders, PhiladelphiaGoogle Scholar
  8. Roschke W (1982) Die Proktologische Sprechstunde, 5. Aufl. Urban und Schwar-zenberg, MünchenGoogle Scholar
  9. Volkheimer G (1983) Rektoskopie in der Praxis — noch zeitgemäß. Internist 24:7Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Peter Otto
    • 1
  • Klaus Ewe
    • 2
  1. 1.Medizinische AbteilungKreiskrankenhausGroßburgwedel/HannoverDeutschland
  2. 2.I. Med. Klinik und PoliklinikUniversität MainzMainzDeutschland

Personalised recommendations