Advertisement

Pneumatosis cystoides intestinalis

  • Peter Otto
  • Klaus Ewe

Zusammenfassung

Bei der Pneumatosis cystoides intestinalis handelt es sich um Gascysten von Stecknadelkopf- bis Kirschgröße, die sich in der Wand des Dünndarms, des Coecums und im linksseitigen Dickdarm finden. Aber auch ein Befall des gesamten Colons ist beschrieben worden. Die Erkrankung kann in jeder Altersstufe auftreten. Histologisch lassen sich bei Serienschnitten kommunizierende Systeme von Gascysten nachweisen, die bei Jugendlichen submucös und im höheren Alter subserös liegen. Die Zusammensetzung des Gases entspricht der der Atemluft.

Literatur

  1. Baar S, Gall K, Classen M (1972) Pneumatosis cystoides intestinalis. Med Klin 67:1731Google Scholar
  2. Bloch C (1977) The natural history of pneumatosis coli. Radiology 123:311PubMedGoogle Scholar
  3. Efstratiadis N, Fleischer K, Drözus J-N (1982) Pneumatosis cystoides intestinalis bei Do-licho Sigma mit funktionellen Beschwerden. Z Gastroenterologie 20:631Google Scholar
  4. Fillar D, Schwemmle K, Kirndörfer D, Schoen U (1980) Pneumatosis cystoides intestinalis. Med Welt 31:475Google Scholar
  5. Ottenjann R, Altaras J, Elster K, Hermanek P (1983) Atlas der Darmerkrankungen. Pharmazeutische Verlagsgesellschaft, MünchenGoogle Scholar
  6. Penzel H (1978) Pneumatosis cystoides intestinalis, Wandel des Röntgen-Erscheinungsbil-des unter Hyoscin-N-Buthylbromid. Fortschr Röntgenstr 1292:269Google Scholar
  7. Wyatt AP (1975) Prolonged symptomatic and radiological remission of colonic gas cysts after oxygen therapy. Br J Surg 62:837PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Peter Otto
    • 1
  • Klaus Ewe
    • 2
  1. 1.Medizinische AbteilungKreiskrankenhausGroßburgwedel/HannoverDeutschland
  2. 2.I. Med. Klinik und PoliklinikUniversität MainzMainzDeutschland

Personalised recommendations