Advertisement

Spanende Formgebung von Aluminium

  • Friedrich Ostermann
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Die spanenden Fertigungsverfahren gehören nach der DIN 8580 zur Fertigungsverfahrensgruppe Trennen. Die Hauptgruppe Trennen gliedert sich in 7 Untergruppen, von denen Spanen mit geometrisch bestimmten Schneiden (Drehen, Fräsen, Bohren, Räumen, Sägen ...), Spanen mit geometrisch unbestimmten Schneiden (Schleifen, Honen), Abtragen (Erodieren, Lasertrennen, elektrochemisches und chemisches Abtragen) und Zerlegen (Scheren und Schneiden) in der Aluminiumbearbeitung besonders wichtig sind. Wegen der guten Zerspanbarkeit des Aluminiums hat die spanende Formgebung mit geometrisch bestimmten Schneiden für Dreh- und Frästeile, für die Endbearbeitung von Guß- und Knetformteilen und für den Formen- und Werkzeugbau eine herausragende industrielle Bedeutung. Aus diesem Grunde wird diese Fertigungstechnik im folgenden eingehender behandelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 14.1
    P. Johne: Machinability of aluminium. TALAT Lecture 3100, 1994Google Scholar
  2. 14.2
    Aluminium-Taschenbuch. 14. Aufl. Düsseldorf: Aluminium-Verlag GmbH 1988Google Scholar
  3. 14.3
    P. Johne: Handbuch der Aluminiumzerspanung, Aluminium-Verlag GmbH, Düsseldorf, 1984Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Friedrich Ostermann
    • 1
  1. 1.Aluminium Technologie-ServiceMeckenheimDeutschland

Personalised recommendations