Advertisement

Postaggressionsstoffwechsel

  • Peter Ax
Part of the Springer Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Auslöser der Stoffwechselveränderungen, die als Postaggressionssyndrom bezeichnet werden, können vor allem schwere Verletzungen, Verbrennungen, Sepsis und große Operationen sein. Als Trigger-Mechanismen gelten aber auch Schmerz, Hypoxie, Hypovolämie, Hypothermie und Toxine. Im Vordergrund stehen
  • verstärkter Eiweißabbau mit renalem Stickstoffverlust

  • veränderter Glucose-Stoffwechsel

  • gesteigerter Fettabbau

  • erhöhter Energieumsatz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Peter Ax
    • 1
  1. 1.Institute for Zoology and AnthropologyUniversity of GöttingenGöttingenGermany

Personalised recommendations