Advertisement

Intravenöse Anästhetika, Opioide und Sedativa

  • Reinhard Larsen

Zusammenfassung

Intravenöse Anästhetika werden vor allem zur Einleitung einer Narkose eingesetzt, können jedoch außerdem ergänzend (supplementierend) bei einer Inhalationsnarkose oder Regionalanästhesie zugeführt werden, um Anästhetika einzusparen und die Nebenwirkungen zu vermindern. Da die meisten dieser Substanzen keine oder nur geringe analgetische Eigenschaften aufweisen, kann mit ihnen allein gewöhnlich keine Narkose aufrechterhalten werden. Eine gewisse Sonderstellung nehmen die Opioide ein, mit denen, bei entsprechend hoher Dosierung, Operationsanalgesie und Bewußtlosigkeit erreicht werden kann, allerdings um den Preis einer viele Stunden anhaltenden Atemdepression. Darum werden auch die Opioide meist nur in Kombination mit anderen Anästhetika und/oder Hypnotika angewandt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Reinhard Larsen
    • 1
  1. 1.Klinik für Anästhesiologie und IntensivmedizinUniversitätskliniken des SaarlandesHomburg/SaarBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations