Advertisement

Laryngospasmus

  • Georg Petroianu
  • Peter Michael Osswald

Zusammenfassung

Der Giottisverschfuβreftex (Laryngospasmus)
  1. 1.

    ist monosynaptisch

     
  2. 2.

    verläuft afferent über den N. vagus

     
  3. 3.

    verläuft efferent über den N. laiyngeus recurrens

     
  4. 4.

    ist unterdrückbar mit volatiten Anästhetika im 1-MAC-Bereich

     
  5. 5.

    wird unter hypoxischen Bedingungen leichter ausgelöst

     

Literatur

  1. Sasaki CT, Isaacson G (1988) Dynamic anatomy of the larynx. In: Bishop MJ (ed) Problems in anesthesia, vol 2. Lippincott, Philadelphia, pp 1631–174.Google Scholar
  2. Bedford RF (1988) Circulatory responses to tracheal intubation. In: Bishop MJ (ed) Problems in anesthesia, vol 2. Lippincott, Philadelphia, pp 2011–210Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Georg Petroianu
    • 1
  • Peter Michael Osswald
    • 2
  1. 1.Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Fakultät für klinische Medizin MannheimUniversität HeidelbergMannheim 1Deutschland
  2. 2.Institut für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin Klinikum der Stadt MannheimUniversität HeidelbergMannheim 1Deutschland

Personalised recommendations