Querschnittsyndrom (QSS)

  • Georg Petroianu
  • Peter Michael Osswald

Zusammenfassung

Bei einem Patienten mit einem Rückenmarkquerschnitt in Höhe Th7
  1. 1.

    ist eine autonome Harnblase wahrscheinlich

     
  2. 2.

    ist eine Spinalanästhesie kontraindiziert

     
  3. 3.

    ist für operative Eingriffe am Knie keine Analgesie erforderlich

     
  4. 4.

    ist die Sensibilität im Bereich der Brustwarzen erhalten

     
  5. 5.

    ist die Pupille verengt

     

Literatur

  1. Katz J, Benumof J, Kadis L (1990) Anesthesia and Uncommon Diseases. Saunders, Philadelphia, pp 575–576Google Scholar
  2. Weber EW (1978) Schemata der Leitungsbahnen des Menschen. Springer, Berlin Heidelberg New York TokioGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Georg Petroianu
    • 1
  • Peter Michael Osswald
    • 2
  1. 1.Fakultät für Klinische Medizin Mannheim, Institut für Pharmakologie und ToxikologieRuprecht-Karls-Universität HeidelbergMannheimDeutschland
  2. 2.Klinikum Stadt Hanau, Institut für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Akademisches LehrkrankenhausJohann-Wolfgang-Goethe-Universität FrankfurtHanauDeutschland

Personalised recommendations