Advertisement

Grundrisse der chirurgischen Pathophysiologie

  • Karl-Josef Paquet
  • Borislav Savić
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 196)

Zusammenfassung

Die veränderlichen Lebensbedingungen einerseits und die höheren Ansprüche und Aufgaben der Zelle des Organismus der höheren Evolutionsstufe andererseits haben, besonders bei höheren Mammalien, durch Evolution zur Entwicklung von sehr differenzierten autoregulatorischen Mechanismen geführt, deren Aufgabe darin besteht, das Milieu intérieure (Claude Bernard) nach jeder äußeren Aggression (Trauma, Infektion und Ähnliches) schnellstens in den normalen Zustand quo ante zu bringen. Diese autoregulatorischen Mechanismen, die von Cannon als »Homöostasis« definiert wurden, bestehen aus neurogenen, endokrinen und metabolischen Prozessen, die untereinander gekoppelt sind und so ein dynamisches Gleichgewicht zwischen der Zelle bzw. dem Organismus als Ganzem und der Umgebung ermöglichen. Mit anderen Worten: Es handelt sich hier um die Schutzmechanismen, die für das Überleben notwendig sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • Karl-Josef Paquet
    • 1
  • Borislav Savić
    • 1
  1. 1.Chirurgischen Universitätsklinik BonnBonn, VenusbergDeutschland

Personalised recommendations