Akupunktur pp 236-243 | Cite as

Handakupunktur

  • Gabriel Stux
  • Niklas Stiller
  • Raymund Pothmann
  • Anton Jayasuriya

Zusammenfassung

Die Punkte der Handakupunktur werden als Extrapunkte aufgefaßt. Viele Körperregionen und auch einige innere Organe sind, ähnlich wie beim Ohr, auf der Hand repräsentiert. Ein Nachteil der Handakupunktur ist die Schmerzhaftigkeit bei der Nadelung. So kombiniert man bei hartnäckigen Fällen Handakupunkturpunkte mit Punkten der Körperakupunktur. Meist nimmt man einen Handakupunkturpunkt zu der üblichen Körperakupunkturkombination hinzu Obwohl wir mit dieser Technik in Europa wenig Erfahrung haben, nehmen wir der Vollständigkeit halber auch eine Darstellung dieses Gebietes der Akupunktur in dieses Buch auf. Man kennt 34 Handakupunkturpunkte, von denen 18 auf der Dorsalseite und 16 auf der Palmarseite der Hand liegen. Die Wirkung der Handakupunktur kann durch kräftige manuelle Stimulation oder durch Elektrostimulation mit Frequenzen von 3–12 Hz verstärkt werden. Eine Behandlung dauert, wie bei der Körperakupunktur, 10–20 min. Die Stichtiefe variiert je nach Lokalisation zwischen 0,2 und 1 cm.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • Gabriel Stux
    • 1
  • Niklas Stiller
    • 2
  • Raymund Pothmann
    • 3
  • Anton Jayasuriya
    • 4
  1. 1.Düsseldorf 30Deutschland
  2. 2.DüsseldorfDeutschland
  3. 3.DüsseldorfDeutschland
  4. 4.Colombo 6Sri Lanka

Personalised recommendations