Advertisement

Zusammenfassung

Für die endokrine Kontrolle der Fortpflanzung werden bei allen Wirbeltieren die Wechselwirkungen zwischen Gonaden, Hypophyse und Hypothalamus als besonders wichtig angesehen. Bei der Mehrzahl der Wirbeltiere, insbesondere bei allen Nichtsäugern, kommt Milieufaktoren, vor allem Licht- und Temperatureinflüssen, eine bedeutsame Steuerfunktion für den Ablauf der hormonalen Prozesse im Inneren des Tieres zu. Die Aufschlüsselung der endogenen Komponenten im Fortpflanzungsgeschehen konnte bei Säugern am weitesten vorangetrieben werden und erzielte in jüngerer Zeit mit dem Nachweis des hypophysiotropen Releasing-Faktors LRF, seiner Strukturaufklärung und seiner Synthese (vgl. die Zusammenfassungen von Schally u. Kastin, 1972; Schally et al., 1972; sowie Harris, 1972) einen neuen Höhepunkt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • Norbert Simon
    • 1
  • Rudolf Reinboth
    • 1
  1. 1.Institut für ZoologieJohannes Gutenberg-UniversitätMainzDeutschland

Personalised recommendations