Advertisement

Die Wirkung von Strophanthin auf die intestinale Durchblutung. Ein Beitrag zur Pathophysiologie der haemorrhagischen Enteropathie

  • G. F. Brobmann
  • K. Barth
  • E. P. Strecker
  • M. Schmidt-Hieber
  • H. A. Schmidt
Conference paper
Part of the Forumband book series (DTGESCHIR, volume 75)

Zusammenfassung

Einleitung: In neuerer Zeit wird häufiger über Darminfarzierung ohne nachweisbaren Gefäßverschluß berichtet. Als mögliche Ursachen werden u. a. immer wieder Digitalistherapie und Digitalis-intoxikation genannt. Diese Hypothese wird durch Untersuchungen von Shanbour (1), Pawlik (2) und Bynum (3) gestützt. Im Folgenden sollen hämodynamische und angiographische Effekte von Strophanthin auf die intestinale Durchblutung bei Hunden verglichen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Shanbour, L. L., Jacobson, E. D., Brobmann, G. F. und Hinshaw, L. B.: Amer. Heart J. 81, 511 (1971)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Pawlik, W., Shepherd, A. P., Mailman, D. und Jacobson, E. D.: Gastroenterology 67, 100 (1974)PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Bynum, T. E., Hanley, H. G. und Cole, J. S.: Clin Res. 21, 509 (1973)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • G. F. Brobmann
    • 1
    • 2
  • K. Barth
    • 1
    • 2
  • E. P. Strecker
    • 1
    • 2
  • M. Schmidt-Hieber
    • 1
    • 2
  • H. A. Schmidt
    • 1
    • 2
  1. 1.ChirurgischeUniversitätsklinikFreiburg/BrDeutschland
  2. 2.Institut für RöntgendiagnostikUniversität FreiburgDeutschland

Personalised recommendations