Advertisement

Gefäße, Verschlüsse und Gebrauchsgegenstände verschiedener Art

  • Conrad Stich

Zusammenfassung

Bevor mit der Beschreibung der Sterilisierungsgefäße begonnen wird, sei bemerkt, daß den Ampullen, die als die besten Sterilisierungsgefäße angesehen werden müssen, ein besonderer Abschnitt (s. S. 215) gewidmet ist, ferner, daß die Verbandstoff-Sterilisationsgefäße bei der Entkeimung der Verbandstoffe besprochen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bodendorf: Apoth.-Ztg 1925, Nr 15 u. 18; 1926, 1406; 1927, 505, 736.Google Scholar
  2. Bruckhausen, v.: Apoth.-Ztg 1927, Nr 71.Google Scholar
  3. Dultz: Zur Prüfung des Ampullenglases. Pharmaz. Ztg 1933, Nr 36.Google Scholar
  4. Fischer: Z. angew. Chem. 1926, Nr 34.Google Scholar
  5. Käppler: Mitt. Pharmaz. Ges. 1930, 53.Google Scholar
  6. Kröber: Apoth.-Ztg 1926, Nr 100; 1927, Nr 30.Google Scholar
  7. Stich: Messung der Alkalität des Glases in der Praxis. Pharmaz. Ztg 1930, 482; 1931, 1401.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1938

Authors and Affiliations

  • Conrad Stich
    • 1
  1. 1.LeipzigDeutschland

Personalised recommendations