Advertisement

Die Rektifiziersäule

  • Emil Kirschbaum

Zusammenfassung

Um ein Flüssigkeitsgemisch weitestgehend zu zerlegen, wird es mehrmals den beiden Grundvorgängen der Verstärkung durch Verdampfen und durch Teilniederschlag unterworfen. Zu diesem Zwecke wird Dampf des Flüssigkeitsgemisches in die Flüssigkeit desselben Gemisches geleitet, wobei infolge des Temperaturunterschiedes zwischen Dampf und Flüssigkeit letzterer teilweise niedergeschlagen und infolge der Abgabe der Kondensationswärme neuer Dampf aus der Flüssigkeit gebildet wird. Zur Durchführung dieser Vorgänge werden sogenannte Austauschböden (Rektifizierböden) verwendet, auf denen das Flüssigkeitsgemisch angestaut wird und denen der Dampf in einer solchen Weise zuströmt, daß sich eine große Berührungsfläche zwischen Dampf und Flüssigkeit zur Herbeiführung eines möglichst vollkommenen Wärme- und Stoffaustausches ausbildet. Weil der vom Boden abströmende Dampf einen größeren Gehalt an Leichtersiedendem aufweisen soll als der Dampf, welcher dem Boden zuströmt, muß dem Rektifizierboden stetig Flüssigkeit zugeführt werden, die einen größeren Gehalt an Leichtersiedendem besitzt als die vom Boden ablaufende Flüssigkeit. Sie wird mit Rücklauf (Rückfluß) bezeichnet. Ohne einen solchen Rückfluß ist eine Konzentrationsänderung im Dampf durch einen Austauschboden unmöglich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    McCabe, W. L. u. E. W. Thiele: Graphical Design of Fractionating Columns. Industr. Engng. Chem. Bd. 17 (1925) Nr. 6, ab S. 605.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Murphree, E. V.: Graphical Rectifying Columns Calculations. Industr. Engng. Chem. Bd. 17 (1925) Nr. 9, ab S. 960.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Peters jr., W. A.: The Efficiency and Capacity of Fractionating Columns. Industr. Engng. Chem. Bd. 14 (1922) Nr. 6, ab S. 476.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Clark, S. Robinson: The Plate Efficiency of a Contious Alcohol Still. Industr. Engng. Chem. Bd. 14 (1922) Nr. 6, ab S. 480.CrossRefGoogle Scholar
  5. 1.
    Kirschbaum, Emil: Berechnung der Bodenzahl von Rektifiziersäulen. Z.VDI Bd. 80 (1936) Nr. 21, S. 633.Google Scholar
  6. 1.
    Kirschbaum, Emil: Der Rektifiziervorgang auf Verstärkungsböden. Z. VDI Bd. 77 (1933) Nr. 15, S. 401. Berlin: VDI-Verlag.Google Scholar
  7. 1.
    Kirschbaum, Emil: Über den Wirkungsgrad von Rektifizierböden. Chem. Fabrik Bd. 6 (1933) S. 431. Berlin: Verlag Chemie G.m.b.H.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1940

Authors and Affiliations

  • Emil Kirschbaum
    • 1
  1. 1.Technischen HochschuleKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations