Pflege der Kontakte

  • Walther Burstyn

Zusammenfassung

Auch wenn Kontakte nicht durch Abbrand, sondern nur durch Verschmutzen leiden, müssen sie von Zeit zu Zeit gereinigt werden. Man nehme dazu weiches fettfreies Leder, nicht Schmirgel- oder Glaspapier, die isolierende Körner zurücklassen, auch nicht Papier, das Fasern abgibt. Nötigenfalls kann man die Stelle vorher mit einem Pinsel und reinem Tetrachlorkohlenstoff (CCl4) waschen. Benzin ist ungeeignet. Verformte Kontakte arbeitet man mit einer feinen Feile nach, die fettfrei (mit CCl4) gewaschen) sein muß. Polieren ist unnötig, eher schädlich.— Bei groben Kontakten, an denen Funken auftreten, ist solche Vorsicht unnötig. — Das harte Wolfram läßt sich nur mit Schmirgel oder Karborund bearbeiten.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1942

Authors and Affiliations

  • Walther Burstyn

There are no affiliations available

Personalised recommendations