Advertisement

Wundhormone, Polyploidie und Organkultur

  • Ulrich Ruge

Zusammenfassung

Die ersten Versuche aus diesem Abschnitt zeigen uns, daß auch die Wundheilung der Pflanze durch bestimmte Wirkstoffe, die in den verletzten Zellen entstehen und dann in bereits ausdifferenzierten Zellen Mitosen auslösen, bedingt ist. Die weiteren Versuche geben die bekanntesten Möglichkeiten wieder, um polyploide Pflanzen, also Organismen mit einem Mehrfachen des normalen Chromosomensatzes, zu erzeugen. Die letzten Versuche aus diesem Kapitel befassen sich mit der Organkultur, einem heute besonders wichtigen Abschnitt der Entwicklungsphysiologie. Diese Untersuchungen können uns nämlich ein tieferes Verständnis für die vollständige Ernährung (d. h. Zucker, Nährsalze und auch Wirkstoffe) der pflanzlichen Zelle und für deren Differenzierung geben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Haberlandt, C.: Haberlandts Beitr. allg. Bot. 2, 1 (1921)Google Scholar
  2. Wehnelt, B.:,1b. B.t. 66. 773 (1927). -._ Bonn EH,,1., U. J. English: Plant, Physiol. 13, 331 (1938).Google Scholar
  3. Bonner, J., u. J. ENGLrsx: Plant Physiol. 13, 331 (1938).Google Scholar
  4. Wettstein, F. y: Z. Abstammgslehre 33, 1 (1924)Google Scholar
  5. Main, F.: Ber. dtsch. bot. Ges. 41, 352 (1923). — Wada, B.: Cytologia 11, 93 (1940).Google Scholar
  6. Straub, J.: Wege zur Polyploidie. Berlin 1941.Google Scholar
  7. Straub, J.: Wege zur Polyploidie. Berlin 1941.Google Scholar
  8. Straub, J.: Wege zur Polyploidie. Berlin 1941.Google Scholar
  9. eses wie der folgenden Versuche ist das völlig keimfreie Arbeiten! Beachte dazu auch die Angaben S. 121.Google Scholar
  10. Börcer, H.: Arch. exper. Zellforsch. 2, 123 (1926).Google Scholar
  11. Thielmann, M.: Ber. dtsch. bot. Ges. 42, 429 (1924). — Arch. exper. Zell-forsch. 1, 66 (1925).Google Scholar
  12. Kotte, W.: Ber. dtsch. bot. Ges. 40, 269 (1922).Google Scholar
  13. White, PH. R.: Plant Physiol. 9, 585 (1934).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1943

Authors and Affiliations

  • Ulrich Ruge
    • 1
  1. 1.Universität GreifswaldGreifswaldDeutschland

Personalised recommendations