Important User Needs in the Coastal Zone of Mecklenburg-Vorpommern and Legal Obligations in the German Baltic Territorial Sea

  • Hans Obenaus
  • Jörg Köhn
Part of the Central and Eastern European Development Studies book series (CEEDES)

Abstract

The pressure on the use of coastal zones is steadily increasing. New demands for the use of resources and evolving opportunities, assisted by new technologies to exploit these resources, are the driving forces behind these pressures. Coastal zones are common property resources. This paper highlights some of the newly evolving conflicts in uses of the coastal zone of Mecklenburg-Vorpommern. It also argues that common property resources require a management and governance system that allows for long-term sustainability and ecosystem integrity. Regional and spatial planning that has been successfully applied to landscapes may serve as an operational framework for conflict mitigation and sustainable resource use in the coastal zone. The authors argue that this approach requires some changes within the present day institutional framework.

Keywords

Transportation Assure Beach Stake 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Supporting Literature

  1. Boedecker D, von Nordheim H (1997) Naturschutz und Küstenschutz an der deutschen Ostseeküste. Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz, 52, Bonn.Google Scholar
  2. Buchholz HJ (1985) Territorialplanung zur See. Jede begrenzte Ressource bedarf der vorausschauenden Planung. Das Beispiel Nordsee. Berliner geografische Studien, 16: 153–168.Google Scholar
  3. Czybulka D (1998) Ressourcen ohne Grenzen? Mariner Bergbau und Naturschutzrecht. Traditio et Innovatio, Universität Rostock, 3: 2, 38–43.Google Scholar
  4. Ehlers P (1994) Das Seerechtsübereinkommen im Verhältnis zum Helsinki Übereinkom- men 1992. Berichte des Bundesamtes für Seeschiffahrt und Hydrographie 4: 41–49.Google Scholar
  5. Erbguth W (1995) UN-Seerechtsübereinkommen und bundesdeutsches Recht. Fazit und Ausblick, insbesondere fortbestehender Forschungsbedarf. Berichte des Bundesamtes für Seeschiffahrt und Hydrographie 5: 99–102.Google Scholar
  6. Jenisch U (1997) Off-shore Windenergieanlagen im Seerecht — Verfahren und Inhalte der Genehmigung. Natur und Recht 8: 373–381.Google Scholar
  7. Köhn J (1998) Kompensationskonzepte mit Fondslösungen im Ostseeraum. Rostocker Arbeiten zum Internationalen Recht 1: 105–116.Google Scholar
  8. Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Umwelt des Landes Mecklenburg-Vorpommern (1996) Standortkonzept für Sportboothäfen an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Schwerin.Google Scholar
  9. Ministerium für Wirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern (1998) Bergbau in Mecklenburg-Vorpommern. Jahresbericht 1997. Schwerin.Google Scholar
  10. Müller-Motzfeld G (1997) Küstenlebensräume des deutschen Ostseeraumes und deren Bedeutung für den Biotop-und Artenschutz. Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz 52: 25–36.Google Scholar
  11. Obenaus H (2000) Raumbedeutsame Nutzungsansprüche im Küstenmeer vor Mecklenburg-Vorpommern. Beiträge und Informationen aus dem Ostseeinstitut für Marketing, Verkehr und Tourismus an der Universität Rostock 9: 143–164.Google Scholar
  12. Ostseeinstitut für Marketing, Verkehr und Tourismus an der Universität Rostock (1999) Raumbedeutsame Nutzungen im off-shore Bereich vor der Küste von Mecklenburg-Vorpommern. Rostock.Google Scholar
  13. Roth V (1997) Windenergie — Stromerzeugung durch Windparks in der Ostsee? Natur und Recht 8: 392–393.Google Scholar
  14. Scharmann L (1988) Meer und Küste — Eine neue Raumordnungskategorie. Hamburger Geografische Studien 44: 131–136.Google Scholar
  15. Universität Rostock (1990) Wirtschaftsraum Mecklenburg-Vorpommern. Analyse und Entwicklungsmöglichkeiten. Studien zum Wirtschaftsraum Mecklenburg-Vorpommern, 4, Rostock.Google Scholar
  16. Uthoff D (1983) Konfliktfeld Nordsee. Nutzungen, Nutzungsansprüche und Nutzungskonflikte. Geographische Rundschau 35: 282–291.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Hans Obenaus
    • 1
  • Jörg Köhn
    • 1
  1. 1.Baltic Sea Institute for Marketing, Transportation and TourismUniversity of RostockRostockGermany

Personalised recommendations