Advertisement

Allgemeines über die Einrichtung einer Herzuntersuchungsstation

  • Arthur Weber

Zusammenfassung

Registrierapparate sollen gegen mechanische und erst recht gegen elektrische Störungen geschützt aufgestellt werden, Saitengalvanometer am besten im Erdgeschoß oder im Keller, möglichst weit abgelegen von verkehrsreichen Straßen. Für Verstärkerapparate wird am besten das ganze Untersuchungszimmer als faradischer Käfig ausgebildet. Das Untersuchungszimmer muß groß und geräumig sein; es sollte zum mindesten 6 x 8 m Grundfläche haben und nicht unter 3,50 m hoch sein. Die Aufnahmen selbst können bei herabgemindertem Tageslicht gemacht werden, trotzdem ist eine Einrichtung zur völligen Verdunkelung des Zimmers unentbehrlich, um bei etwaigen Betriebsstörungen das Kymographion öffnen zu können. Unmittelbar neben dem Untersuchungsraum muß ein etwa 3 x 3 m großes Dunkelzimmer eingerichtet werden.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1937

Authors and Affiliations

  • Arthur Weber
    • 1
  1. 1.Bad NauheimDeutschland

Personalised recommendations