Advertisement

Zusammenfassung

Wir haben gesehen, daß die Nahrungsstoffe im Magen-Darmkanal in weitgehender Weise verwandelt werden. Durch Hydrolyse zerfallen die zusammengesetzten Nahrungsstoffe stufenweise bis zu ihren Bausteinen. Sind diese gebildet, dann werden sie sogleich von den Zellen der Darmwand übernommen. Auf zwei Arten ist dafür gesorgt, daß nicht auf einmal viele Bausteine im Darmkanal auftreten können. Einmal entläßt der Magen vom Speisebrei immer nur kleine Anteile. Es öffnet sich der Magen nach dem Zwölffingerdarm und läßt etwas dünnbreiigen Speisebrei hinaus. Seine saure Reaktion bewirkt, daß sich der Magen sofort wieder schließt. Er bleibt geschlossen, bis die saure Reaktion durch das Hinzutreten des alkalisch reagierenden Darm- und Pankreassaftes und der Galle sich der neutralen genähert hat. Wieder öffnet sich der Magen für kurze Zeit. So kommt es, daß immer nur geringe Mengen von saurem Speisebrei in den Darmkanal übertreten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1917

Authors and Affiliations

  • Emil Abderhalden
    • 1
  1. 1.Universität Halle a. d. SaaleDeutschland

Personalised recommendations